Januar 2018

[moz] Drogen gefährden Kampf gegen Armut und Gewalt

New York/Wien (dpa) - Der Drogenkonsum nimmt weltweit zu und gefährdet nach Ansicht der Vereinten Nationen den Kampf gegen Hunger und Armut. «Das Problem ist längst eine internationale Herausforderung».

"Das Problem ist längst eine internationale Herausforderung", sagte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon am Dienstag bei der Vorstellung des neuen Weltdrogenberichts in New York. "Drogen gefährden eines der wichtigsten Vorhaben der Menschheit, den Kampf gegen Armut und Hunger."

[focus] Deutschland: Wodka mit erhöhtem Methanol-Gehalt entdeckt

In drei Bundesländern ist am Freitag Wodka mit erhöhtem Methanol-Gehalt entdeckt worden. Wegen des gesundheitsschädlichen Methanols-Gehalts besteht eine Lebensmittelwarnung für einige Wodka-Produkte der Firma Bärenkrone.

https://www.focus.de/panorama/vermischtes/deutschland-wodka-mit-erhoehtem-methanol-gehalt-entdeckt-_aid_688018.html

[HCLU] Documentary: "The State of Harm Reduction in Europe"

The film crew of the Hungarian Civil Liberties Union (HCLU) attended the first meeting of the European Harm Reduction Network (EuroHRN) in Marseille, France. We interviewed professionals and activists from several countries to give you an overview of the current state of harm reduction in Europe – please watch and share our movie!

https://drogriporter.hu/en/eurohrn_marseille

Heroinkonsum in Großbritannien zurückgegangen

London (DPA) Großbritannien ist es gelungen, die Einfuhr von Heroin deutlich zu reduzieren. In den vergangenen sechs Monaten habe sich die Zahl der positiv auf Heroin Getesteten halbiert, teilte das größte britische Drogentestlabor Concateno am Montag in Oxford mit. In Großbritannien verwendetes Heroin kommt hauptsächlich aus Afghanistan und Pakistan. Der Preis auf dem Schwarzmarkt habe sich in den vergangenen sechs Monaten auf 40 000 Pfund pro Kilogramm verdoppelt, berichtete die BBC.

Seiten