Neuen Kommentar schreiben

Sandra kins

Hallo, ich hab ein riesen problem.. Ich habe vor ca 2 monaten das erste mal mdma konsumiert ich vertrag es aber nicht und es war das erste und letzte mal wo ich es konsumiert hatte. Die 3 wochen nach den konsum von mdma waren ganz normal da ich ca seit 1 jahr kiffe und ich am tag ca 6-7 joints geraucht habe und auch an der bong. Doch vor ca einem monat fing ich ohne grund an einen flash back zu bekommen, mir gibg es so als hätte ich mdma gezogen oder ein teil genommen ohne irgend etwas genommen zuhaben habe nur gekifft wie sonst auch immer. Ich war am gleichen tag im krankenhaus da es mir körperlich und psychisch so schlecht ging, da im krank haus aber festgestellt wurde das ich nix habe (also körperlich) davhte ich es kamm von der psyche.. unternahm aber nicht's ich dachte es geht von selbst weg. Einen tag danach hörte ich das kiffen auf. Hatte angstzustände, meine wahrnehmunng war nicht wirklich real, ich fragte mich immer wieder bin ich wirklich da ? Aber es verbesserte sich immer mehr. Jetzt sind es bisschen mehr als 1 monat seit dem ich aufgehört habe, mir geht es soweit so gut doch die wahrnemung ist noch bisschen komisch und ab und zu fühle ich mich sehr unwohl. Ich bin antriebslos will nirgends mehe hin. Bin aber ünerzeugt keinen psychologen zu braucen. Meine frage: Wieso habe ich nach 3 wochen nach dem mdma so komische gefühle beim kiffen bekommen? War es einfach zuviel für meinen körper? Da ich ca 1,66 groß bin und ca 45 kg wiege? Ich habe riesige angst das es nicht weg geht und ich kie wieder ich sein kann. Danke im vorraus :) Lg sandy

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.