Archiv 2008

aus genau den gleichen beweggründen haben sich in den 80ern bereits viele eltern zusammengeschlossen, die ähnliche erfahrungen gemacht haben wie du... daraus sind dann die \"akzeptierenden eltern\" hervorgegangen... erst in kleineren, lokalen verbänden und mittlerweile sogar bundesweit... kennst du die schon? vielleicht hilft es dir und deinem anliegen ja, wenn du mit denen kontakt aufnimmst? nur als kleiner tipp von mir: www.akzeptierende-eltern.de bina, berlin   20.12.2008 08:13:23


von Mama, 62 Hallo zusammen , ich hatte unter \"Heroin\" über den Tod meines Sohnes am 6.11.2008 (Überdosis oder zu reines Heroin) kurz nach Rausschmiss aus der Nachsorge nach Therapie geschrieben. Viele Leute haben mir anonym geantwortet. Mein Vorhaben ist, ein Heft zu veröffentlichen, in dem man Richtern, Lehrer, Therapeuten, Ärzten usw. mal genau schildern kann, was WIRKLICH IN JEMANDEM VORGEHT, der abhängig ist. Dazu würde ich gerne noch einmal von Euch Beiträge (natürlich anonym) erhalten. Bitte helft mir, es ist für mich wichtig, denn ich habe nicht gewußt wie mein Sohn sich die ganzen Jahre gefühlt hat. Was hilft den wirklich, Drogen legal zu machen, damit die Kriminalität da endlich aufhört? Ich werde den Rest meines Lebens damit verbringen, mehr darüber zu erfahren und etwas zu bewirken. Aber dazu brauche ich Eure Hilfe. Mein Sohn ist tot und das ist der letzte Dienst, den ich ihm erbringen kann. Meine e-mail Adresse: gerit.magnani@online.de Gerit Magnani, Bornheim  19.12.2008 07:27:08


veraltet aktuelles: I grew up on the crime side, the New York Times side Staying alive was no jive Had second hands, moms bounced on old man So then we moved to Shaolin land A young youth, yo rockin the gold tooth, \'Lo goose Only way, I begin to G\' off was drug loot And let\'s start it like this son, rollin with this one And that one, pullin out gats for fun But it was just a dream for the teen, who was a fiend Started smokin woolies at sixteen And running up in gates, and doing hits for high stakes Making my way on fire escapes No question I would speed, for cracks and weed The combination made my eyes bleed No question I would flow off, and try to get the dough off Sticking up white boys in ball courts My life got no better, same damn \'Lo sweater Times is rough and tough like leather Figured out I went the wrong route So I got with a sick tight click and went all out Catchin keys from across seas Rollin in MPV\'s, every week we made forty G\'s Yo nigga respect mine, or anger the tech nine Ch-POW! Wu from the gate now It\'s been 22 long hard years and still strugglin Survival got me buggin, but I\'m alive on arrival I peep at the shape of the streets And stay awake to the ways of the world cause shit is deep A man with a dream with plans to make C.R.E.A.M. Which failed; I went to jail at the age of 15 A young buck sellin drugs and such who never had much Trying to get a clutch at what I could not touch The court played me short, now I face incarceration Pacin\', going up state\'s my destination Handcuffed in back of a bus, 40 of us Life as a shorty shouldn\'t be so rough But as the world turns I learned life is Hell Living in the world, no different from a cell Everyday I escape from Jakes givin chase, sellin base Smokin bones in the staircase Though I don\'t know why I chose to smoke sess I guess that\'s the time when I\'m not depressed But I\'m still depressed, and I ask what\'s it worth? Ready to give up so I seek the Old Earth Who explained working hard may help you maintain to learn to overcome the heartaches and pain We got stickup kids, corrupt cops, and crack rocks and stray shots, all on the block that stays hot Leave it up to me while I be living proof To kick the truth to the young black youth But shorty\'s running wild, smokin sess, drinkin beer And ain\'t trying to hear what I\'m kickin in his ear Neglected for now, but yo, it gots to be accepted That what? That life is hected ... a combination makes my eyes bleed... Cash Rules Everything Around Me! c.r.e.a.m. - get the dollardollarbillya! malle, le - ny -connection ;)   18.12.2008 17:10:01


Hallo Ich habe diese Seite mit sehr großem Interesse gelesen. Bin 24 und komme aus Wien. Ich habe hier versucht mehr Informationen und Lösungsansätze für meine Poppers Sucht zu finden. Ja, das ist mein Problem, das ich lösen möchte. Ich konsumiere mehrmals die Woche oft in Verbindung mit Pornos und Alkohol und merke nach nun 3 Jahren erste gesundheitliche Beeinträchtigungen. Ich suche und bitte um Hilfe. Am besten von einem User, der es geschafft hat sich von einer ähnlichen Situation zu befreien und der mir eine Erfahrungen schildern kann. Ich bin aber natürlich auch für jede weitere Anregung sehr dankbar. Antworten bitte per mail an SPQR@edumail.at Vielen Dank und liebe Grüße Patrick Patrick, Wien   02.12.2008 15:03:00


hi bin julia bin 14 aus berlin wir hatten jetzt in der schule das thema drogen und haben das buch bahnhof zoo gelesen da mich drogen schon immer interesiert haben würd mich es echt interesieren wie drogen wirken bin ja leider erst 14 vieleicht hat ja einer lust mir zu schreiben und zu erzählen wie so was wirkt wäre echt geil meine mail ist holst.lindau@freenet.de bis bald julia, berlin   24.11.2008 13:24:45


na DANN ist ja gut 8) ,   29.10.2008 10:40:25


Ja. Der Jasager, Jakarta   20.10.2008 17:24:33


ist das ne anspielung auf anarchist academys \"bundestag brenn\"? ,   19.10.2008 13:22:27


Gästebuch brennt, Gäste, Gästebuch brennt!!! Der Burner, Brenner   15.10.2008 19:08:40


WORD! ,   14.10.2008 15:21:52


das das gästebuch ständig verschwindet oder einzelne beiträge verliert nervt! ,   14.10.2008 11:06:34


etwas eso, aber es bringt es gutn auf den punkt: Die Meister der Drogen Dezember 2007 (Ausschnitt aus Lektion 20) Wählen wir ein klassisches Beispiel eures Äußeren Dunkels und eurer Horizontalen Kommunikation, nämlich eure drogensüchtigen Kinder, und gern sprechen wir in ihrem Jargon. Warum bekiffen sich eure Kinder massenhaft in dieser Zeit? Weil sie herabgestiegene geistige Meister sind, die euch auf ihre Weise zeigen, wie bekifft ihr selber seid, und euch helfen, dies zu wandeln. Das klingt hart - und es ist hart. Doch das Prinzip ist einfach und die Bedeutung ist von kristalliner Schönheit: Drogen führen zu bewusstseinsverändernden Zuständen. Sie helfen euch, aus eurem schmerzlich abgebremsten, starren, linearen, engstirnigen, ängstlichen und kontrollsüchtigen Lebenskoma heraus zu kommen - für ein paar Stunden. Sie eröffnen euch Horizonte, weiten und dehnen eure Wahrnehmung aus, lassen euch fühlen, wer ihr wirklich seid. Wunderbare Bilder und Sphären umgeben euch, überirdische Musik durchfließt eure Zellen, Wesen des Lichtes und der Dunkelheit begegnen euch und ihr könnt Glückseligkeit fühlen. Die Thanatologen haben in den 70er Jahre über Drogenexperimente die Grenzen zum Tod geöffnet und den Beginn der Kommunikation mit diesem Wesen ermöglicht. Sie sind die Pioniere der lebendigen Begegnung mit dem Tod, die Pioniere eurer Sterbebegleitung, die ihr heute mit großer Freude und Liebe ausübt. Das ist es, was ihr alle sucht (mit langem u) und gleichzeitig fürchtet, denn ihr ahnt, dass euch dies aus eurem alten Leben herausziehen würde. Nun, es würde euch einfach nur in eure Mitte zurück ziehen, in die Achse eures Lebensstromes. Doch ihr könnt es nicht kontrollieren, also flüchtet ihr lieber davor und sucht woanders nach eurem Glück. Eure Sucht (mit kurzem u) hat nur ein anderes Gesicht als ihre Sucht. Es sind Arbeits- und Sexsucht, Mager- und Esssucht, Sport- und Vergnügungssucht, Verjüngungs-, Schmink- und Kleidersucht, Einkaufs- und Gewinnsucht, Medikamenten- und Vorsorgesucht, Alkohol-, Zigaretten- und Süßwarensucht, Besitz- und Versicherungssucht, Vergleichs- und Gerechtigkeitssucht. Und natürlich habt ihr für alle diese Suchtformen legale Industrien, Behörden und Sittenkodexe aufgebaut, die euch bedienen, befriedigen und bekiffen - für einige Stunden, wie die Drogen der Anderen, mit ähnlichen Nebenwirkungen, gesundheitlichen Einschränkungen oder Dauerschäden wie die Drogen. Jede innere Suche, die auf dem vertikalen Lebens-Ast erfolgreich findet, wird zu einer Sucht, wenn sie nach außen gerichtet wird, auf den horizontalen Ast des Lebens. Diese fehlgeleitete Suche nach EUCH SELBST wurde zu einer Sucht nach dem Leben und einer Flucht vor dem Tod. Dies hat euer Leben und Sterben sehr eng gemacht, euren Atem sehr kurz und euer Herz sehr hart. Und nun kommen eure Indigo- und Sternenkinder. Über sie und ihre Bedeutung für euch sprachen wir in Lektion 3. Eure Kinder sind die Meister des Lebens und die Meister des Findens nach der langen der Suche. Sie haben in sich, was ihr noch im Äußeren Licht der Welt sucht. Ihre inneren Horizonte sind sehr weit, eure äußeren Horizonte fügen ihnen Schmerzen zu und machen sie ohnmächtig. Sie sind sich dessen ebenso wenig bewusst wie ihr, also können sie sich nicht gegen eure einengenden alten Erziehungsmuster wehren und tun das Einzige, was ihnen bleibt: Sie flüchten auf unerlöste Weise in ihr Inneres und provozieren damit den Kampf zwischen ihnen und euch. Ihre innere Weite ist ein geistiges Bewusstsein, eine göttliche Intelligenz, das eine klare Absicht hat und sich nicht von euch stoppen lässt. Es ist ihr Schöpferisches Dunkel und Licht, das sie vorantreibt und Drogen nehmen lässt – nicht um ihretwillen, sondern um euretwillen. Sie kehren mit Hilfe der Drogen in jene Achse ihrer selbst zurück, aus der ihr sie mit eurer Erziehung herausgezogen habt. Wir können die Drogen als ihren multidimensionalen Schutz in einer linearen Welt betrachten, als Hilfe, zu sich selbst zurück zu kehren, wann immer die Anderen sie aus ihrer Achse herausgezogen haben. Aus der Sicht des Geistes betrachtet, haben Meisterseelen Körper gebildet, die eine tiefe Resonanz mit eurer Suche nach dem Sinn des Lebens haben, mit eurer Sucht nach Bestätigung und mit allen Formen eurer legalen Alltagsdrogen. Ihre Körper nehmen die Schwingung all eurer Irrwege und Verlorenheit, aller Suche und Sucht in sich auf. Darunter leiden sie und darin wirken sie. Ihr eigenes Körpergefühl ist massiv an eure Körper gebunden. Sie empfinden sich in einer Weise Eins mit euren Körpern, wir ihr dies erst in einigen Jahren empfinden könnt, wenn ihr die Reste eurer inneren Trennung von euch abgestreift habt. Eure drogensüchtigen Kinder sind als geistige Heiler und Wandler eures Leides gekommen. Ihre Körper sind homöopathische Instrumente, die das Suchtsyndrom der Welt zu sich ziehen. Sie sind, aus den Reichen der Meister kommend, hingebungsvolle Diener an euer menschliches Leben. Während ihrer bekifften Phasen ist ihr eigener Wandlungsstrom hochaktiv und führt eine lebendige Doppel-Kommunikation: eine vertikale zwischen ihrem Schöpferischen Dunkel und Licht und eine horizontale zwischen ihrem Äußeren Dunkel und Licht. Und natürlich ist ihr Herz im Zentrum der Transformator aller Substanzen, Energien und Dimensionen. Nun, das ist genau der Augenblick, in dem die größte Macht und Hingabe von ihnen zu euch fließt. Und es ist genau der Moment, den ihr als den widerwärtigsten empfindet. Es ist die Widerwärtigkeit eurer Zeitalter, die sie euch im Außen spiegeln, während sie sie im Inneren erlösen. Die äußere Erscheinung hat im Inneren eine umgekehrte Bedeutung: Was für euch als Abgrund und Finsternis erscheint, ist höchste Hingabe, Kraft und kristallines Licht. Sie führen ins Licht, was ihr in eurer Dunkelheit gefangen haltet – und geben dafür ihr Körperleben hin, wenn es sich nicht vermeiden lässt. Macht euch keine Sorgen um sie. Verflucht sie nicht, sondern ehrt, liebt und akzeptiert sie so wie sie sind. Damit nehmt ihr ihnen in der Tat viele Lasten ab, die eure sind, die aber sie für euch noch tragen würden. Bringt sie selbst ins Licht durch eure liebenden Herzen. Es gibt in dieser Zeitenwende, da eure engen Horizonte sich weiten, viele Helfer, viele geistige Meister, die nach ihrer Inkarnation als Jugendliche in die Drogenszene gehen. Du als Mutter oder Vater, Schwester oder Bruder leidest deshalb und meinst, einschreiten zu müssen, ihm oder ihr helfen zu müssen. Du kannst es, aber nicht mit den bisherigen Mitteln. Diese Mittel und Muster gehen davon aus, dass Drogengebrauch schlecht sei, gesundheitsschädlich und kriminell. Daher verbieten, vermeiden, sanktionieren sie den Drogengebrauch und ersticken damit jeglichen freien Fluss der Stoffe, Energien, Geistsubstanzen und Lichtintelligenzen. Die bisherigen Mittel wollen schützen, heilen und bewahren und erreichen genau das Gegenteil. Verbieten, Vermeiden und Sanktionieren sind ebenso wie Schützen, Heilen und Bewahren, horizontale Kräfte, die die freie Wirkung und Erfahrung von Drogen blockieren, damit den Wiederholungszwang hervorrufen, den Gebrauch verstärken - und Missbrauch daraus machen. Zwei gegensätzliche Kräfte erzeugen ein und dasselbe Ergebnis, das die Jugendlichen bannt und festsetzt. So sitzt euer Kind in seinem Körper fest. Die Energien, Wirkstoffe, Substanzen und Intelligenzen fließen nur vom Becken zum Schädel und zurück. Der Wirkstoff der Drogen wird erst gemeinsam mit der Wirkung der äußeren Einflüsse schädlich und tödlich: Nichts kann abfließen und sich wandeln, der Körper erhält keine planetarische und kosmische Nahrung. Horizontale Beratung, Sorge und Druck sowie die horizontale Ausrichtung des Betroffenen verschließt die Tore zum Himmel und zur Erde. Dann sind chemische Substanzen und emotional-mentale Energien die einzigen Einflüsse für den Körper und sie werden zu Gift. Dies gilt sowohl für das Thema Drogen als auch für sämtliche Syndrome eurer modernen Gesellschaft: insbesondere für das Borderline-Syndrom, multiple Persönlichkeitsstörung und die manische Depression. Dunkel und Licht tauschen ihre Rollen. Lichte Meister steigen ab und übernehmen Rollen in der Finsternis. Dunkle Meister steigen auf und nehmen Rollen im Lichte an. Du kannst nicht wissen, wofür dieses Wesen, das du mein Kind nennst, überhaupt gekommen ist und welche Bedeutung das Äußere Dunkel hat, das es verbreitet. Du kennst weder sein Schöpferisches Licht, in dem der Sinn und die Weisheit aller Drogen liegen, noch sein Schöpferisches Dunkel. Nicht Drogen töten, sondern Gedanken. Bewahre den anderen nicht vor Drogen, sondern vor deinen Gedanken. Die jahrelange permanente Sorge um das Kind ist ein sehr sicheres, dichtes, graues Gefängnis, in dem es ebenso zugrunde gehen kann wie in den Händen eines Mörders. Wenn der junge Mensch mit seinen Entscheidungen frei zwischen seinem eigenen Schöpferischen Licht und Dunkel fließen kann, wird er nicht leiden, sondern alle äußeren Einflüsse aus den horizontalen Welten transformieren können - sowohl das Gift der Drogen als auch das Gift eures dreidimensionalen Elends, denn dafür ist er schließlich gekommen. Wird er jedoch von der Gesellschaft ständig gemaßregelt und korrigiert, aus seiner Lebensachse herausgezogen, von sich selbst abgelenkt, getrennt und abgeschnitten, dann wird er im horizontalen Raum treiben. Dann wird er triebhaft und orientierungslos sein, verloren und unbezähmbar, da er sein eigenes Schöpferisches, Energetisches und Inneres Dunkel und Licht verlassen hat. Dann irrt er durch das Labyrinth des Dunkels und Lichtes der Anderen, durch die Spiegelkabinette und Schattenzonen des Massenbewusstseins. Doch dort wird er nichts finden, was ihm weiterhilft – ebenso wenig wie ihr. Originaltext in Kristallseminar 2007 Lektion 20 \"Das Dunkel der Welt 3. Teil\" KRISTALLMENSCH  Sabine Wolf 19.12.2007 malle, le   07.10.2008 12:28:17


