Utopia der Lust, Das

Titelzusatz: 

Drogen und Sexualität

In kaum einem anderen Bereich wird die innere, natürliche Sehnsucht nach Transzendenz deutlicher als in der gelebten Sinnlichkeit der Erotik. Psychoaktive Substanzen werden seit Jahrtausenden genutzt, um aus den Erfahrungswelten des Alltags auszubrechen - zur Erlangung entspannender oder anregender Gefühlszustände und oftmals zur Veränderung des Bewusstseins. Die Verbindung der Sexualität mit dem Gebrauch psychoaktiver Drogen entspricht potenziell der Verbindung von zwei außergewöhnlichen Bewusstseinszuständen. Das Spektrum der möglichen Erfahrungsbereiche ist dabei äußerst vielfältig. Ein wichtiger und gesellschaftskritischer Beitrag von Wolfgang Sterneck zum Thema "Sex and Drugs".

Medientyp: 

Autor/Regisseur: 

Sterneck, Wolfgang

Verlag: 

Ort: 

Solothurn

Veröffentlichung: 

2005

Standort: 

I 238

Notizen: 

Rubrik: Gender / Sexualität

Schlagworte: