Neuen Kommentar schreiben

Zopiclon Schlaftabletten Überdosis

Ich 28 , männlich , ca. 78 kg habe von einem Artzt Zopiclon Schlaftabletten verschrieben bekommen . Zopiclon ist ein Benzopiazepin ähnliches Schlafmittel .

Bei normaler Dosierung bei mir 7,5 mg helfen Sie in die Einschlafpfase zu kommen und durch zu schlafen . Am nächsten Tag hab ich einen sehr leichten hängover und einen Bitteren Geschmack im Mund . Die Tabletten sind bei normaler dosierund aber nicht so stark das man einfach wegschläft also man muss sich schon ins Bett legen und auch schlafen wollen . Bei normaler Dosierung vorm TV z.b. wird man einfach etwas müde und bewegungsfaul . Ausserdem wirken Sie am nächsten Tag leicht angstlösend .

Bei einer Überdosierung von 2-3 Tabletten 7,5 mg fühlte ich miüberbauh wie betrunken . Starke Gleichgewichts Störungen usw.

Dan habe ich es mit der Überdosierung übertriben . Einnahme von ca. 10 Tabletten 7,5 mg über einen Zeitraum von ca. 6 Stunden . Habe gedacht mal gucken wie sich das auswirkt wen ich über 1-3 Tabletten hinaus geht (eine sehr sehr dumme Idee , empfehle ich niemanden , Lebensgefahr aufgrund aussätzender Ahtmung ) Hatte nicht vor so viele zu nehmen . Sondern mich halt " hoch arbeiten " bis ich high bin. Habe erst zwei genommen eine Stunde gewartet und dan eine hinterher , dan halbe Stunde gewartet und wider eine hinterher . So ungefähr . Das Problem war allerdings ein totaler Kontrollverlust ab ca. 5 Tabletten . lch wurde sehr hyperaktiv und habe mitten in der Nacht angefangen Schränke aus zu sortieren . Hatte überbaubt keinen Überblick mehr darüber wie viele ich schon genommen hatte. Immer Gedanken "hab ich jetzt eine genommen oder nicht ?" . Dan ab ich schätze mal 6-7 Tabletten (in ca. 4-5 Stunden) haben leichte Halluzinationen angefangen . Das Zeitgefühl war gar nicht mehr vorhanden . Ich sah wie Objekte ihre Form veränderten . Sie fingen an zu "Artmen" also wer sowas schon mal gesehen hat weiss was ich meine ich Versuch das mal zu beschreiben : Die Objekte blähen sich auf und gehen dan wider auf normal Größe in einer flüssigen Bewegung was dem auf und abdanken der Brust beim Artmen ähnelt . Wie gesagt hatte ich kein Gefühl mehr für Zeit , von einem hefühlten Augenschlag auf den anderen war es plötzlich hell draussen . also grade war noch mitten in der Nacht und plötzlich ging die Sonne auf und ich dachte so "was ist jetzt los ?" wirklich schwer zu beschreiben . Hab mich dan hingelegt und bis Abends durch geschlafen . Als ich aufgewacht bin hatte ich ein echt schlechtes Gefühl so in die Richtung das ich wirklich Angst davor hatte verrückt zu werden . Einer meiner ersten Gedanken war das ich dabei echt hätte draufgehen können . bin dan auf anratten einer Freundin der ich einen wirklich verwirrenden Text um 7:00 Uhr morgens geschrieben hatte , ins Krankenhaus gegangen . Hätten mich fast Zwangseingewiesen von wegen Verdacht auf versuchten Suizied . Musste dan mit einem Psychologen reden und durfte dan wider gehen , nachdem ich ihn überzeugt hatte das ich mich nicht umbringen wollte . Achja und musste noch eine Urinprobe abgeben . Hab von der Probe aber nie wider was gehört. Hab die Tabletten danach erstmal nicht mehr angefasst und nie wider mehr als 2 genommen . Hatte nächsten Tag richtig das Gefühl dem Tot noch mal von der Schippe gesprungen zu sein . Fazid : ein scheiß Chemischer tripp der das Risiko nicht mal ansatzweise wert war . Nicht zu empfehlen !

Geschlecht: 

männlich

Substanzen: 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.