hi ich bin 20 jahre und finde diese seite ohne scheiß recht informativ ^^ und wollte mal KONTAKT zu anderen leuten aufnehmen über MSN um sich mal über berliner speed aussuchtauschen und VLT nummer´n tauschen ... wegen kontakte ok also danke im vorraus und noch viel spaß PS email adresse SientHeadShoot@Hotmail.de Steven , BERLIN   05.10.2008 17:41:23


Hi Helen, ich wohne auch in Hamburg und bin an und zu am Drob. Du kannst mir ja mal eine email schreiben an elektromail2000-drugscouts@yahoo.de dann sieht man weiter. Schöne Grüße! HH, Hamburg   20.09.2008 11:06:26


@ robert: verdammt ehrlich für ein journi... *tätschel* hoffe Du bleibst ehrlich! also, salute! ,   19.09.2008 13:42:27


hey tschüss! sind wir nicht alle mal ein wenig tschüss? aber ich denke Du bist so tschüss gewesen, weil der tag des totalen tschüss war! haste gar nicht mitbekommen? wir waren alle so richtig tschüssig drauf, so muss das sein und lagen tschüssend einander in den armen... naja, vielleicht illuminiert das Dein tschüss... Du! tschüssi! ,   19.09.2008 13:41:04


Hey Hellen, welche Art von Hilfe brauchst Du? Wenn Du jemanden zum Reden brauchst, kannst Du mich gerne anrufen, unter 0176/62 505 664. Mal sehen, ob sich durch ein Gespräch schon vieles klärt. Ich freue mich, Robert. Robert,   17.09.2008 17:08:00


Leute, bitte helft mir doch. Wer hat Zeit mit mir zu reden? Ich steh immer am Steindamm (St. Georg) in Hamburg. Bitte helft mir. Helen, 16 Jahre Helen, Hamburg   16.09.2008 16:49:17


Leute, ich brauche jemanden zum Reden. Kann mir jemand helfen. Bin oft am Steindamm in St. Georg (Hbf) Wer hat Zeit für mich.....brauche Hilfe. Helen (16 Jahre) Helen, Hamburg   15.09.2008 18:46:09


Hallo ich bin der tschüss, und im moment bin ich so tschüss , dass isch so tschüss bin disen tschüssigen beitrag hier zu schreiben. Nun habe ich eine frage???? WART IHR AUCH SCHON MAL SO TSCHÜSS???? SO TSCHÜSS WIE HEUTE WAR ICH SCHON LANGE NICHT MEHR.... ......ALSO TSCHÜSS GRUSS DER TSCHÜSS alles zschüss oder was???, zschüschhausen   15.09.2008 06:19:17


Hallo, ich interessiere mich im Rahmen von Recherchen für ein öffentlich-rechtliches Fernsehmagazin für das Thema Schnüffelstoffe, speziell Feuerzeuggas und Deospray. In diesem Zusammenhang suche ich Leute, die Erfahrungen mit diesen „legalen Drogen“ gemacht haben. Es ginge zunächst um ein unverbindliches Telefonat oder eine E-Mail, in der du mir etwas über deine Erfahrungen mit dem Konsum erzählst. Häufig herrscht bei solchen Anfragen eine große Skepsis gegenüber Medien, was ich voll und ganz verstehen kann. Wir möchten das Thema jedoch weder reißerisch aufbereiten, noch jemanden bloßstellen oder diffamieren. Es geht um eine seriöse Berichterstattung, die das Phänomen „Schnüffeln“ beleuchtet und auf mögliche Risiken hinweist. Meine E-Mail-Adresse: Anfrage.Recherche@gmx.de Ich schicke dir dann gerne meine Telefonnummer oder rufe dich zurück. Über ein Feedback würde ich mich freuen. Beste Grüße Robert Robert,   12.09.2008 11:36:20


warum wird deutschland nicht endlich vernünftig? ein hoch auf österreich! --> http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/  ... raffs ab, bäh-bäh-bätzing!  10.09.2008 18:14:42


Einen großen Lob an die Mitarbeiter von Drug Scouts. Macht ihr toll =) Liebe grüße Greyhound, Leipzig   05.09.2008 14:45:37


Also nochmal, ich nehme schon seit vielen jahren Drogen vielfältiger Art, momentan aber nur Buprenorphin (subutex) Ich suche Leute die mir zwecks Gedanken- und Erfahrungsaustausch schreiben oder auch einfach so wollen, mit \\\"Gleichgesinnten versteht man sich schließlich am besten. Also meldet euch gerne mal! Auch wer Frage hat, kann mir gerne schreiben, ich antworte auch... Ich bin übrigens 25 und wohne in Hamburg. Meine email: elektromail2000-drugscouts@yahoo.de Also bis bald mal! DAVE, Hamburg   25.08.2008 11:21:14


ey alda... was suchst Du? ,   23.08.2008 10:30:15


genau... gegen verallgemeinerungen! die sind ALLE scheiße! und wo ist überhaupt meine jacke aus holz? basta. ,   14.08.2008 19:42:16


Drogen sind immer Scheiße! Überall auf der Welt und für jedem und immer und überhaupt! Basta! ,   14.08.2008 19:39:24


was Ihr einfach immer vergesst: dass es auch einfach spaß machen kann drogen zu nehmen... das wollt Ihr auch gar nicht wissen, kann man nämlich nicht senden. natürlich macht es wahrscheinlich weniger spaß crystal zu nehmen, wenn man 13 ist und in einem umfeld crystal nimmt das Dir beibringt es zu rauchen oder zu spritzen. zum glück ist das in deutschland nicht mode. antiprocontra, fledermausland   13.08.2008 20:25:10


An den letzten Schreiber zu meiner \"Anfrage\". Du magst Recht haben mit Leuten die bei RTL im Schnitt sitzen, das will ich nicht bestreiten. Auch nicht, das es beim TV ne Menge Doppelmoral gibt. Aber ob Du es glaubst oder nicht, es gibt auch Menschen, die Dinge tun, weil sie an an etwas glauben und nicht nur weil es gut für die Quote ist. Ich will gar nicht alles verteufeln und auch keine Horrorsendung machen, aber Fakten sind Fakten und es werden leider auch in Deutschland mehr, die sich das Zeug \"antun\". Infos sind nicht schädlich und jedem bleibt dann immer noch selbst überlassen, was er dann tut oder läßt, oder? Scher bitte nicht alle über einen Kamm! Danke! Außerdem habe ich ein persönliches Interesse an dem Beitrag, wie Du meinen Zeilen entnehmen konntest. Michaela, Köln   13.08.2008 16:29:15


und wieder ein \"passt bloß auf\" --- \"fasst das bloß nicht an\" --- \"teufelszeug\" - beitrag. für den grten, bleib doch mal bei den fakten, in usa hacken und rauchen die das zeug... klar das das mehr abgeht! man, Ihr glaubt doch nicht ernsthaft das ein kompetenter user(in) sich bei RTL meldet... bei Eurer berichterstattung. *kopfschüttel* kommt doch erstmal vom staatskonformen drogenprohibitionsroß runter... dann könnte man vielleicht glauben das Euch die meinung der userInnen tatsächlich interessiert. und nicht die einschaltquoten durch überzogene, faktisch falsche horrormeldung über die neue \"teufelsdorge\" meth... für\'n garten! traurig, traurig... wann wacht Ihr auf? zieht Euchn mal rein wer alles sich was reinzieht...! ich kenne menschen die bei Euch im schnitt sitzen bspw! *nochmal richtig doll kopfschüttel* ihr doppelmoralistInnen!!! ,   13.08.2008 15:05:50


