August 2016

[scinexx] Amphetamine in Abwasser und Flüssen

Droge aus zweiter Hand: Über unser Abwasser gelangen auch immer mehr Amphetamine in Flüsse und Seen. Diese Drogen sind selbst fernab der Städte in Flüssen nachweisbar, wie eine Studie aus den USA belegt. In Stadtnähe reichen die Konzentrationen sogar schon aus, um das Wachstum von Algen und Bakterien zu hemmen, wie die Forscher feststellten.

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-20546-2016-08-26.html

[euro-news] Philippinen: Anti-Drogen-Kampf mit Puppentheater

Mit Puppentheater gegen Drogen: Die philippinische Polizei hat sich etwas Ungewöhnliches einfallen lassen, um Kinder davor zu warnen, auf die schiefe Bahn zu gelangen. Eine der Puppen stellt Präsident Rodrigo Duterte dar, der die Kinder davor warnt, illegale Substanzen zu konsumieren.

http://de.euronews.com/2016/08/29/anti-drogen-kampf-mit-puppentheater

[ARD] Hart aber fair: Der Feind in meinem Essen - wie ungesund sind Zucker und Co.?

Schokolade, Ketchup, Säfte – überall Zucker. Und Ärzte warnen: Zucker kann  fett und  krank machen. Aber wie viel versteckten Zucker jubelt uns die Industrie  unter? Helfen Strafsteuern und Verbote? Oder können nur wir selbst die süße Sucht besiegen?

http://www.ardmediathek.de/tv/Hart-aber-fair/Der-Feind-in-meinem-Essen-w...

[dradio Kultur] Geschichten aus dem Club: Von schwarz bis schmutzig

Diese Echtzeit geht in den Club. DJs, Musik, Partnersuche und Türsteher lassen wir dabei außen vor, wir erzählen die Geschichten, die noch nicht erzählt wurden.

Zum Beispiel von den Clubgängern, die alle nur noch Trauer tragen. Von den Menschen, die aufräumen, wenn die Party vorbei ist. Von denen, die aufpassen, dass Drogen nicht zu verheerende Folgen haben. Und von der Technik, die ganz neue Cluberfahrungen möglich macht.

"Völlig inakzeptabel"

Sekretärin der Grünen baute in Wohnung Drogen an. Ein peinlicher Vorfall beschäftigt derzeit die Grünen: Eine Mitarbeiterin aus dem Büro für Menschenrechte und Sicherheit geriet ins Visier der Drogenfahnder. Die Angestellte mit grünem Daumen zog in ihrem Haus in Niederösterreich zahlreiche Hanfstauden groß - ausschließlich zum Eigenkonsum, wie sie beteuerte.

Seiten