Neuen Kommentar schreiben

Finger weg von H

Hallo Leudis, Im voraus kurz etwas zu meiner Person:

Ich bin W. und 19 Jahre alt. Mit 14 habe ich angefangen zu Kiffen. Mit 16 habe ich angefangen mir gelegentlich auf Partys mdma zu schmeißen und bin mit 17 leider Gottes H verfallen an dem ich nun auch nach 2 Entzügen und paar Wochen in einer geschlossenen hänge. Hier möchte ich meine Erfahrungen mit H teilen und gleichzeitig eine Warnung aussprechen.

Früher habe ich oft mit Leuten am Bahnhof meine zeit verbracht. Diese Leute machen oft keinen so Guten Eindruck, aber ich habe sie als meine "Ersatz Familie" angesehen. Mit meinen Eltern habe ich mich nie verstanden und werde es auch mit Sicherheit nie wieder (=anderes Thema). Nun diese Menschen haben mir immer Trost geschenkt und mir das Gefühl gegeben nicht alleine zu sein. Nach meinem Real-Schulabschluss wusste ich nichts mit mir anzufangen... in dieser Zeit saß ich die meiste Zeit mit meiner "Ersatz Familie" dort und hab gesoffen. Manchmal habe ich gesehen wie einer von denen sich H gespritzt hat.

Mich hat es nie so wirklich interessiert bis zu dem Tag an dem mein bester und einziger Freund den ich bis dato noch hatte verstarb. Seitdem konnte ich kein einziges mal mehr lachen. Diesen Schmerz den ich plötzlich verspürt habe konnte nicht mal mehr der Alk ausblenden, also ging ich zum Bahnhof und fragte ob ich das nicht auch mal ausprobieren könnte. Ja klar.. und das ist dieser Punkt den ich so gerne wieder rückgängig machen würde. Wir gingen in eine total verdreckte Wohnung. Dort hätten bei mir schon alle Alarmglocken klingeln müssen - aber Nein. Es war so aufregend und spannend zugleich. Einer der Leute hatte die spritze fertig - soweit so gut. Ich freute mich, ich dachte das wäre endlich der Punkt womit ich über meine sorgen hinweg sehen könnte. Er spritze mir es. Ich fragte ihn wie lange es denn dauern würde. Ich hatte ja überhaupt keine Ahnung von H. Er meinte nur " das kommt gleich" Okay... 10 min gewartet, allerdings habe ich nichts wirklich gespürt bis dahin nur ein Haut jucken.

Kürze Zeit später kam es dann ein unglaublich warmes beschützendes Gefühl stieg in mir auf. Diese Wohnung die ich bis dahin total ekelhaft wahrgenommen habe , war mir plötzlich scheiß egal. So wie alles andere auch ich habe da gesessen und tatsächlich an nichts gedacht. Glücklich war ich zwar auch nicht wirklich, aber es hat mir gereicht um es wieder zu tun. Ich weiß gar nicht wie spät es war weil ich irgendwann dann eingeschlafen bin. Ich war mir sicher das ich es unbedingt nochmal erleben wollte.

3-4 male ging es noch gut. Dann hätte ich plötzlich nicht mehr das Gefühl das ich das bräuchte um irgendwas zu vergessen sondern das ich es bräuchte um überhaupt wieder mich normal zu fühlen. Ich fiel in ein tiefes Loch ohne Kontakt zur Außenwelt. Ich wollte nicht mehr raus gehen, hatte Angstzustände und einfach ein Gefühl als fiele mir die Decke auf den Kopf. Ein Jahr war vergangen. Ein Jahr in dem ich mir 3× wöchentlich H gespritzt habe. Ich war Seelisch wie körperlich am ende, aber habe nicht im Traum daran gedacht aufzuhören. Warum auch H gab mir das Gefühl wieder normal zu sein - so komplex es klingt.

Mein 2 Jahre älterer Bruder hatte es mitbekommen inzwischen und hat mich in eine Klinik geschleppt - gegen meinen Willen. Jeder hier wird wohl wissen , dass es nichts bringt wenn man es selbst nicht möchte. So verging ein weiteres halbes Jahr in dem ich mich zwei Entzügen stellen musste - ohne Erfolg. Nun hatte ich mich selbst schon aufgegeben. Dann habe ich einmal im Rausch daran gedacht mich umzubringen. Aus dem Gedanken wurden Formulierungen und aus diesen wurde eine Tat.

Wieder war es mein Bruder der es mitbekommen hat und auch er der mich überredet hat mich in eine Psychiatrie ein zu weisen. 3 Wochen war ich dort - gefangen. Mit wahnsinnigen Angstzuständen und unter der Angst verrückt geworden zu sein. Auch diese Zeit verging, ohne Erfolg. Und nun sitze ich wieder Zuhause und warte bis ich mir die nächste Ladung spritzen kann kurz vor meinem 20. Geb..

Ich kann allen nur sagen FINGER WEG VON H!!! Es macht einen kaputt - seelisch und körperlich.

Geschlecht: 

weiblich

Substanzen: 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.