Körper sagt langsam Nein!

Hi Leute!

Wollte euch mal etwas "berichten", und eventuell auch den ein oder anderen Tipp hören.

Also, erstmal zu mir. Ich bin 18 Jahre alt, werde bald 19.

Mit 17 hab ich das erste mal gekifft. Fand ich ganz cool, allerdings stand von Anfang an fest, das das ganze nur hin und wieder mal gemacht wird, wie mit jeglichen anderen Substanzen auch.

Hab dann immer mal wieder mit ein paar Kollegen einen geraucht, war auch echt immer ganz cool zum chillen. Allerdings immer nur am Wochenende. Arbeit geht schliesslich vor :-)

So, da ich hauptsächlich Hardcore und so schnelles Technogedöns höre, hat es auch nicht lange gedauert bis ich mit meinem besten Kollegen zum ersten mal Extasy ausprobiert habe. War total geil, man war einfach nur Glücklich, ich war total offen (bin eigentlich ein sehr schüchterner Mensch), hatte Lust mich zu bewegen & die Musik war viel intensiver. Waren glaube ich damals noch gelbe Kreuze die wie probiert haben.

So, also auf Hardcore Partys immer Extasy genommen. Allerdings auch nicht wirklich oft, wenn's wirklich hochkommt 1x pro Monat, was allerdings immer unterschiedlich ist. Sagen wir einfach 15x im Jahr :-D

Dann hatte ich meinen ersten "Absturz" auf Extasy. Ne Hälfte zu viel, auf einmal bekam ich ein total mulmiges Gefühl im Magen, so dass ich mich anschließend auch Übergeben musste. Nach ner halben Stunde ging das ganze dann auch wieder. (Ist jetzt ca. ein 3/4 Jahr her.)

Ab da ging es dann los, nach jedem Joint bekam ich wieder ein "unwohles" Gefühl. Nicht das ich mich übergeben musste, allerdings war dauernd so ein drückendes Gefühl in meinem Magen. Na gut, dann halt keine Joints mehr.

Bei Extasy war es dann genau das selbe. Ich konnte keine halbe Pille mehr werfen, ohne dieses mulmige Gefühl. Echt total nervig wenn man auf ner Party ist, die ganzen Druffis sieht & jeder gute Laune hat, und man selber sich nicht bewegen möchte weil man ansonsten den ganzen Hallenboden vollkotzt.

Was solls, lassen wir das Extasy halt auch bleiben. Hab mit dem "absetzen" überhaupt keine Probleme, Gesundheit ist schließlich das wichtigste.

Eins wurde mir allerdings schnell klar, nüchtern auf Hardcore Partys ist langweilig. Alkohol trinke ich eigentlich echt sehr selten, wenn auf Geburtstagen. Häng davon nur rum, hat also auf ner Party für mich nichts zu suchen.

Dann hab ich mal Pep/Speed ausprobiert. Ich muss sagen, ich war begeistert. Pep war für mich die perfekte Partydroge. Man hat auf jeder Party bis zum Ende ausgehalten, man war offener, man hatte Kraft ohne Ende, man hatte perfekte Laune & trotzdem hab ich mich total wohl gefühlt, und hatte totale Kontrolle über mich. Selbst der Tag danach ist nicht annähernd so schlimm wie bei Extasy.

Vor knapp 3 Monaten waren wir dann mal wieder feiern, hab wie immer über die Nacht & After verteilt ca 1 - 1,2g gezogen. Immer das selbe Zeug vom selben Ticker meines Vertrauens.

Am nächsten Tag ging es mir allerdings total dreckig. Nicht dieses übliche Pep-down, sondern anders.

Was das ganze war hat sich dann auch schnell herausgestellt, hatte eine Mandelentzündung, dazu noch Husten, Schnupfen und war total schlapp.

Musste mir leider Gottes einen Krankenschein nehmen um meine Mitarbeiter nicht auch noch anzustecken. Ansonsten würd ich sowas nie wegen btm/alk Konsum machen.

Hab Antibiotika verschrieben bekommen, das ganze durch genommen, und alles war wieder super. Dachte mir kann ja mal passieren, dass man sich verkühlt wenn das Immunsystem eh total im A**** ist.

Naja, falsch gedacht. Das ganze hat sich dann noch 3x wiederholt, allerdings ohne Husten etc, nur gab es immer eine Mandelentzündung.

Hab dann auch bei jedem mal den Ticker gewechselt, weil ich erst dachte das das ganze am Pep liegt.

Immer der selbe Ablauf, Antibiotika, Alles tiptop, Party mit Pep, Mandelentzündung.

Letzten Samstag wollte ich nochmal was ausprobieren. Ne kleine Party im Cosmoclub, sind hin, wie immer gezogen.

Dann total dick eingepackt, mit nem Schal um, direkt ins Taxi zur warmen Afterhour. Sofort sämtliche Vitamine gegessen, Magnesium genommen, relativ warm duschen gegangen. So, heute gehts mir schon besser. Allerdings merke ich das da doch etwas anders ist an den Mandeln. Aber nur minimal!

Vielleicht weiß ja einer von euch was das sein könnte. Bin echt überfragt, und das ganze regt mich auch echt auf, denn noch eine neue Droge möchte ich echt nicht testen, um dann wieder nur ein halbes Jahr davon was zu haben.

