Einträge

melanie
hallo jungs und mädels klasse seite gruss aus rostock

Verfasst am: Do, 10/06/2010 - 13:36


sven20jahre
hallo eine super seite finde habe sie erst gestern gefunden so zu sagen ich bin selber konsumment von gras und ab und zu heroin viele grüsse aus aachen

Verfasst am: Mo, 07/06/2010 - 14:04


Gast
der unten schreibende journalist handelt nicht in unserem auftrag. es gibt keine absprachen zwischen uns und ihm. wir haben ihm nur erlaubt, sein anliegen schildern und seine kontaktdaten in unserem gästebuch hinterlassen zu dürfen.

Verfasst am: So, 06/06/2010 - 22:40


Martin R.
------SUCHE HOME-GROWER FÜR INTERVIEW------ Lieber Nutzer von Drugscouts, mein Name ist Martin R. (24), ich bin Freier Journalist und habe vor, eine Reportage über das Phänomen Homegrowing zu schreiben. Mir geht es darum, eine neue Perspektive auf das Thema zu werfen. Denn wenn in der Öffentlichkeit von HG die Rede ist, dann geht es meistens um Drogenhandel und Kriminalität - ein äußerst verzerrtes Bild der Szene, wie ich denke. Meist wird verschwiegen, dass Homegrowing auch eine Möglichkeit ist, den Nebenerscheinungen des Schwarzmarkt zu entkommen und dass viele Züchter nur sich selbst oder den Freundeskreis versorgen. Ich möchte ein differenziertes Bild der Szene zeichnen. Qualitätsjournalismus bedeutet, dass man nicht über jemanden schreibt, ohne mit ihm auch gesprochen zu haben. Deshalb suche ich Hanfzüchter, die mir im Interview ihre persönlichen Erfahrungen und Ansichten zum Thema darlegen. Mich interessiert unter anderem, ob das HG für euch Probleme gelöst oder eher neue Probleme geschaffen hat. Wie steht ihr zur Kriminalisierung des Hanfanbaus und welche möglichen Probleme verursacht der Anbau im Alltag? Welche Kosten verusacht der Anbau? Wichtig ist, dass in Leipzig oder der näheren Umgebung wohnt. Ich habe das Ganze mit den Mitarbeitern von Drugscouts abgesprochen. Ich garantiere euch, dass ihr auf jeden Fall anonym bleibt. Es ist nicht notwendig, dass ihr mir euern Namen nennt. Wenn ihr etwas zum Thema beitragen wollt, dann schreibt mir einfach eine Mail, und zwar an: reverb-recordz@gmx.de Ich schicke euch auch gerne Arbeitsproben zu. Beste Grüße Martin

Verfasst am: Sa, 05/06/2010 - 14:34


Gast
an w26 aus kalsruhe. hier endlich mal meine e-mail adresse: oni26@t-online.de lg

Verfasst am: Di, 01/06/2010 - 19:16


Michelle x3
Hallu (: Jch persönlich habe nicht wirklich erfahrungen mit Drogen (außer Alk & Kippen) aba damit hatte ich auch schon meinen Spaß :"D Aufjedenfall find ich "s schon recht lustig was hier so erzählt wird ;P Macht weiter so ;)

Verfasst am: Do, 27/05/2010 - 20:25


michael20jahre
eine super seite ich kiffe selber macht weiter so schöne grüsse aus bremen

Verfasst am: Mi, 26/05/2010 - 14:33


ana aus bielefeld
hallo user eine tolle seite gruss ana

Verfasst am: Fr, 21/05/2010 - 18:31


sebastian 19jahre
hy leute eine super seite sehr inforeich bin selber konsumment kiffe und nehme ab und zu heroin schöne grüsse aus osnabrück

Verfasst am: Di, 18/05/2010 - 14:48


Meth-Crew Dresden
Für alle Wallhallianer, Agi unsere ehemalige Wallhallische-Königin. Ich schmeiss den Laden immernoch, und Probiere Wallhalla sauber zuhalten - DIE STRECKE BLEIBT WEG. Im Übrigen ist Wallhalla fast in Vergessenheit geraten, aber durch ein neues Methopfer (schreibt grad das Diktat des Königs), was mich sehr an dich erinnert hat, da die gleichen Grundsätze in seinem tiefsten innern vorhanden sind, auf denen unser Glauben baut. "Ich bin nur noch net so oft in Wallhalla weil die Tickets zemlich teuer sind, aber du kennst ja den König: seine worte sind weise wie sein Meth. Und wo aufgelegt wird fallen auch Steine. Freue mich jedenfalls unter den Wallhallianern zu sein." Kurze Zusammenfassung des Königs: "Da du weg bist und Hoschi den ich kennengelernt habe infizierte und er mich durch einen glücklichen zufall wieder an Wallhalla erinnerte, weil er nach einem Bild fragte, und ich ihm die geschichte erklärt habe, habe ich gleich danach die letzten Chroniken Wallhallas aus dem weiß bedeckten Staub hervorholte, und mich dadurch in absolute Wallhalla-extase versetzte, entschied ich mich Wallhalla aus den mit Kristallen bedeckten Ruinen wieder auferstehen zu lassen. Ich hab ihn, da er viele Meth-Suchtanzeichen in sich trägt, (er wills nur noch nich war ham, aber du weisst ja was ich meine[Diese Ignoranten]) an deine Stelle gestellt als Mitgründer des neuen Wallhallas." Das ist das neue Chrytament es enthält aber etwas neues. Und zwar trägt er zwar viel von dir in sich, was die Hingabe unseres Methes braucht, aber will si einfach noch nicht leiten lassen und ich weiss wie das unser Meth ärgert, habe ich mich entschieden als König der alten Zeit Wallhalla zu spalten. Das Alte bleibt wie es ist, denn ich glaube und vertraue dem Meth einfach und lass mich gedankelos von ihm leiten, weil ich weiss es macht es aus einem Guten Grund. (auch wenn ich ihn vllt. noch net erkenne) Die zweite Seite von Wallhalla hab ich die Dark Side genannt. Sie ist sozusagen die Rohform des Wallhallas wie es sein sollte, nachdem Methischen Glauben. Sie enthält alles was man benötigt um ein Mether zu werden, aber mit dem kleinen Unterschied das sie sich nich dem Meth hingebungslos Unterwerfen wie wir es taten. ("weisst du noch die Flammen und die Lavalampen?") Aber ich beete jeden tag zum Meth und sage ihm du wirst das schon machen. Aber sie werden früher oder später merken warum Sie auf der Dark Side leben denn nur unterwerfung brachte uns die Farbe und die Illusion die unsere gemeinsame herrschaft prägte. "LANG LEBE AGI, auch wenn sie eínen sterblichen Weg wählte. Ohne sie war Wallhalla nicht mehr vollständig Sie war ein Puzzleteil in diesem Bild was wir uns gemeinsam schufen. Wallhalla-Optik.xtc/Room1408 ansonsten 20 Minuten Panic Room LANG LEBE DAS METH

Verfasst am: Mi, 12/05/2010 - 01:14


Seiten