Neuen Kommentar schreiben

Horrortrip mit synthetischem Gras

 

Ich will meine Erfahrung mit einem chemischen Graseratz teilen, auch um eventuell herauszufinden was das war.

Der Konsum ist mittlerweile 2 Jahre her da war ich 16, und doch kann ich mich noch sehr gut an den Trip erinnern.

Ich hatte davor noch kaum Erfahrung mit Drogen und auch nur 2x mal gekifft (normales Gras).

Ein Kumpel meinte ob ich nicht noch auf eine Tüte vorbeikommen will, kurzum zu ihm gegangen noch zusammen 

einen halben Vodka leer gemacht und dann der Tüte zugwendet.

Das war tagsüber auf einer Bank im Feld ich war auch positiv eingestellt und dem Freund vertraue ich zu 100%

(ich nehme es ihm im nachhinein nicht übel).

Er meinte es sei "wie Gras" nur stärker und weil kein Tabak zur Hand war erstmal pur gebaut.

Von anderen habe ich erfahren das die Dosierung für 2 Personen von dem Zeug viel zu hoch war, etwa die 6-Fache Menge (!).

Mein Kumpel hat das nachdem ersten Zug auch bemerkt, und neugierig wie ich war hab ich mir (unwissend) den Rest alleine gegeben.  5 min später hat es dann auch schon angefangen, erst wie ich das schon von normalem Gras kannte, ein bisschen euphorisch und leicht im Kopf. Das Gefühl intensivierte sich schnell und wurde unangenehm, bis ich ein starkes udn auch sehr unangenehmes Kribbeln in Armen und Beinen verspürte. Ab diesem Moment wollte ich das es aufhört, aber es wurde immer schlimmer. Mein Kumpel (nenen wir ihn einfach N.) fragte mich wie viel Uhr es ist, ich konnte ihn zwar verstehen aber der Sinn der Worte hat mein Gehirn nicht erreicht, als ich versuchte zu antworten kam nur undeutliches Gebrabbel aus meinem Mund.

Zu dem Zeitpunkt hab ich alles extrem verlangsamt wahrgenommen, mir war richtig übel und der Wunsch das alles endlich aufhört wurde immer stärker. Als nächstes weiß ich wie ich keinen "Film" mehr gesehen habe, also nur noch einzeln aufflashende Bilder mitbekommen habe (zudem Zeitounkt war ich nicht mehr ansprechbar und kaum noch bei Bewusstsein), der Moment in dem ich dann auch anfing mich zu übergeben. Die Bilder kamen immer langsamer und irgendwann habe ich das Bewusstsein verloren, währenddessen wurde mein Wunsch das es aufhört zu dem dringlichen Wunsch zu sterben, wäre ich in der Lage gewesen hätte ich mich sofort umgebracht. Mit meinem Bewusstsein verschwand dann auch jeder Bezug zur Realität, ich wusste nicht mehr das ich ein Menschliches Wesen bin und hatte auch keine richtigen Gedanken mehr. Der Wunsch zu sterben wurde wieder zum tiefgreifenden Verlangen das alles still wird und aufhört, denn mittlerweile bestanden meine Gedanken nur noch aus dumpfen farben und sehr tiefen und äußerst unangenehmen Tönen (vergleichbar wenn auch viel schwächer zu "Idoser"-Tracks). Während der ganzen Zeit war ich immer am würgen, aufstoßen und weiterkotzen, und irgendwann war alles nur noch ein Gefühl als würde man durch ein schwarzes Vakuum fallen und das ganze Umfeld partikelweise mit sich reissen 

(das ganze passierte immer noch nicht in auch nur annähernd menschlichem Zustand). Das einzige was noch "exsistierte" war ein stechender Schmerz von irgendwoher der auch irgendwie nicht real war da ich ja keinen wirklichen Körper mehr besaß, der aber doch extrem war, immernoch gemischt mit dem schleichenden Gefühl alles unterdrücken zu wollen damit endlich alles aufhört und still wird, also eigentlich das Gefühl endlich tot sein zu wollen. Das passierte sogar wirklich, die Farben wurden weniger und die Töne leiser, das Fallen stoppte und einfach alles kam langsam zum Stillstand, bis das letzte Pochen auch aussetzte. In dem Moment war alles ruhig bis ein Würgen alles wieder in Gang setzte. Allerdings ging es von dem Moment an besser von Moment zu Moment, die unerträgliche Situation wurde immer erträglicher und der (auch mit dem Würgen wiedergekommene) Wunsch das alles aufhört wurde schwächer. Das verlief alles ziemlich gleichmäßig, bis dann endlich mein "Bewusstsein" wiederkam und ich die Augen aufschlug. Ich habe nur Blau und Grün gesehen, die Blätter des Baumes neben der Bank und den Himmel. Dabei waren die Töne der Farben exakt gleich, nur alles dick schwarz umrandet. Mit dem Augenaufschlagen kam langsam ein Gefühl der Exsistenz in einer realen Welt wieder, und beginnend in den Augen durch den Körper in die Gliedmaßen wandernd (aber sehr langsam) spürte ich meinen Körper wieder. Währenddessen hab ich mich wie ein Neugeborenes gefühlt das nichts weiß, nichts kann und alles neu erlernt. Dann kam der (wirklich gedachte also mit meiner inneren Gedankenstimme) Hey diesen Körper kann ich vielleicht bewegen und hab die Erkenntnis gehabt das ich ein menschliches Wesen bin. Während des ganzen runterkommens hab ich fleißig weitergekotzt so dass mein ganzer Rachenraum noch Tage später entzündet und total am Arsch war. Als ich dann nach einigen Versuchen soweit war meinen Arm zu heben konnte ich ein Armband von mir erkennen und die Erkenntnis wer ich bin was ich hier mache traf mich so heftig das ich sofort einen sehr heftigen Schmerz in der Stirn empfand (ging aber schnell wieder weg). Ab dem Moment war dann mein volles Bewusstsein wieder da, und die Situation war auf einmal neben den Halsschmerzen und dem immernoch stark abklingenden Trip seltsam angenehm. Als ich dann soweit war mich aufzurichten ohne vor Schmerzen wieder umzukippen konnte ich dann erkennen das ich von der Bank gekippt war, mindestens 2m gerollt bin (oder was auch immer keine ahnung) und ich praktisch in einem See aus Magensaft und meinem halb verdauten Mittagessen lag. Ab da klang die Wirkung recht schnell komplett ab, aber die nächsten Tage war ich immernoch extrem niedergeschlagen und hatte ein dumpfes Gefühl im Kopf (wie nach einem durchfeierten Wochenende mit Teilchen), und in meinem Urin der sowieso schon heftig gelb war waren noch richtig dunkelgelbe Schlieren, bis ca 30 Stunden nach dem Konsum.

Das soll nur ein Erfahrungsbericht sein und evtl andere warnen, ausserdem wüsste ich gerne ob es Leute gibt die ähnliches erlebt haben oder mir jemand sagen kann was das für ein Zeug war.

Ich werde definitiv die Finger von synthetischen Imitationsdrogen lassen und empfehle das auch niemandem weiter.

An sich bereue ich es weniger als mir lieb ist, bin aber auch froh das ich so eine Erfahrung gemacht habe denn ich bin seitdem sehr respektvoll gegenüber Substanzen die ich nicht kenne.

Die Verpackung des Zeugs war ein kleiner schwarzer (alu?)-plastik beutel mit einem neongrünen Strahlungssymbol darauf.

 

Geschlecht: 

männlich

Substanzen: 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.