Das ich nicht mehr kiffen oder schmeißen kann ist mir eigentlich relativ egal, ist halt so. Nur Pep war halt echt cool, da musste man nicht um 2 Uhr von ner Party abhauen, für die man teilweise bis zu 80€ ausigbt.

Achja, Bomben schlucken kann ich leider garnicht. Hab totale Probleme mit dem Tabletten schlucken, Extasy musste ich immer mit irgendetwas zu essen probieren runterzukriegen, das Antibiotika musste ich sogar klein machen und mit Joghurt vermischen :-/

 

Würde mich über Kommentare freuen!

 

Liebe Grüße!

 

Geschlecht: 

männlich

Substanzen: 

Kommentare

Kloss im Hals..

Hatte das in den 90ern beim feiern oft..wenn du so ein kloss oder da steckt was im hals gefühl meinst...kommt meiner meinung nach wenn der serotoninspiegel so gef.... ist und im keller...das da gar kein neues wieder aufgebaut werden kann...dein körper und deine seele zeigen dir ein stopschild grad..gelbe karte...

Mal alles hinterfragen

Hallo, wie ich das rauslese kannst du dir Parts ohne Drogenkick gar nicht vorstellen. In deinem jungen Alter durchaus nachvollziehbar und deine Disziplin betreffs Arbeiten geht vor in allen Ehren. Ich habe in den 2 Jahrzehnten, die ich auf Partys gehe auch alles mögliche ausprobiert und gelernt, dass die geilsten Drogen die körpereigenen sind. Sachen, die ausgeschüttet werden, wenn du schon 2 Stunden am Stück tanzt. Und funktioniert eigentlich immer. Eine kleine "Startrampe" mit ganz ganz wenig Cannabis (ohne Tabak) in einer Purpfeife und los gehts. Die ganze Chemie macht dir auf Dauer das Gehirn platt, auch wenn man in der Jugend scheinbar unendliche Kapazitäten hat. Und das schönste an körpereigenen Sachen: du gehst fast nüchtern nach hause und hast hinterher keine Probleme. Vielleicht scheint dir das alles sehr schräg und unrealistisch, aber probiers einfach mal aus.

guten flug weiterhin!

Ja du sagst es dir doch schon selbst! :)

Du hast es schon geschrieben,

Körper sagt langsam Nein!,

mit anderen Worten höre auf deinen Körper ;) Wenn er dir sagt das mit den Drogen ist nichts für dich, gibt es da echt schlimmeres bzw. ist das vielleicht gar nicht schlecht! Du bist halt, ich weiss das hört man nicht gerne, erst 18 bzw. 19 Jahre alt!Wenn ich an meinen ersten E-Rausch denke(21 Jahre), weiss ich noch wie es mich Psychisch ziemlich beeindruckt hat. Also ich meine, dass ich froh war das ich dieses Spielzeug nicht schon früher entdeckt habe!!! Das ist nicht wie Kiffen oder so, dass beeinflust die Entwicklung und die Psyche nochmal ein bisschen heftiger!!! Dir läuft nichts weg, wenn du mal ein halbes Jahr Pause machst oder so. Du hast noch mehr als genügend Zeit zum rumexperimentieren mit "harten" Drogen und dein Körper wird schon wissen was er macht! Du bist einer der wenigen Menschen hier im Forum die sich Panik machen weil sie zu wenig Drogen konsumieren... denk mal darüber nach ;) Mit dem Pepp klappt das schon irgendwann wieder! Bis dahin lass dir Zeit und mach vielleicht ein ADS-Test... klingt blöd ist aber ernst gemeint!! ADS kriegen wie du wahrscheilich weisst Ritalin verschrieben und dass ist Praktisch medizinisches Speed?!!!!!! Und es haben soooo viele Menschen aus der Szene ADS das gllaubt man gar nicht! Und wenn man sich mit dem Thema nicht intensive beschäftigt hat verstehen die meisten auch gar nicht was das für ihn/sie bedeutet! Und das beste an ADS/Ritalin ist du kriegst es von der Krankenkasse umsonst xD hehe nur mal so ein kleiner Tipp... mach daraus was du willst :D Ich hoffe ich konnte dir helfen und dass ich nicht zu sehr ein auf große Schwester gemacht habe :) LG und viel Glück noch!

Kopfsache

Geh mal zum Arzt und lass dich untersuchen. Am Ende müssen dir die Mandeln entfernt werden, unabhängig vom ziehen.

Ansonsten hätte ich ja auch die orale Einnahme empfohlen, aber wenn das bei dir so problematisch ist. (Teile mit Essen nehmen hab ich noch nie gehört ^^)

Zur Not halt Eukalyptusbonbons und gut is.

Die Mandelentzündungen nach

Die Mandelentzündungen nach dem Peppkonsum könnten dadurch verursacht werden, dass die Substanz beim "runterlaufen" ach die Mandeln passiert. Da Amphetamin ja doch recht reizend auf den Körper wirkt kann es gut sein, dass dadurch eine Entzündung entsteht.Habe viele Freunde, die dannach ziemlich massive halsschmerzen und Schluckbeschwerden bekommen. Hilft leider gar nichts gegen =/

MDMA und THC probleme könnten übrigens durch den einmaligen Absturz entstanden sein. Sowas setzt sich psychisch oft stärker fest als man glaubt. Quasi ein Absturz-Flashback.

 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.