Liebe Leser und Schreiber dieses Gästebuches, im Auftrag der Sendung RTL Explosiv recherchiere ich für eine Beitrag über Crystal Meth. Da ich selber ein junges Mädchen in Amerika kenne (die mit 13 anfing dieses \"Zeug\" zu nehmen), würde ich gerne eine Beitrag machen, indem nicht nur Fakten genannt werden, sondern auch über die Gefahren etc. dieser Droge aufgeklärt wird. Helfen würde es sicherlich, wenn jemand von seinen eigenen Erfahrung berichten würde. Ich weiß, dass das sicher nicht einfach wäre, aber vielleicht könnte man anderen Menschen damit helfen, oder sie bewahren damit anzufangen. Wenn jemand von Euch also Crystal Meth genommen hat, oder noch nimmt, wäre ich sehr dankbar, wenn ihr Euch bei mir melden würdet. Ihr erreicht mich unter michaela.krüger@rtl.de oder 0221 - 456 53 22 Liebe Grüße Michaela Michaela Krüger, Köln   12.08.2008 12:19:43


nee... wo steht das außer im verdummungspressewald was eh jedem/r klar ist? ,   11.08.2008 16:09:57


und deshalb ist es jetz eine todesdroge? ,   09.08.2008 01:24:38


trotzdem die anmerkung: crystal soll besser hergestelltes meth sein. der herstellungsprozess wurde so veredelt das potenteres bzw. reineres metha. entsteht. ,   08.08.2008 21:24:02


so sieht das nämlich aus: in den tagesthemen wird über crystal nun als \"neue todes-designerdroge berichtet\", die sogar \"nach der ersten einnahme schwerstabhängig machen kann\"!!! [siehe: www.tagesschau.de] dabei gehörte eine wochenration pervitin schon zur grundausrüstung jedes wehrmachtssoldats!!! [ siehe: de.wikipedia.org/wiki/Pervitin ] Noname,   08.08.2008 21:00:49


ich ärgere mich immer wieder, wenn über bestimmte Medikamente Horrornachrichten verbreitet werden. So heute im Fernsehen zu \"Crystal\". Als mich im Internet schlau machte, musste ich feststellen, dass es sich um das altbekannte Metamphetamin handelt, bis 1988 unter der Bezeichnung Pervitin® von der Firma Temmler vertrieben. Es war damals das Mittel der ersten Wahl zur Behandlung von Narkolepsie. Ich wurde über sieben Jahre mit diesem Wirkstoff behandelt, ohne Nebenwirkungen zu entwickeln. Kein Suchtpotential. So legte ich ohne Probleme an den Wochenenden Einnahmepausen ein, hatte dann natürlich wie vor der Behandlung verstärkte, periodische Schlafanfälle. Dieses preiswerte Medikament wurde ohne Not vom Markt genommen. Es folgten andere Wirkstoffe. Bis schließlich mit dem Wirkstoff Modafinil (Vigil) ein teures Medikament auf den Markt gebracht wurde. Zunächst unter BTM-Auflage, seit dem 01.03.2008 mit Normalrezept. Man erkennt die Absicht und ist verstimmt: Immer wieder stehen ökonomische Gründe im Hintergrund und die Politiker jammern (heucheln) über die steigenden Gesundheitskosten. Der Anonyme Narkoleptiker,  08.08.2008 19:40:00


mouse party erklärt uns wie drogen aufs gehirn wirken (auf englisch!): learn.genetics.utah.edu/units/addiction/drugs/mouse.cfm
danger mouse,   06.08.2008 20:55:48


glaich macht äs VuuuuuV!!! ,   31.07.2008 08:52:41


macht ihr eigentlich auf dieser webseite auch rss-feeds? wäre ziemlich cool! ,   24.07.2008 13:12:35


Die gedopte Elite: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/drogen-und-aufputschmittel-die...  Presseschau,   20.07.2008 19:44:45


hey, echt gute seite wenn jemand lust hat sich über drogen zu unterhalten: kronoide@web.de ,   19.07.2008 21:16:21


gegen die inflationäre verwendung von ausrufezeichen. siehe pratchett: \'Und all diese Ausrufezeichen, ist dir das aufgefallen? Fünf? Ein sicheres Anzeichen für jemanden, der seine Unterwäsche auf dem Kopf trägt.\' antiprocontra,   19.07.2008 19:05:27


Jugendschutz, Verbraucherschutz, Legalisierung An alle FreundInnen der Pflanze Hanf, alle KifferInnen, alle CannabispatientInnen und alle HanfbäuerInnen! Am 02.08.2008 soll in Berlin eine große Demonstration für die Legalisierung von Hanf als Rohstoff, Medizin und Genussmittel stattfinden. Die Hanfparade 2008 wird am Fernsehturm beginnen und dann über die Straße \"Unter den Linden\", den Checkpoint Charlie, das Bundesfinanzministerium und den Bundesrat zum Potsdamer Platz führen. Mit dieser Strecke, die nicht nur durch das touristische Zentrum der deutschen Hauptstadt, sondern auch an wichtigen Orten der Tagespolitik und Zeitgeschichte vorbei führt, wollen wir möglichst viele Menschen auf die negativen Auswirkungen des Cannabisverbots aufmerksam machen. Ziel der Hanfparade, Deutschland letzter Pro- Cannabis- Demonstration, ist die vollständige Legalisierung von Hanf als Rohstoff, Medizin und Genussmittel. Dies fordern wir, weil wir zu der Überzeugung gelangt sind, dass nur ein legaler Hanfmarkt in der Lage ist, uns Konsumenten zu schützen. looklook: hanfparade.de/hanfparade/ hanfparator,   19.07.2008 13:49:53


hanfparade needs advertisement! weedhead,   18.07.2008 14:34:05


Link defekt /fusion/ ,   18.07.2008 13:55:52


nach 8 jahren nun mit methadon davon 5 jahre ohne beikonsum, bin ich nun seit drei tagen methafrei !!!meine letzte dosis betrug nur noch 0,1ml und die habe ich zu hause zum schluß geteilt!!! die ersten zwei tage waren etwas eklig...schüttelfrost,heiß kalt,kalt heiß...aber es hielt sich alles im rahmen!!!heute am dritten tag geht es mir wieder gut!!hätte nicht gedacht,daß es so einfach sein wird buchholz,   18.07.2008 12:58:25


Ah, ich hatte vergessen scouts einzugeben ;) Also nochmal, ich nehme schon seit vielen jahren Drogen vielfältiger Art, momentan aber nur Buprenorphin (subutex) Ich suche Leute die mir zwecks Gedanken- und Erfahrungsaustausch schreiben oder auch einfach so wollen, mit \"Gleichgesinnten versteht man sich schließlich am besten. Also meldet euch gerne mal! Auch wer Frage hat, kann mir gerne schreiben, ich antworte auch... Ich bin übrigens 25 und wohne in Hamburg. Meine email: elektromail2000-drugscouts@yahoo.de Also bis bald mal! Hamburg, Hamburg  17.07.2008 19:07:09


Wieso wurde mein eintrag von vor 2 Tagen nicht veröffentlicht? HAMBURG, HAMBURG   17.07.2008 19:02:02


klick mal nochmal hier: /de/guestbook/regeln,   16.07.2008 11:56:12


zudem muß ich nochmal eines loswerden!!!!wie manche leute hier schreiben und alles verharmlosen kotzt mich total an!!!!diese leute müssen echt noch n paar runden drehen!!!das gästebuch ist ja nun nicht da um irgenswelche fragen zu irgendwelchen substanzen zu stellen und beantworten claudia, hamburg   16.07.2008 07:19:46


nach etlichen jahren drogenkonsum (meiste zeit gespritzt)und den letzten 8 jahren auf metha bin ich jetzt den zweiten tag ohne metha und mache das zu hause!!!!davor war ich 5 jahre ohne beikonsum!!!!ich kann nur sagen wer es wirklich will, schafft es auch!!!!und das wünsche ich jedem!!! claudia, hamburg   16.07.2008 07:16:58


klick mal hier: /de/page/safer-use-infos-f%c3%bcr-heroinkonsumentinnen ,   15.07.2008 17:01:42


also ich finde hier wird der stoff und seine wirkung ziehmlich verharmlost, bin jetzt selber seit 7 monaten drauf und habe jetzt schon mächtige probleme davon runterzukommen alleine mit dem turkey ist nicht zu spaßen der macht ein einfach nur kaputt. ja damit man kein stoff mehr konsumiert gibt es ja metha und das zeug macht ein noch mehr kaputt der turkey davon ist tausendmal schlimmer als vom stoff deswegen verharmtlost es nicht so danke bey bey , Dorsten   15.07.2008 15:35:04


was ist denn hier schon wieder los? warum verschwindet ständig das gästebuch? hat die polizei damit was zu tun? *verdächtigguck* ,   12.07.2008 13:38:08


..... Safer Fusion!!!, Vietzen   11.07.2008 15:11:50


*brüll* Hosenscheißerin,   11.07.2008 14:25:56


die fusion-dixi-situation (aus dem fusion-forum): mein erlebnis am DONNERSTAG nachmittag, das dixi war schon so voll das sich ein berg gebildet hat und dann war da ein abdruck vom hintern drinn!!! wie kann man da schon so verballert sein? mein rezept, ich habe gleich nach der ankunft erst mal einige kohletabletten genommen. ROFL ,   11.07.2008 14:20:54


das stimmt so nicht ganz... das www muss weg... das isses!!! also forum.fusion-festival.de !!!, !!!   10.07.2008 16:24:33


zwecks fusion forum: habe einfach das http und so durch www. ersetzt sonst landet das hier nicht drin da bot-filter... also einfach http:... (was ich jez auch nicht schreiben kann) davor... ,   10.07.2008 14:39:00


das stimmt so nicht ganz... das www muss weg... das isses!!! also http://forum.fusion-festival.de/ !!!, !!!   10.07.2008 16:24:33


zwecks fusion forum: habe einfach das http und so durch www. ersetzt sonst landet das hier nicht drin da bot-filter... also einfach http:... (was ich jez auch nicht schreiben kann) davor... ,   10.07.2008 14:39:00


@Dionysos: Vielen Dank für Lob und Kritik, für den Erfahrungsaustausch über die von Dir aufgeführten Substanzen gibt es die Rubrik \"Medizin\". Dort können sich User der unterschiedlichsten Medikamente austauschen, also auch KonsumentInnen von Opiaten, Opiatderivaten und synthetischen Opiaten. Diese Rubrik wird bisher aber leider kaum genutzt. Du findest sie hier: http://www.drugscouts.de/de/experiencereport/kategorien/Medizin 
Außerdem befindet sich unsere Seite gerade in Überarbeitung, welche diesen Herbst abgeschlossen sein sollte. Auch das Erfahrungsberichteforum wird dabei umstruktuiert und die Rubriken teilweise erweitert. Dabei werden wir Deinen Vorschlag auf jeden Fall in unsere Überlegungen einbeziehen. DS, Leipzig   10.07.2008 14:05:26


Ich weiß nicht, ob Gästebucheinträge von den Scouts-Mitarbeitern gelesen werden, aber ich schreibe es mal hier rein. Ich gratuliere zu dieser gelungenen Seite. Hier kann man über fast alle Substanzen, Risiken, Wirkungen usw. etwas in Erfahrung bringen, sowie Erfahrungsberichte schreiben und lesen. Es ist auch großartig, dass positive, wie negative Erfahrungen vom Scouts-Team freigeschaltet werden, also nicht, wie das oft der Fall ist, nur die Schattenseiten von Drogen gezeigt werden, weil diese ja, ohne die subjektiv positiven Seiten von Drogen, nicht verstanden werden können. Ich habe einen Vorschlag: Bei Erfahrungsberichten und \"Stoff\", wenn es um Opiate geht, ist nur die Rubrik \"Heroin\" zu finden, bzw. kann man Erfahrungen, die Opiate betreffen nur über die Rubrik \"Heroin\" oder \"Erfahrungen mit Substitutionsmitteln\" (bzw. \"Erfahrungen mit Methadon\") einbringen. Natürlich kann man sich diesbezüglich in der Rubrik \"Erfahrungen mit Drogen allgemein\" einbringen, jedoch sind viele Menschen von Opiaten abhängig bzw. haben Erfahrungen damit gemacht, aber nicht mit Heroin im Speziellen, weshalb ich denke, dass eine eigene Rubrik \"Opiate\" bei den Erfahrungsberichten gut wäre und unter \"Stoff\" die gleiche Rubrik mit den bekanntesten Opiaten und Opioiden (außer eben Heroin für die es ja schon eine gibt) sinnvoll wäre. Es gibt viele Leute, die von Codein, Dihydrocodein, Tramal, Hydromorphon, Temgesic usw. abhängig sind bzw. Erfahrungen damit gemacht haben, aber niemals mit Heroin in Berührung gekommen sind (beispielsweise, weil sie die Drogen als Schmerzmittel nehmen mussten, oder weil sie den \"Schritt\" Heroin nicht wollten). Vielleicht ist das nicht umsetzbar, oder wird von der Redaktion als unnötig erachtet. Ich finde das dieses Thema als einziges fehlt, denn es gibt sogar die Rubrik \"Coffein\", was ich sehr gut finde, denn ich bin der Meinung, dass eine Droge, die in den meisten Fällen vielleicht nicht so großen Schaden anrichtet, trotzdem Beachtung finden sollte. Grüße Dionysos Dionysos -Ein Vorschlag, Wien   10.07.2008 05:43:09


