Juli 2016

[anwalt.de] Das „Darknet“ – von Waffen, Drogen, Mythen und Märchen

Das mutmaßliche „Geheimnetzwerk“ mit dem dezent anrüchig anmutenden Namen wird augenblicklich in den Medien ausgiebig und kontrovers diskutiert. Ihren Teil dazu beigetragen haben sicherlich zahlreiche Berichte, dass der Amokläufer von München die Tatwaffe „über das ‚Darknet‘“ bezogen haben soll. Und auch über die Täter der Terroranschläge des 13. November in Paris war Ähnliches zu lesen.

[mephisto 97.6] Akzeptanz als Statement

Drogenkonsum und -missbrauch ist heutzutage leider nichts Unbekanntes mehr. Um an die Opfer dieses Missbrauches zu gedenken, gibt es seit 1998 jährlich am 21. Juni den Drogentotengedenktag.

An so einem Tag wird viel darüber diskutiert, wie man mit Drogen – legalen und illegalen – umgehen soll. Manche argumentieren mit erhobenem Zeigefinger, abschreckenden Geschichten und den möglichen Folgen. Andere hingegen sprechen über und aus Erfahrung.

http://mephisto976.de/news/akzeptanz-als-statement-56523

[ihra] Head of UNODC announces senior advisory group on human rights

In a speech delivered today to both the UN’s Commission on Narcotic Drugs and the Crime Commission, Yury Fedotov, the Executive Director of the UN Office on Drugs and Crime announced the creation of a new senior advisory team on human rights within UNODC.

https://www.hri.global/contents/1151?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

Too close? The drinks industry's unsteady deal with government

Two health organisations last month refused to sign a responsibility deal on reducing problem drinking because they felt the industry was dictating the terms. Six others have walked out. Is there a future for the initiative?

https://www.theguardian.com/public-leaders-network/2011/apr/07/close-drinks-industry-unsteady-government?INTCMP=SRCH
 

Seiten