Butylon

Wird der Gruppe der Research Chemicals zugerechnet.

Substanz

Butylon [Β-keto-N-methylbenzodioxolylpropylamine (auch: bk-MBDB, B1)] gehört zur Gruppe der Phenetylamine. Es ist in Form von Pulver erhältlich und ähnelt eher Methylon anstatt, wie der Name vermuten lässt, MBDB.

Konsumformen: geschluckt/oral
Dosierung: ca. 100 – 200 mg (siehe auch Methylon)
Wirkungseintritt: nach ca. 60 min
Wirkdauer: 3-4 h.

Wirkung:

Vergleichbar mit MDMA, aber sanfter und weniger entaktogen (das Innere berührend). Ebenso mit der von Methylon vergleichbar, jedoch weniger stark. Der Rausch ist nicht konstant, sondern kommt in Wellen.

Risiken und Nebenwirkungen

Die Nebenwirkungen und die Langzeitrisiken von Butylon sind bisher kaum erforscht. Kurzzeitnebenwirkungen können erweiterte Pupillen, sowie erhöhte Körpertemperatur und Herzfrequenz sein. Des Weiteren könnten Übelkeit, Druckkopfschmerzen und Kiefersperre auftreten.

Safer Use

Risikofreien Konsum gibt es nicht! Wer trotzdem konsumiert, sollte sich mit den Safer-Use-Regeln vertraut machen:

Da Wechselwirkungen mit anderen Drogen noch schwerer vorhersagbar sind als die eigentliche Wirkung, wird empfohlen, diese Droge nicht mit anderen zu mixen.

User berichten häufig von allergischen Reaktionen nach dem Konsum von RCs. Teste deshalb nach jedem Neukauf erst einmal mit einer geringen Menge, ob Du die Substanz verträgst. Zwischen Allergietest und Konsum sollten mindesten 24 Stunden liegen, um mögliche Symptome abzuwarten.

Niedrig dosieren, volle Wirkentfaltung abwarten, nicht nachlegen.

Hast Du psychische oder körperliche Erkrankungen (u.a. Herz-Kreislauf-Probleme, Asthma, Leber- und Nierenerkrankungen), setzt Du Dich einem besonderen gesundheitlichen Risiko aus. Hol unbedingt vorher Infos dazu ein und verzichte im Zweifelsfall auf den Konsum!

Achte darauf, was und bei wem Du kaufst. Kauf möglichst nicht bei Dir unbekannten Personen. Nutze nach Möglichkeit "Drug Checking"!

Oft kannst Du nicht mit bloßem Auge erkennen, welche Substanz als Line vor Dir liegt. Wenn Dir etwas angeboten wird, frag, um welche Substanz es sich handelt. Aus Versehen z.B. eine Line Ketamin zu sniefen, kann die Party für Dich auf sehr unangenehme Weise frühzeitig beenden.

Konsumiere nur, wenn Du Dich wohl fühlst und am besten, wenn jemand bei Dir ist, dem Du vertraust, der über Deinen (Misch)Konsum Bescheid weiß und im Notfall Hilfe holen bzw. leisten kann.

Kein Auto fahren!

Stamd der Informationen: Dezember 2010

Quellen:

https://www.land-der-traeume.de/
http://www.erowid.org/
http://www.bluelight.ru/vb/showthread.php?t=310038
http://www.bluelight.ru/vb/showthread.php?t=471684
http://www.saferparty.ch/
https://eve-rave.ch/Forum/viewtopic.php?t=17153

Kategorie: 

Haftungsausschluss: 

Diese Informationen sind keine Anleitung oder Motivierung zum Drogenkonsum!
Butylon unterliegt seit 26.Juli 2012 der Anlage II des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG).
Dieser Text wurde nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Dennoch können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Die Drug Scouts übernehmen keine Haftung für Schäden, die durch irgendeine Art der Nutzung der Informationen dieses Textes entstehen.