>> Die Domain http://forum.fusion-festival.de/ ist nicht verfügbar << ???, ???   09.07.2008 09:23:32


isn thema... ;)  http://forum.fusion-festival.de/    08.07.2008 22:20:33


hehehehehheheheheheheheheheheheehhehehehe ,   06.07.2008 22:20:13


klingeling? bimbim?? dimdimdim??? was ist denn hier los? Bim Bam, Klingeling   06.07.2008 10:59:11


gästebuch... dimdimdimdimdimdim... ,   05.07.2008 22:43:51


ach war die fusion toll... warum man nur immer so lang brauchen muss um hier im kalten deutschland wieder anzukommen... hmpf.. depritime! bähhh. 04.07.2008 19:02:00


klingeling... bimmbeling... schönen gruß dalass... tröben,   02.07.2008 18:52:32


und noch was: \"die menschen die das mit ansehen müssen\", so wie du dich ausdrückst, sind meistens (nicht immer) aber oftmals involviert in die gründe warum jemand zu psychoaktiven substanzen greifen MUSS um überhaupt noch klarzukommen und sich nicht in den kopf zu schießen, quasi um das leben auszuhalten und um einen sinn darin zu finden. menschen wie du sind es, die bedürfnisse negieren, andere in grenzen weisen, erfahrungen nicht reflektieren, die einengen, wenn was nicht in ihren kram passt... das sind auch oft gute gründe anzufangen unsinnige konsummuster an den tag zu legen, die selbst ich nicht gut finde, aber aufgrund ihrer funktion und intention mir zumindest verständlich sind. ein vorgezeichneter lebensweg auf dem man mit aller macht gehalten werden soll (bspw.: schule, studium, firmenübernahme etc), ja zu dem man vergewaltigt wird, kann eben dies bedeuten. aber das zu verstehen liegt ja nicht, ihr wollt ja nur helfen... ihr macht soviel kaputt dabei! wacht auf, drogen sind mittel zum zweck seit jahrtausenden. wer das nicht verstehen will dem/der kann ich auch nicht helfen. ein LANGjähriger fan dieser seite,  01.07.2008 12:37:21


wo kriegt man die geilen sticker her? \\\" realität ist nur eine halluzination, .....\" ----> kannste bei den drug scouts bestellen oder im drug store direkt abholen... sind auch meine lieblingssticker ;) ,   01.07.2008 12:26:52


btw: ich bin jetzt schon mindestens 3 jahre gast dieser seite... ne, so ein unreflektierter müll regt mich auf! ,   01.07.2008 12:25:07


gegner, ich lach mich tot... doch seit ihr, da ihr mich kriminalisiert und immer davon ausgeht das ich aufhören will! woher nemmt ihr eigentlich diese unverfrohrene frechheit über mein leben zu entscheiden und zu denken was richtig für mich ist? geht und denkt mal über euer leben nach, das ist ja widerlich! ,   01.07.2008 12:23:53


die letzten 3 posts??? wat'n das? lol ,   01.07.2008 12:22:11


IST EUCH MAL AUFGEFALLEN, DASS MAN IN DIESEM GÄSTEBUCH ÜBER EINEN LÄNGEREN ZEITRAUM NIE BEKANNTE \"GÄSTE\" ANTRIFFT? DAS GIBT ÜBER DEN WERT DIESER SEITE SCHWER ZU DENKEN. JAY,   27.06.2008 20:07:04


auf dieser Seite werden nur dann Regeln aufgestellt, wenn sie einem der regelmäßigen User die Wahrheit vor Augen führt. Was ist mit den Beleidigungen der Junkies gegen die, die dieses Elend einfach nur von der Welt verbannen wollen? Wieso müsst ihr Euch immer alles so zurechtrücken? Ich weiß die Antwort schon - um Eurem Gewissen immer wieder etwas vorzugauckeln. Ein Mensch, der Euch von den Drogen abbringen will, ist nicht als Gegner anzusehen. Nur Eure fehlende Einsicht macht aus dem Helfer einen Gegner, um sich selbst zu retten. Das ist nicht als Beleidigung anzusehen! ,   27.06.2008 19:54:14


***Was eine beknackte Seite! Kann man bei euch auch gleich bestellen, worüber ihr so fleissig recherchiert? Eine Anleitung zum richtigen Konsum. Jeder weiß, dass es so oder so Gefahren für das eigene Leben bereithält. Die Menschen, die es mitansehen müssen sind hier anscheinend nicht der Rede wert. Ihr seid nur euch selbst am nächsten, sonst keinem. ,   27.06.2008 19:22:51


wo kriegt man die geilen sticker her? \" realität ist nur eine halluzination, .....\" ,   25.06.2008 15:04:18


FUUUSIIIOOON!!! OHHH, YEAHHH!!! Der mit der Crowd fused, Fusingen an der Fusel   23.06.2008 18:34:42


Also diese mitteilung geht an die PAM...Pam ich rate dir, mach keinen fehler und versuch die heroin nicht. glaub mir, denn du wirst dich mit deinen eigenen händen umbringen. du siehst doch bestimmt selber was wir alle hier über diese scheiss heroin schreiben und dann fragst du, ob du es probieren sollst?! weisst du es ist so, dass es dir gefallen wird, wie uns allen am anfang und dann fängt es an abhängig zu werden. dann kommen die lügen bei der familie, freunden und bei deinem freund, falls du einen hast, also ich bitte dich drum, dass du es lieber sein lässt. viele grüsse an dich PAM.. Albaner, Zürich   18.06.2008 22:55:37


WIE KANN ICH KONTAKT ZU SCHOKORIEGEL7@gmx aufnehmen nur hier ????? habe auch schon mehrfach hier auf die gästeliste geschrieben aber keiner beantwortet meine fragen?!?!? meldet euch mal bitte.;O) LADY ,   15.06.2008 09:46:44


BRAUCHE HILFE BIN FEST (3mg) suboxone eingestellt und habe suchtdruck möcht einmal ein tag suboxone nicht nehmen und statt dessen shore nasal nehmen merke ich da überhaupt was??? bitte beantwortet mir die frage möchtemich gut informieren!!! ,   13.06.2008 16:58:25


WENN MAN SUBOXONE NASAL EINNIMMT NICHT VIEL HÖCHTENS 2mg was passiert merkt man überhaupt was oder kriegt man dann einen entzugssyndrom helft mir mal bitte weiter!!! ,   13.06.2008 16:35:49


Ich such auch immer noch Leute die sich mit mir über Drogen unterhalten wollen! Irgent wie antwortet mir hier keiner. Was ahbt ihr für Probleme, was ist schön an Drogen? Ich will über alles reden oder schreiben. Meine Drogen werden immer härter. Wer schreibt mir? schokoriegel7@gmx.de Schwalli,   11.06.2008 13:59:10


Hey, bin 20 und kokainabhängig...komme aus wob und will davon weg? Kommt jemand aus der nähe und kann mir helfen...will einfach nur reden... Kokaboy, Wolfsburg   01.06.2008 14:30:42


sry hab vergessen zu sagen, dass es sich bei meiner Sucht konkret um H handelt. Martin, Frankfurt a.M.   26.05.2008 14:40:32


Ich würds gern ma ausprobieren aber soll ich das machen=? Pam,   26.05.2008 14:11:04


Hallo ihr, suche Menschen aus der FFM-Gegend, um gegenseitig Erfahrungen auszutauschen wie ihr z.B. mit eurer Sucht umgeht oder einfach nur zum reden. LG Martin ICQ: 241-631-669 Martin, Frankfurt a.M.   26.05.2008 00:29:04


Du könntest hier im Gästebuch z.B. Deine Email- oder ICQ-Adresse hinterlassen. Bitte beachte dabei unsere Hinweise zum Datenschutz: http://www.drugscouts.de/de/guestbook/regeln   Drug Scouts, Leipzig   14.05.2008 17:04:37


würde gern mit Lena in Kontakt treten, weiß aber nicht wie. Bitte um Hilfe kerstin, hildesheim   13.05.2008 13:23:08


bin von 8mg subutex NASAL; auf Suboxone umgestiegen, hatte total Angst, aber ich habe mich jetzt schon selber auf 4-6 mg runterdosiert und habe so 20 Stück hier angespart, da mein DOC ein Arschloch ist. Suboxone nehme ich auch nasal, ist kein Problem, man muss sich nur an den Geschmack gewöhnen. Will aber ganz raus, da ich nicht mehr von diesem Arzt abhängig zu sein. Junkys sind für den Dreck. Wünsch allen die Kraft aufzuhören und drückt mir mal die Daumen, dass ich es schaffe. Aber 4 mg in 2 Wochen runter ist doch schon mal was. kerstin, hildesheim  13.05.2008 13:15:35


fraglich ist doch wohl eher warum denn soviele jugendliche drogen konsumieren wollen, oder? drogen haben immer eine funktion für konsumenten, warum fragt eigentlich nie einer was diese menschen mit ihrem drogenkonsum versuchen zu erreichen und was unsere gesellschaft falsch macht wenn leute exzessive drogenkonsummuster an den tag legen...???????????????????????????????????????? denn diese entstehen nicht einfach so, hier ist drogenkonsum definitiv der versuch etwas fehlendes/mangelndes/unerreichbares etc. zu ermöglichen... das dies so nötig ist ist traurig, nicht das es drogen gibt, die gab es schon immer. ich behaupte stumpf, gebe es keine drogen würden sich vielmehr kinder und jugendliche umbringen, weil sie sonst ihre mangelerscheinungen/überforderungen gar nicht mehr kompensieren könnten... dieser blick würde uns endlich mal zu den ursachen der probleme bringen (bspw. leitungsgesellschaft, ständiges erfüllen einer funktion, individualisierung, viel spaß in möglichst kurzer zeit haben, druck, ängste, konflikte etc.) und uns nicht ständig das versagen der leute vor augen führen, was demnach ja gar nicht stimmt... sie nehmen nur die möglichkeit etwas besonders leicht zu erreichen wahr, da dies in unserer gesellschaft als positiv vorgezeichnet wird... \"bist Du gut verdienst Du schneller noch mehr geld...\" denkt mal darüber nach, auch Du mein vorposter, solltest Dir das mal durch den kopf gehen lassen... sicherlich ist es nicht einfach mit h umzugehen (!!!), aber Du bist dem nicht schutzlos ausgeliefert. aber man brauch in dieser gesellschaft auch unterstützung gewisse wege gehen zu können, ich denke da liegt erstmal das hauptproblem. rafft es leute, ihr werdet drogen nicht abschaffen können... das versuchen wir jetzt mind. schon seit 1950 mit kontraproduktiven erfolg... es ist zeit für neue wege! malle,   12.05.2008 15:10:02


Hab mich heute mal fast einen Tag auf diesen Seiten hier \"herumgetrieben\" um muss als Fazit leider feststellen, dass es mit der Jugend, und nicht nur mit der, trotz aller Angebote und so weiter immer schlimmer wird. Was manche zum Thema Drogen vom Stapel lassen ist einfach nur noch traurig. Ich frag mich da echt was in diesen Köpfen vor sich geht.... Kinder die es toll finden Heroin auszuprobieren.....HALLOOOO.....H E R O I N!!!!!!das ist so mit das schlimmst was es auf diesem Planeten als \"bewußtseinsverändernde\" Substanz gibt, und ich weiss von was ich hier schreibe! Ich hab den Mist vor 8 Jahren schon mal für mehr als 3 Jahre genommen, hab dann kalt entzogen, aber losgekommen bin ich bis heute nicht von dem Dreck. Zwar verlagerte sich meine Sucht bis vor ca 1 1/2 Jahren auf Partydrogen und gras, aber ich hab trotzdem zwischendurch immer wieder \"genascht\" aber bevor die Abhängigkeit körperlicher Seits drohte hab ich immer wieder die kurve bekommen bis wie erwähnt vor 1 1/2 Jahren. Und nun.... bin ich wieder drufff, warte auf ein Bett zur Entgiftung und frag mich täglich WARUM? Weiss micht mehr wo ich noch die Kohle hernehmen soll, hab dadurch Angst \"affig\" zu sein breit bin ich auch schon lange nicht mehr, weil die dosis viel zu hoch wäre noch was zu merken, deshalb nimmt man es nur um sich \"gut\" (und das ist relativ)zu fühlen. Ich hab es echt satt und wenn es nicht bald mit einem Bett klappt, dann ertrage ich es nicht mehr und werde mein Leid beenden, ich hab einfach keine Kraft mehr!!! Merkt ech eins.........EINMAL JUNKIE, I M M E R JUNKIE!!!!!!! Er kommt nie mehr davon los, ihr könnt es nur kontrollieren, wenn ihr stark genug seit, aber das sind die wenigsten! Also bitte lasst die Finger weg, sauft lieber einen, aber besser ihr geht klar durchs Leben. Bleibt stark und macht nicht den selben Fehler wie soviele hier bei DrugScouts, in Leipzig bzw in Germany. Passt auf euch auf, Lebt wohl......... ein Opfer, Leipzig   10.05.2008 19:52:43


Word! ,   09.05.2008 11:34:19


Bedingt glaubwürdig - Was der Bundesdrogenbericht verschweigt www.hanfverband.de  Meldung des DHV vom 08. 05. 2008 Anfang Mai wird traditionell der Jahresbericht der Bundesdrogenbeauftragten veröffentlicht. Wer jedoch von dieser amtlichen Verlautbarung eine sachliche Beschreibung der Drogensituation Deutschlands erwartet wird regelmäßig enttäuscht. Fast immer dominieren die persönlichen Interessen der Drogenbeauftragten die Debatte. Allzu oft wird der Drogen- und Suchtbericht von der Presse auf eine Schlagzeile reduziert und die große Masse der Konsumenten einfach ausgeblendet. Drogen- und Suchtbericht 2008 Drogen- und Suchtbericht 2008 Dazu kommt, dass jede(r) Drogenbeauftragte versucht, die Vorstellung des Suchtberichts für die eigene Profilierung zu nutzen. Prinzipiell verständlich ist das schon, war doch seit Jahren kein echter Fachpolitiker mehr Drogenbeauftragter. Wer dieses Amt innehat, sieht es oft lediglich als Karriereschritt, den es möglichst bald hinter sich zu lassen gilt. Was liegt da näher, als sich mit alten Antworten auf neue Probleme für größere Aufgaben zu empfehlen... Schoppen-Ede und der Turkey Gelegentlich waren die Versuche, trotz weitgehender Unwissenheit Schlagzeilen zu produzieren, jedoch so durchsichtig, dass selbst die Presse sie durchschaute. Unvergessen bleibt zum Beispiel die Unverfrorenheit, mit der Eduard Lindner (CSU) Anfang der Neunziger behauptete, sein Haus hätte eine neue besorgniserregende Droge ausgemacht, die den deutschen Markt überschwemme. Der Killerstoff trage den Namen \"Turkey\", so der als \"Schoppen-Ede\" zu zweifelhafter Berühmtheit gekommene Politiker. Vielleicht hätte ihn einer seiner Mitarbeiter darauf hinweisen sollen, dass dies eine gängige Bezeichnung für Entzugserscheinungen ist, unter denen (Heroin-)Abhängige leiden, wenn sie keine Drogen nehmen. Wie Caspers-Merck GHB erfand Mitunter ist der Drogenbericht sogar die Geburtsstunde neuer Drogenprobleme. So führte erst die von Marion Caspers-Merck (SPD) Ende der Neunziger mit aller Medienmacht betriebene Kampagne gegen die \"neue Killerdroge\" Liquid Ectasy dazu, dass GHB (4-Hydroxybutansäure) in der Partyszene Fuß fassen konnte. Ihre Horrormeldung wurde so zur sich selbst erfüllenden Prophezeiung und die damalige Drogenbeauftragte musste sich den Spitznamen Casperle-Merknix gefallen lassen. Seit November 2005 wird das Amt der Drogenbeauftragten der Bundesregierung nun von Sabine Bätzing (SPD) ausgefüllt. Bereits in den ersten Wochen nach ihrem Amtsantritt wurde klar, dass auch sie weniger Fachpolitikerin als Machtpolitikerin ist und dass die Probleme der Drogennutzer auch unter ihrer Ägide erst dann eine politische Rolle spielen werden, wenn die Konsumenten in Beratungsstellen, Krankenhäusern oder Gefängnissen landen. Dass Bätzing die Tätigkeit als Drogenbeauftragte in erster Linie als unliebsamen Zwischenschritt zu höheren Parteifunktionen sieht, merkt man auch den von ihr veröffentlichten Drogenberichten an. Immer wieder wird bemängelt, dass Bätzing den Bericht missbrauche, um eigene Projekte zu loben um das eigene politische Profil zu schärfen. Ganze Seiten des Drogenberichts beschäftigen sich mit den Initiativen, die von Sabine Bätzing \"voran gebracht wurden\". Ideen und Projekte, die nicht aus ihrem Hause stammen, werden hingegen klein geredet oder tauchen erst gar nicht auf. Was wirklich zählt, das fehlt Die wichtigste Aufgabe der Medien ist es deshalb bei der Veröffentlichung des Drogenberichts zwischen den Zeilen zu lesen und das zu sehen, was bewusst oder unbewusst nicht im Drogenbericht der Bundesregierung steht. Besonders, wenn man die Drogen- und Suchtberichte verschiedener Jahre vergleicht, fallen so zum Teil gravierende Ungereimtheiten auf. So hieß es im vergangenen Jahr in Bätzings Bericht: \"Rund zwei Millionen (...) Menschen konsumieren in Deutschland regelmäßig Cannabis, etwa 400.000 von ihnen weisen einen missbräuchlichen oder abhängigen Konsum auf.\" Drogen- und Suchtbericht 2007 (S. 36) Nur ein Jahr später liest man dort: \"Insgesamt etwa 600.000 Personen in Deutschland zwischen 18 und 64 Jahren missbrauchen Cannabis (380.000) oder sind von Cannabis abhängig (220.000). Damit hat sich die Zahl der Cannabismissbraucher seit 1997 deutlich erhöht.\" Drogen- und Suchtbericht 2008 (S. 13) Wer jedoch erwartet hätte, dass sich ein märchenhafter Anstieg der \"Cannabisabhängigen\" von 50 Prozent innerhalb nur einen Jahres in der Presseerklärung der Drogenbeauftragten zum Suchtbericht wieder findet, wird enttäuscht. Sie nennt lediglich beiläufig die neue Zahl. Woraus der erhebliche Unterschied der Abhängigkeitszahlen resultiert, bleibt völlig im Dunkeln. Sicher ist nur, dass die \"neuen Zahlen\" in Zukunft in vielen Presseberichten auftauchen werden, obwohl keiner der Journalisten so richtig weiß, wie sie entstanden. Mehr Cannabisabhängige bei weniger Konsum? Besonders mysteriös wird der rasante Zuwachs der Abhängigkeitszahlen dadurch, dass Bätzing gleichzeitig verlauten lässt, dass: \"...die Lebenszeitprävalenz und die 12-Monatsprävalenzraten im Vergleich zu den Zahlen von 2003 in allen Altersgruppen (zum Teil stark) rückläufig sind. Lediglich bei den regelmäßigen Cannabiskonsumierenden ist die Tendenz gleichbleibend.\" Drogen- und Suchtbericht 2008 (S. 74) Obwohl also weniger Menschen im letzten Jahr Cannabis konsumierten (12-Monats-Prävalenz) und es auch weniger Menschen gibt, die jemals Cannabis konsumiert haben (Lebenszeitprävalenz) soll die Anzahl der Abhängigen massiv angestiegen sein? Wahrscheinlicher ist es da schon, dass hohe Abhängigkeitszahlen schlicht politisch gewünscht sind und unabhängig von der existierenden Drogenwirklichkeit herbei geschrieben werden. Erst vermeintlich tausendfaches Drogenelend gibt Bätzing eine politische Rechtfertigung für ihre einseitig abstinenzorientierte und repressive Drogenpolitik und nur das zählt: \"Diese Entwicklung macht die lang unterschätzte Gefährlichkeit von Cannabis deutlich.\" Drogen- und Suchtbericht 2008 (S. 13) Die Gefährlichkeit von Cannabis Eine echte Möglichkeit zur Analyse der \"Gefährlichkeit\" von Cannabis bietet der Drogenbericht der Bundesregierung jedoch leider nicht. Der Bericht verschweigt, was bei anderen Rauschmitteln stets eine wesentliche Information ist - Die Gesamtzahl der Konsumenten. Erst wenn man weiß, wie viele Menschen eine Droge konsumieren, kann man entscheiden, ob die Zahl der Abhängigen hoch oder eher niedrig ist. Nicht die Anzahl der Probleme ist für die Gefährlichkeit einer Droge entscheidend, sondern der Anteil der Problemfälle an der Gesamtkonsumentenzahl. Nach den letzten verfügbaren Angaben der Bundesregierung von 2004 dürfte die Zahl der aktuellen Cannabiskonsumenten in Deutschland, die innerhalb der letzten 12 Monate Cannabis mindestens einmal konsumiert haben, bei etwa 4 Millionen liegen. Angenommen, die hohe Zahl von 400.000 Abhängigen und \"Missbrauchern\" aus dem Drogenbericht 2007 stimmt, dann heißt das, dass immer noch 90 Prozent der Konsumenten nicht von Abhängigkeit oder Missbrauch betroffen sind. Warum die Bundesdrogenbeauftragte Sabine Bätzing die absoluten Konsumentenzahlen bei Cannabis verschweigt, ist unklar. Vermutlich würde die geringe Abhängigkeitsquote einfach nicht in das gewünschte Bild vom besonders gefährlichen Rauschmittel passen. Ohne konkrete Zahlen zu den Kiffern in Deutschland, fällt es jedoch nicht nur Cannabisfreunden schwer, im Drogenbericht einen Beleg der These von der \"lang unterschätzte Gefährlichkeit von Cannabis\" zu finden. Andere Rauschmittel scheinen deutlich drastischere Folgen für die Konsumenten zu haben: Tabak/ Nikotin: \"33,9 Prozent der Erwachsenen in Deutschland rauchen. Das entspricht etwa 16 Millionen Menschen. Im Alter von 12–17 Jahren greifen 18 Prozent der Jugendlichen zur Zigarette. Etwa 140.000 Menschen sterben jedes Jahr vorzeitig an den direkten Folgen des Rauchens, etwa 3.300 Menschen an den Folgen des Passivrauchens.\" Drogen- und Suchtbericht 2008 (S. 38) Alkohol: \"Die Alltagsdroge Alkohol verursacht bei einer großen Zahl von Menschen schwerwiegende gesundheitliche Probleme: 9,5 Millionen Menschen in Deutschland konsumieren Alkohol in riskanter Weise. 1,3 Millionen Menschen sind alkoholabhängig. Jedes Jahr sterben in Deutschland mindestens 42.000 Menschen an den Folgen ihres Alkoholmissbrauchs.\" Drogen- und Suchtbericht 2008 (S. 55) Medikamente:\"In Deutschland sind schätzungsweise 1,4– 1,5 Millionen Menschen medikamentenabhängig, davon 70 Prozent Frauen. ... Die volkswirtschaftlichen Folgekosten der Medikamentenabhängigkeit werden derzeit auf ca. 14 Milliarden Euro geschätzt (Extrapolierung der Bundesärztekammer).\" Drogen- Suchtbericht 2008 (S. 69) Im Kapitel zu Cannabis wird jedoch nicht von Todesfällen berichtet. Und auch die \"volkswirtschaftlichen Schäden\" des Hanfkonsums sind scheinbar nicht erwähnenswert hoch. Wieder zeigt sich so, dass der aktuelle Drogenbericht keine objektive Zustandsbeschreibung ist. Vielmehr scheint er dazu zu dienen, die politischen Vorstellungen der Drogenbeauftragten mit \"amtlichen\" Zahlen zu untermauern. Was da nicht ins Bild passt, wird einfach unter den Tisch gekehrt. Sabine Bätzing und Blei im Gras Dazu passt, dass der Drogenbericht das Thema gesundheitsschädliche Beimengungen und Streckmittel in Cannabisprodukten völlig ignoriert. Dabei haben selbst Nichtkonsumenten, spätestens als im vergangenen Spätsommer mehr als 100 Bleivergiftungen im Raum Leipzig Schlagzeilen machten, verstanden, dass diese Entwicklung die Risiken des Konsums von Cannabis (zum Teil erheblich) vergrößert. Aber hier scheint der Drogenbeauftragten das eigene Image wichtiger, als \"der Schutz der Gesellschaft vor den Folgen des Konsums von Rauschmitteln\". Verständlicherweise verliert sie über ihr völliges Versagen in der Streckmittel-Frage nicht viele Worte. Nicht ein Satz dazu, dass sie im Gegensatz zu Amtskollegen in anderen EU-Ländern keine Warnung vor Glas, Blei und Plastik in Marihuana veröffentlichte. Keine Silbe darüber, dass sie das Problem auch nach unzähligen Medienberichten und tausenden Anfragen an ihr Büro, noch immer für ein unwichtiges Detail hielt. Doch Bleigras ist nicht alles, was der Drogen- und Suchtbericht 2008 verschweigt. So fehlt in dem Bericht eine Stellungnahme der Drogenbeauftragten zu: - mehreren \"Kleinen Anfragen\" zur Cannabispolitik. - der Weigerung der Bundesregierung die Kosten der Cannabisverfolgung zu beziffern. - Ungleichbehandlung von Cannabiskonsumenten im Straßenverkehr. - Entwicklungen im Bereich Cannabis als Medizin. - Aufnahme von Salvia Divinorum ins BtMG. Bleibt nur zu hoffen, dass der eine oder andere Vertreter der schreibenden Zunft hinter die Kulissen der Sabine-Bätzing-rettet-Jugendliche-Show blickt! DHV,   09.05.2008 09:36:29


Ruhe in Frieden, Albert! ,   30.04.2008 11:50:12


SONICS = Cybertribe-Netzwerk für Rhythmus und Veränderung --> http://www.drugscouts.de/de/page/sonics ,   21.04.2008 17:12:34


Was soll denn dieses Sonic sein? Was macht ihr denn da? ,   21.04.2008 16:27:24


Ich bin dabei wieder in die Tablettensucht (nicht illegales, Bedarfsmedi) zu rutschen aus der ich mich vor etwa 1,5 Jahren selbst befreien konnte. Ich bin wegen meiner Missbrauchsvergangenheit schon in Therapie (hab das aber noch nicht angesprochen das ich wieder da reinrutsch, hab Angst es zu tun) Ich suche Menschen mit denen ich mich austauschen kann. Ich suche Hilfe. Vielleicht ein gutes Forum? Ich will nicht wieder abhängig werden. Ich komm aber nicht mit den normalen Sozifuzzis klar die ihr normales 0815 Programm durchziehen. Ich würd mir eine Anlaufstelle für akzeptierende Drogenarbeit wünschen aber das gibt es in der Nähe nicht. Das soll nicht heissen das ich nicht wieder sauber werden will. Ich weiss grad nicht weiter möchte nur mit jemandem reden. Lena Lena,   10.04.2008 20:48:29


soso... das fändest DU also besser. na dann... ,   10.04.2008 16:54:15


Ich fänds besser wenn ihr alle hier aufhören würdet Drogen zu nehmen und stattdessen mal was vernünftiges macht! Das is ja nicht auszuhalten was ihr hier alle über eure \"tollen\" Drogen schreibt! Am Ende nehmen sich die Jugendlichen noch ein Beispiel an euch! Unglaublich! Keine Macht den Drogen! ,   10.04.2008 11:55:59


ich finde es sehr gut das sich jemand die Zeit nimmt und so eine seite auf die Beine stellt weiter so!!!!!!!!!!!!!!!!!! ,   08.04.2008 18:09:59


\"Das heißt: harter Konsolidierungskurs in allen Bereichen. Wir sprechen über Elternbeiträge in Kindertagesstätten genauso wie über die Gebührensatzungen, Entgelte bei öffentlichen Ausleihgeschichten, Schwimmbäder.\" [Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) im Deutschlandfunk zum Tarifabschluß im öffentlichen Dienst] Zitat des Tages aus jW vom 02.04.2008, L.E.   03.04.2008 14:57:29


Brei! Mein Hirn ist Brei! Dank dem Drogenalerlei! Wach ich auf mit einen Schrei! Nehm ich Drogen doch dabei! Lege ich ein dickes Ei! Drogen hab ich immer bei! Drogen machen Hirn zu Brei! Sie sind schuld am Einerlei! Nehmt nie Drogen seit ihr frei! Esst doch lieber mal ein Ei! Brogen hachen Zirn mu Drei! Drogen machen euch alle abhängich!,   25.03.2008 13:51:21


@alimo: also ich wage jetzt einfach mal ganz kess zu behaupten, dass es mit \"good old germany\" (dass es übrigens eigentlich seit 1945 nicht mehr gibt!) kaum schneller oder stärker bergab geht als mit dem rest der welt! (mal abgesehen davon isses auch sehr fragwürdig, was diese webseite und ihr(e) webmaster(in) damit zu tun haben könnten! in den medien hört man irgendwie nie: \"die deutsche wirtschaft ist in einer starken rezessionsphase angelangt. auslöser ist der/die webmaster(in) der drug scouts...\", wär auch irgendwie komisch wenn\'s anders wär...) solange bleibt deine ansage wohl eine sehr verwirrte verschwörungstheorie! der sich nen wolf wundert,   21.03.2008 09:22:32


Die Menschen ausserhalb Deutschlands können schon verstehen warum es langsam \"bergab\" geht mit good old germany...WEBMASTER...räum doch mal auf hier!! Alimo Taccitu, Ausland   21.03.2008 05:40:30


was verstehst du alles? und wem dankst du hier wofür? wohin gehst du weg? wo bist du eigentlich? und woher kommst du? und was interessiert hier keinen? worum gehts denn eigentlich??? fragen über fragen...,   17.03.2008 17:03:28


aha, alles ich verstehe. na dann danke. ich bin dann mal weg, interessiert ja eh niemand. ,   17.03.2008 14:00:39


Link defekt..... schon bekannt? das wäre doch mal ein tolles procedere für leipzig, hier gibt es auch nicht soooo viele staatsvertreter, das ergäbe richtig sinn... ;) ,   12.03.2008 14:58:10


Link defekt --> usa needs you! ,   12.03.2008 14:48:29


lol! --> www.feisar.de/content/gfx_de_clayderman.html ,   12.03.2008 14:43:33


> Wir dulden auf keinen Fall: > + Sexismen > + Rassismen/Nationalismen > + Beleidigungen gegenüber DrogengebraucherInnen > + Anbahnung von Kontakten zum Drogenhandel [illegalerSubstanzen] > + unreflektierte Verherrlichung von Drogenkonsum > + kommerzielle Werbung > + Verarschungseinträge > + religiösen Fanatismus also ich denke hier keines der punkte erfüllt zu haben. DISKORDIANISMUS ist keine verarschung! und auch kein religiöser fantatismus, oder etwa doch? ;) wurde dies so aufgefasst? bitte prüfen! diskordianismus ist die etwas andere auseinandersetzung mit den fnords unserer gesellschaftssysteme... aktion 23,   12.03.2008 14:23:43


wo hab ich den jetzt gegen die forenregeln verstoßen? (postete: ÜBERLASSEN SIE IHR LEBEN DER RELIGION!) nun ist weg... :( ist die diskordische meinungsäußerung auf dieser seite unerwünscht??? bitte eine klare antwort, danke schön! hail eris! aktion 23,   12.03.2008 14:19:46


ich sache euch, das kann ich gar nicht glauben, sach ich euch! ,   12.03.2008 11:40:32


Guten Morgen liebe Drogen, seid ihr auch schon alle breit? Hab ich euch heut schon genommen? Nein? Dann ist es ja soweit... Würgen von der Kippe, Einwurfingen   09.03.2008 08:38:47


Duzen Sie alle Mitmenschen für einen netteren Umgang! aktion23,   08.03.2008 13:45:25


hey.. bin aus düsseldorf.. gfasdfdfs, gala7799@mail.ru   06.03.2008 16:27:35


GEGEN VERALLGEMEINERUNGEN - DIE SIND ALLE SCHEISSE!! ,   06.03.2008 14:59:36


Legalisiert den freien Hanfanbau! - Das Konzept des rein staatlich kontrollierten Hanfanbaus ist eine kommunistische Verschwörung! aktion23,  06.03.2008 14:57:59


Fnord Das ist Fnord: Fnord mag es wen ihr Dronf in die Suchmaschine eingebt. Fnord schlaeft nie. Fnord ist besser als die Drongos von Pascal. Fnord ist das \"E\" in Alfred E. Neumann. Fnord ist der zweite Höcker des Dromedars. Fnord ist ein Weichei. Fnord sorgt dafür, dass auch in der Nacht das Licht in deinem Kühlschrank brennt. Fnord macht Tribolumineszenz (Rektalwind). Fnord ist lecker. Fnord macht schlau. Fnord isst Müsli. Fnord trinkt Ebbelwoi. Fnord mag Enten. Fnord macht Wäsche strahlend weiß. Fnord ist dunkel Weiss und hell Schwarz. Fnord ist ein Messer ohne Klinge, bei dem der Griff fehlt. Fnord zahlt die Krankenkasse. Fnord heiratet jeden. Fnord hört Musik. Fnord mag Klangfreunde. Fnord hat das Rad erfunden. Fnord hat das Rad neu erfunden. Fnord kann alles. Fnord liebt Süßes. Fnord hat Afro-Look. Fnord will schlafen gehen. Gute Nacht! Fnord ist der Ort, wohin die verlorenen Socken verschwinden. Fnord ist das Loch im Donut. Fnord ist das Echo der Stille Fnord ist Schwachfug! Eris ist nicht Fnord! Fnord ist Eris! Dronf ist rückwärts. Fnord wohnt im Schland. Fnord tut was. Fnord ist der Walspruch des deutschen diskordischen Reiches. Fnord ist der Vorgänger der Zukunft. Fnord ist der dritte boolesche Wert. Fnord ist die Zahl zwischen 23. Fnord ist der Grund, warum Smileys nicht auf dem Bauch stehen. Fnord ist der Bluescreen auf dem Fahrscheinautomaten. Fnord ist das Wesen in deinem Kleiderschrank. Fnord ist der Raum zwischen den Pixeln auf deinem Bildschirm. Fnord ist verdampfter Kräutertee ohne die Kräuter. Fnord ist ein wirklich hoher Berg. Fnord ist das Gerät der Zahnärzte für schwierige Patienten. Fnord ist der Grund für die erbärmlich schlechte Star Trek-Synchronisation. Fnord ist dort, wo sich die Busse in der Nacht verstecken. Fnord ist der kleine runde Stein in deinem Schuh. Fnord ist der Eimer, wo SIE die unbenutzten Serifen von Helvetica lagern. Fnord ist der Klang der Stille. Fnord ist Pac-Man ohne die Punkte. Fnord ist die leeren Seiten am Ende deines Buches. Fnord ist eine Reihe von nervigen elektronischen Nachrichten. Fnord ist die Farbe, die nur die Blinden sehen können. Fnord ist das Ying ohne das Yang. Fnord ist die Verkaufssteuer auf die Fröhlichkeit. Fnord ist das Gefühl im Kopf, wenn du die Luft zulange anhältst. Fnord ist die Seriennummer auf deiner Cornflakes-Packung. Fnord ist die Quelle aller Null-Bits auf deinem Computer. Fnord ist der Grund, warum Lisp so viele Klammern hat. Fnord ist weder ein Partikel, noch eine Welle. Fnord ist die kleinste Zahl größer als Null. Fnord ist das Pfeifen in deinem Ohr. Fnord ist der Grund warum Ärzte wollen, dass du hustest. Fnord ist die Angst und ist die Erleichterung. Fnord ist Morgens spät und Abends früh. Fnord ist der unbenutzte Münzeinwurf am Spielautomaten. Fnord ist der Klang einer einzelnen klatschenden Hand. Fnord ist die Ignosekunde bevor du die Lösch-Taste im falschen Dokument drückst. Fnord verhindert das dein kinderleichtes PS-Tutorial auch beim 5. mal nicht funktioniert. Fnord ist die Differenz von Donnerstag und Freitag. Fnord ist nicht der Titel dieser Seite. Fnord ist dem Genitiv sein Tod. Fnord ist die Kraft, die die Wecker zu spät klingeln lässt. Fnord ist der Ort, wo der Lappen nicht hinkommt. Fnord ist eine Comicfigur. Fnord lebt nicht im Fsüden, sondern im Fnorden. Fnords Frau heißt Fnathalie. Fnord ist Narf und Narf ist nicht Fnord. Dronf (welcher auch eine Comicfigur ist) ist Fnords bester Freund. Fnords Vorname ist Harrison. Fnord ist deine Mudder. Fnord ist eine Automarke. Fnord ist nicht alt, Fnord ist nicht neu, Fnord ist mit Perwoll gewaschen. Fnord wird immer groß geschrieben. Fnord Fiesta. Fnord ist Mord. Fnord ist Boas. Fnord ist Peta. Fnord ist Copy-and-Paste. Fnord hat eine eigene Seite. Fnord steht auf einem gelben Zettel. Fnord ist das dritte ^. Fnord ist Privatpatient. Fnord ist hinter dir. Fnord bringt am 24. Dezember die Geschenke. Fnord bringt auch die zu Ostern. Fnord ist nicht kommerz. Fnord ist lieb. Fnord hat Klingeltöne von Jamba. Fnord gewinnt im Lotto. Fnord fährt auch ohne Wald. Fnord ist auch anders. Fnord ist gar nicht anders. Fnord ist ein Stopschild Fnord rettet Fnord ist Liebe Fnord macht rot grün. Fnord kann auch neben Texten erscheinen. Fnord kostet nicht die Welt. Fnord kackt ab. Fnord pisst an. Fnord ist nicht nur wischi, sondern waschi. Fnord macht auch schwarze Zähne perlenweiss. Fnord macht aus Rassisten Pazifisten. Fnord ist Bambutscha mit Blubberblasen. Fnord beobachtet dich. Fnord ist schuld. Fnord weiss, was du während eines Filmrisses getan hast. Fnord mag Most. Fnord ist das Echo der Stille. Fnord ist die Verkaufssteuer auf die Fröhlichkeit. Fnord ist die Seriennummer auf deiner Cornflakes-Packung. Fnord ist die Quelle aller Nullbits in deinem Computer. Fnord ist der Grund, warum Lisp so viele Klammern hat. Fnord ist weder ein Partikel noch eine Welle. Fnord ist der kleine grüne Stein in deinem Schuh. Fnord ist was du denkst wenn du nicht weisst was du denkst. Fnord ist die Farbe die nur der Blinde sieht. Fnord ist Morgens spät und Abends früh. Fnord ist wo die Busse sich verstecken in der Nacht. ,   06.03.2008 14:57:19


achso... ich persönlich sehe die zukunft deutschlands NICHT in der abstinenzorientierten drogenpolitik! die linken großteils übrigens auch nicht! ,  06.03.2008 13:19:19


??? was fasselt Ihr hier? ,   05.03.2008 17:22:54


sehr schön gesagt. ich persönlich sehe ausserdem beispielsweise die zukunft der schweiz NICHT in der seefahrt! Joasch,   04.03.2008 18:32:07


also ich persönlich sehe die zukunft hamburgs NICHT im bergbau! gideon,   04.03.2008 14:24:59


[...] Nichtraucher sind deshalb in ihrer überwältigenden Mehrheit unerträglich, nicht nur weil sie etwas gegen Zigaretten haben, nein, sie haben etwas gegen das Leben insgesamt. Nichtraucher sind im Kern genuß-, lust- und damit lebensfeindlich. Und wir alle wissen wie leicht aus Lebensfeindlichkeit Fremdenfeindlichkeit wird [...]\" Heinz Strunk, Hamburger Spitzenkandidat der PARTEI, 2008 klara fall, L   03.03.2008 21:01:01


vielleicht is studiVZ auch einfach nur scheiße? denk mal drüber nach! ,   03.03.2008 14:56:03


Vielleicht is das mitm studiVZ auch ne PR-Aktion von myspace.com??? Denkt mal drüber nach...!!! Don\'t trust anyone!!!,   01.03.2008 09:09:56


reinziehen! ronny trettmanns hit: hand ab! zur bleigras-thematik... le-saxony-stil... zweiter track im profile-player! ---> www.myspace.com/ronnytrettmann  künstler-ag,   29.02.2008 19:51:31


AIDS-Hilfe kritisiert Bundesregierung Finanzielle Förderung für heroingestützte Behandlung Schwerstabhängiger gestoppt [von Markus Bernhardt aus junge Welt vom 01.03.2008 / Inland / Seite 5]: Die Bundesregierung hat entschieden, bereits im März die finanzielle Förderung für eine Modellstudie zur heroingestützten Behandlung Schwerstabhängiger einzustellen. In dem Projekt, an dem insgesamt sieben Großstädte teilnahmen, wurden Abhängige mit synthetischem Heroin (Diamorphin) behandelt. Sabine Bätzing (SPD), Drogenbeauftragte der Bundesregierung, beschwichtigt und behauptet, daß die Diamorphinbehandlung in den bestehenden Ambulanzen unverändert fortgeführt werden könne. Der stellvertretende Bundesgeschäftsführer der Deutschen AIDS-Hilfe e.V. (DAH), Peter Stuhlmüller, befürchtet hingegen, daß mit der Einstellung der finanziellen Förderung die Einstufung von Diamorphin als verschreibungsfähiges Medikament sowie eine Überführung in die Regelbehandlung in weite Ferne rücken. Offenbar seien gesundheitliche Stabilisierung und soziale Integration von Heroinkonsumenten nicht wichtig genug, um politischen Druck auszuüben, konstatierte er im Gespräch mit jW. In einigen Städten könnte die Streichung der Gelder zur Einstellung der Projekte führen, da diese die Kosten der heroingestützten Behandlung dauerhaft nicht alleine tragen können, befürchtet auch Dirk Schäffer, DAH-Referent für Drogen und Menschen in Haft. Er forderte die Bundesregierung auf, eine zeitnahe Abstimmung im Bundestag zu ermöglichen und auf die Aufhebung des Fraktionszwangs zu drängen. Auch die Partei Die Linke fordert ein Votum des Bundestags über die kontrollierte Abgabe von Heroin. »Die SPD muß sich endlich aus der Umklammerung der CDU/CSU lösen und vor allem im Interesse von Städten und Kommunen, die von der Heroin-problematik direkt betroffen sind, mit den Oppositionsfraktionen den Weg zu einer gesetzlichen Regelung freimachen«, forderte Monika Knoche, drogenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag. Informationen: jes.aidshilfe.de/ junge Welt, Berlin   29.02.2008 19:34:31


kill your Schüler/StudiVZ-accounts and do it quick!!! ,   29.02.2008 18:53:20


StudiVZ gibt Nutzerdaten an die Polizei heraus [welt/ spiegel/ derstandard] StudiVZ gibt Nutzerdaten an die Polizei heraus Von Oliver Haustein-Teßmer StudiVZ sorgt mit einem Geständnis für Aufsehen: Das Online-Netzwerk erhält nach eigenen Angaben wöchentlich zehn Anfragen der Polizei auf Herausgabe von Daten. Die Ermittler verlangten etwa Klarnamen von verdächtigen Nutzern. Geschäftsführer Riecke räumte in einem Interview ein, sogar Kiffer zu verraten. Das Online-Netzwerk StudiVZ arbeitet regelmäßig mit der Polizei zusammen. Auf Anfrage gibt die Geschäftsführung Daten verdächtiger Nutzer an die Ermittler bei der Kriminalpolizei und bei den Landeskriminalämtern (LKA) weiter. Dies bestätigte StudiVZ-Geschäftsführer Marcus Riecke WELT ONLINE. „Wir haben uns von all denen Nutzern, die unsere AGB akzeptiert haben, bestätigen lassen, dass wir bei Ermittlungsersuchen der Strafverfolgungsbehörden Nutzerdaten weitergeben dürfen\", sagte Riecke. Zur Herausgabe der Daten in begründeten Fällen sei das Unternehmen laut Telemediengesetz verpflichtet. In dem Gesetz ( www.gesetze-im-internet.de/tmg/) ist festgelegt, dass die Betreiber eines Internetangebots im Einzelfall Nutzerdaten weitergeben dürfen, wenn dies der Strafverfolgung oder dem Schutz des Staats dient. Zu Anfragen berechtigt sind demnach die Polizeibehörden, der Verfassungsschutz sowie die Geheimdienste Bundesnachrichtendienst (BND) und Militärischer Abschirmdienst (MAD). Kripo- und LKA-Beamten verlangen laut Riecke persönliche Daten von StudiVZ. In der Woche gehen gut zehn Anfragen beim Netzwerk ein, wie der Top-Manager des zum Holtzbrinck-Konzern gehörenden Portals sagte. Zuvor hatte „Spiegel Online\" über die Weitergabe der Nutzerdaten berichtet. Das Internetmagazin fragte konkret nach: Zu StudiVZ komme ein Staatsanwalt mit Fotos aus StudiVZ-Profilen, die Leute anscheinend beim Kiffen zeigten. Er verlange Klarnamen zu den Profilen und zu allen Kommentaren ­ „was machen Sie?\" Riecke antwortete daraufhin: „Gott sei Dank dürfen wir bei Ermittlungsersuchen solche Daten nun herausgeben.\" Zehn Anfragen der Ermittler pro Woche Am häufigsten gehen laut Riecke Anfragen zu Straftaten aus den Bereichen Jugendschutz, Beleidigung, Volksverhetzung, Verletzungen von Persönlichkeitsrechten ein. Das Netzwerk habe durch Umfragen bei den Nutzern herausgefunden, dass knapp fünf Prozent der Profile gefälscht seien. Dahinter steckt also jeweils nicht die Person, die vom Nutzer angegeben worden ist. StudiVZ lässt seine Plattform nach Angaben des Geschäftsführers von rund 70 Werksstudenten überwachen. Sie müssen rund fünf Millionen Profile bei StudiVZ und weitere drei Millionen Profile bei SchülerVZ im Blick behalten. Riecke räumte in dem Interview mit „Spiegel Online\" ein, dass Text- und Bildscanner bei dem Portal nicht zuverlässig die Verletzungen der Nutzerordnung erfassen können. Deswegen müssen die hochgeladenen Beiträge manuell nachkontrolliert werden. Der Geschäftsführer vermutet selbst, dass ein Großteil der Nutzer bei StudiVZ und bei SchülerVZ weder Studierende noch Schüler sind. „Man kann sich anmelden und die AGB verletzen. Es gibt derzeit kein Altersverifizierungssystem für Jugendliche unter 16\", sagte Riecke dem Internetmagazin weiter. Demzufolge tummeln sich bei SchülerVZ auch Erwachsene und bei StudiVZ ältere Mitglieder. StudiVZ startet neuen Ableger für ältere Nutzer Für letztere will der Holtzbrinck-Ableger jetzt ein neues Netzwerk starten, dass es ­ wie den US-Konkurrenten Facebook ­ auch auf Englisch geben soll. Der Name: meinVZ. Dort sollen ab dem 28. Februar rund die mehr als zwei Millionen älteren und nicht studierenden Portalnutzer registriert sein. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hatte StudiVZ abgemahnt, weil der Verband den Umgang der Betreiber mit persönlichen Informationen der Nutzer für rechtswidrig hält. In ihren Profilen können Nutzer persönliche Auskünfte über sich eintragen und andere Nutzer kontaktieren. Die Tochterfirma von Holtzbrinck hatte ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) verändert, um die persönlichen Angaben der Mitglieder und Nutzungsprofile für personalisierte Werbung nutzen zu können. Teilnehmer konnten ihre Konten nicht weiternutzen, ohne den neuen Konditionen zuzustimmen. Dagegen haben viele der Mitglieder protestiert. StudiVZ will auf die Abmahnung reagieren: „Wir stehen mit der Verbraucherzentrale im Kontakt und im Gespräch\", sagte Manager Riecke. www.welt.de  \"Kifferbilder\" bei StudiVZ: Unternehmen darf Daten nun an Behörden herausgeben Nutzungsbedingungen ermöglichen \"bessere Zusammenarbeit\" mit den Behörden - Marcus Riecke von StudiVZ im Interview Laut einer Meldung des Spiegel ( www.spiegel.de ) will das soziale Netzwerk StudiVZ nun Nutzerdaten zu \"Kifferbildern\" herausgeben. Die deutsche Staatsanwaltschaft verlangte bessere Zusammenarbeit und StudiVZ reagierte. *Nutzungsbedingungen geändert* Wie der Spiegel weiter berichtet, wurden die Nutzungsbedingungen dahingehend geändert, dass die entsprechenden Daten nun an die ermittelnden Behörden ausgegeben werden dürfen. Im Interview meinte StudiVZ-Geschäftsführer Marcus Riecke: \"Gott sei Dank dürfen wir bei Ermittlungsersuchen solche Daten nun herausgeben. Nutzungsdaten speichern wir bei allen Nutzern, die uns das durch ihre Einwilligung erlaubt haben.\" *Zahlreiche behördliche Anfragen* Laut Riecke bekäme StudiVZ jede Woche etwa rund 10 Anfragen von Behörden. Der Bogen der Vorwürfe und Ermittlungen spanne sich dabei von Beleidigung bis hin zur sexuellen Belästigung. (red) 27. Februar 2008 18:03 www.derstandard.at  29.02.2008 18:52:26


scheiß-politiksalat! entmerkelt deutschland!!! angesagt ist aber: spiel nicht mit den schmuddelkindern!
--> http://www.heise.de/tp/artikel/27/27383/1.html   27.02.2008 15:44:11


legale drogen, die nicht wirken --> http://www.heise.de/tp/artikel/27/27371/1.html (studie zweifelt wirksamkeit von selektiven serotoninwiederaufnahmehemmern an...) ,   26.02.2008 13:04:11


ich suche einen grund um auf die suche zu gehen. nach was ich dabei suchen soll weiss ich noch nich. suchen um zu suchen auf suche suche ich die suche! ,   25.02.2008 12:50:19


Ich suche Leute im Raum Eichsfeld die Drogen nehm. Nurso zum quatschen und erfahrungenaustauschen! Bitte schreibt an: schokoriegel7@gmx.de Schwalli,   23.02.2008 09:13:58


warum kriegt man hier eigentlich in letzter zeit nur zynische kommentare als antwort??? ,   22.02.2008 16:02:14


wenn Du eine machst bestimmt! ,   21.02.2008 21:39:38


leudde, gibt es dies jahr eigentlich ne GSO? war doch imemr recht nett ,   20.02.2008 19:51:07


sorry, hier korrekt --> Link defekt ,   20.02.2008 13:36:40


interessantes video, oder? --> Link defekt warum überall geld fehlt... info,   20.02.2008 13:35:49


runkelrübe! ,   20.02.2008 13:00:02


reizwäsche? ,   20.02.2008 12:59:04


eisenware! ,   20.02.2008 12:58:20


molkereiprodukt? ,   20.02.2008 11:21:59


Link defekt.... Kanntet ihr das schon? Ist ja super, die Forderung nach Drug Checking! Okay Süddeutsche, aber für den dt. Pressewald echt okay, nicht? Presseticker,   18.02.2008 14:33:52


...dann rutscht der unliebsame eintrag der den stein ins rollen gebracht hat so weit unten, dass ihn kaum noch eine/r findet... postal, paradise   18.02.2008 14:29:50


posten... postal, paradise   18.02.2008 14:28:19


posten postal, paradise   18.02.2008 14:27:56


aha! so gehts wohl auch... immer schön posten, postal, paradise   18.02.2008 14:27:34


okay... is ja irgendwo auch sinnvoll! leutz zur ruhe kommen, es geht ja nur ums sprochbild... da kommor doch och ma drübor weschsehn, odor... so beiderseitisch meintsch... lächeltdoma!!! büdde... :) sonst... ja ... sonst glatschtstklee ihr orschkrampen! und fettbemmen fressn gibs hier och nich! glotzn uff beim orbeeten! und beim postn in dos gestebuch! (bitte denkt daran, über 40 millionen menschen können kein ostdeutsch! dies ist keine schande, helft ihnen ;) - dies war politisch unkorrekt und doch ein !scherz!) Wohngebietsthorsten, wega IV   18.02.2008 14:18:29


LOL!!! klar sind alle menschen drogenkonsumenten!!!!! den eine substanz die mein wohlbefinden, meine wahrnehmung oder meine leistung beeinflussen, sind doch nach drogenpolitischer definition der brd drogen, oder? d.h. auch schokolade, koffein, käse, medikamente und so weiter und so fort. also ihr abhängigen, klarkommen! rofl! ,   18.02.2008 14:12:45


Na dann is ja gut! Sind jetzt also euerer Meinung nach ALLE Menschen Drogengebraucher (denn NUR die dürften laut eueren Regeln hier NICHT beleidigt werden!!!) und müssen sich möglichst förmlich miteinander unterhalten. Ich (als Raucher) darf mich aber weiterhin als \"Drogenabhängiger\" beschimpfen lassen... Hauptsache es wird möglichst förmlich beschimpft und nicht etwa noch in Jugendsprache. Zur Begriffsklärung des Wortes \"Alte\" empfehle ich überigens folgende Seite: de.wikipedia.org  Watt isn eijentlisch so schlümm hia, Alta???, Dickes B   18.02.2008 12:39:41


wenn ich das richtig erinnere, dann wurde die frau mit ihrem - durchaus fragwürdigem - Anliegen u.a. als \"alte\" bezeichnet... völlig überflüssig! möglicherweise eine kleinlicher grund zur löschung, aber so sind halt die regeln. ich glaube, um die kritik als solche ging es hier gar nicht, die darf bestimmt gern geäußert werden. versuch\'s doch noch mal! zensurteufel?! jetzt bleib aber mal aufm teppich. das weißt du doch eigentlich besser, oder? ,   17.02.2008 22:23:11


Sagt mir mal Drug scouts, wie macht ihr das jezt eigent.? Darf man bei, wenn mann sich beraten lässt noch rauchen? bummli, nöckern   17.02.2008 14:58:05


@ seit doch einfach mal nett zueinander: Dann wünscht ich das man endlich mal nett zu uns ist. Aber das erübrigt sich beispielsweise mit Ansprachen (genauer: Ansagen (!) ) wie: \"Hallo, ich suche Abhängige...\" DAS empfinde ich (hoffentlich nicht alleine) gerade hier (!!!) völlig taktlos und beleidigend. Wenn man dann dazu was sagt, wird man von den Drug Scouts zensiert, weil man darauf aufmerksam macht das jemand der solche und andere Redewendungen (gerade hier) verwendet sich lächerlich macht. Wie soll man da nett bleiben? Nein, da will ich schon meinen Senf dazugeben auch wenn es nicht schmeckt! Gerade weil ich das bei den Drug Scouts nicht verstehen kann, die bisher eigentlich eine sehr vermittelnde und an Tatsachen orientierte Diskussion gefördert haben... Aber Zeiten ändern sich. Leider. ,   17.02.2008 14:50:48


@ anonym: Aha. Wo ist die Feststellung das man sich mit einer Aussage lächerlich macht \"andere blöde machen\"? das würde ich gerne verstehen, da ich das für eine Meinung halte. \"Andere blöde machen\" täte man, würde man sagen: \"DU BIST LÄCHERLICH\"! Oder? Schon komisch, dem Zensurteufel unter diesem Umständen und vorallem hier ins hässliche Gesicht zu schauen... Anonymus II, k   17.02.2008 14:42:54


Naja, demnach und dann wird das Gästebuch wohl zu einer (\"ich suche andere abhängige\") einseitigen Plattform für irgendwelche Meinungstreibenden und nicht wie eigentlich gedacht zum Austausch der Meinungen von Drogenkonsumenten. Wenn ihr das so wollt, dann seid ihr auf einm gutem Weg. Ich bin schwer enttäuscht und ziehe mich und künftige Beiträge ins Gästebuch zurück. Schade eigentlich. Die Drug Scouts doch nur ihre eigene Lobby. Die Täuschung, Börlin   17.02.2008 14:19:34


wer seine meinung nicht formulieren kann, ohne andere blöde anzumachen, hat hier nun mal nichts verloren... solche foren gibt\'s doch schon zur genüge ,   16.02.2008 23:00:54


seit doch einfach mal nett zu einander!!! ,   16.02.2008 11:44:00


Tja, liebe Drugscouts, man dreht und wendet sich wohl die eigenen Regeln wie man immer will, nicht wahr??? Aus Eueren Gästebuchregeln: \" Wir dulden auf keinen Fall: ...Beleidigungen gegenüber DrogengebraucherInnen...\" - Nun erklärt mir doch mal, welche DrogengebraucherInnen beleidigt werden mit der Ansage \"...du machst dich lächerlich...\" über die Worte einer Nichtrauchertrainerin, die sogar eindeutig schreibt das sie garkeine Drogen nimmt!?!??? (Mal abgesehen davon das man ihr Angebot für ihre \"Therapie\" sogar als \"...religiöser Fanatismus...\" bezeichnen könte, der nach eueren Gästebuchregeln ja eigentlich auch verboten währe!!! Wenn ihr schon Regeln aufstellt, dann wendet sie auch genauso an wie ihr sie formuliert habt!!!) Diskusion VS. Zensur,   16.02.2008 08:55:40


Nichts Neues: Wir behalten uns vor, Einträge kommentarlos zu löschen, wenn sie gegen die Gästebuchregeln verstoßen. Kritik ist erwünscht, Beleidigungen jedoch nicht. drug scouts, Leipzig   15.02.2008 17:44:38


Ja da hat jemand wohl leider recht. Schade. Auf Wiedersehen Gästebuch. *winkewinke* ,   15.02.2008 16:10:04


Das hier ist das Drugscouts-Gästebuch. Kritik ist hier in letzter Zeit unerwünscht. Klingt komisch, ist aber so. Immer öfters werden unliebsame Einträge kommentarlos gelöscht. Wie ihr einen besseren Platz zur freien Meinungsäußerung findet kann Euch leider auch niemand mitteilen. Fragt doch mal bei der Polizei nach...?!? ...das war Rischtisch.,   15.02.2008 16:02:34


Hallo an alle Drogenabhängigen. Ich war selbst Jahre lang Drogenabhängig, bin heute Nichtrauchertrainerin und weiß, dass diese Methode auf andere Drogen übertragbar ist. Würde mich freuen, wenn jemand, der verzweifelt ist zu mir Kontakt aufnehmen würde, würde das dann kostenlos ausprobieren. Keine Medikamente oder Hypnose. Auch wenn es unglaubwürdig klingt, manchmal gibt es im Leben Überraschungen mit denen man nie gerechnet hätte. Es gibt einen einfacheren Weg, als ihr es euch träumen könnt. Bitte nimm Kontakt mit mir auf, wenn Du neugierig bist. clarabrundyn@web.de ,   14.02.2008 11:12:31


ich suche meine mama... ,   13.02.2008 19:28:25


Hi! Ich suche Leute aus dem Raum Dresden, die verantwortungsbewusst mit Dogen umgehen und mit denen man Erfahrungen tauschen kann. ==> Jimmy_54@gmx.de schönen Gruß! , Dresden   12.02.2008 20:47:18


haaloich bin aus wien und suche aus wien oder umgebung die über das thema mit mir reden drogen welche erfahrungen ihr hattet.ich hatte auch genügend so zu erzählen hab fast alles genommen,also addet mich luigina2107@hotmail.com Adina, Wien   12.02.2008 17:08:03


Hi, ich bin Journalist bei einem rennomierten Jugendmagazin und recherchiere an einer Reportage über Chrystal Meth. Der Text soll fernab von Klischees, Verharmlosung und Verteufelung ein realistische Bild der Droge vermitteln. Dafür suche ich dringend Menschen, die authentisch und persönlich mit mir darüber sprechen würden. Ich kann absolute Vertraulichkeit zusichern. Das Ganze ist mit den Leuten von Drugscouts abgesprochen. Schreibt doch einfach an journalistsucht@yahoo.de und ich melde mich bei Euch. ,   31.01.2008 17:57:43


Hey ich suche jemanden aus Frankfurt, Königstädten, Rüsselsheim, Bauschheim, Mainz und Umgebung, der kifft. Melde dich bei raveglamour@hotmail.de! wichtig !!!! ,   31.01.2008 13:51:42


danke für deine erklärung, aber ich glaube dass ich mit meiner ansicht bei den meisten menschen schon auf verständnis und zustimmung stoße. ich finde es einfach unfreundlich und destruktiv, sich in diskussionen reinzuhängen an denen man noch nicht einmal konstruktiv beteiligt war, einfach nur mit der anmerkung, ich mag euer thema nicht. das macht man auch in keiner kneipe, einfach an den nebentisch gehen und ohne sich vorzustellen in die runde werfen: \"wechselt mal das thema. es nervt mich.\" (also, es gibt bestimmt kneipen in denen das mal gemacht wird. und es gibt bestimmt auch leute die das in kneipen mal machen. in ordnung ist das trotzdem nicht.) another agnostic,   24.01.2008 20:35:52


ich wollte nun mal nicht diskutieren, aber meine meinung kundtun, ist das denn so verwerflich, dass ich gleich als hetzer beschimpft werden muss? und zu deiner letzten frage: das kommt so. man guckt sich eine ineressante web seite an, denkt so bei sich, schau ich mal ins gästebuch, liest sich die einträge durch , erfreut sich an dem austausch der lieben menschen, liest ein kommentar und plötzlich ist er da: der unwiderstehliche drang, die eigene meinung in eben jenem gästebuch zu den eben gelesen inhalten zu veröffentlichen. wenn inner kneipe jemand neben dir sagt, jetzt wechselt doch mal das thema, hab keine lust mehr, wird das doch auch nicht als angriff gewertet. hatte echt nicht geahnt , dass das hier so stark geahndet wird. wenn man einfach mal spontan so ganz nach gefühl was in die tasten haut. in diesem sinne ziehe ich mich zurück. viel spass noch beim diskutieren. ,   24.01.2008 17:09:22


eine weitere frage die noch bleibt: warum geht man in gästebücher von webseiten und beschwert sich über die themen die dort besprochen werden? wenn man doch, statt einfach in diskussionen reinzuplatzen die einen nicht interessieren, selbst diskussionen zu einem thema anfangen könnte? another agnostic,   24.01.2008 15:45:00


okay, das mit escalator ging wohl daneben. das tut mir leid, das war wohl ein missverständnis. unfreundlich ist allerdings: in diskussionen reinzuplatzen und sich über das thema zu beschweren ohne seinerseits etwas zu diesem thema beizutragen! das ist keine kritik, das ist hetze! (mal abgesehen davon, dass dieses gästebuch der einzige ort auf dieser seite ist der freie diskussion erlaubt, da er KEIN thema vorgibt!) offen bleiben weiterhin die fragen: warum eine diskussion über die bibel nichts mit drogen zu tun haben soll? und warum man deiner meinung nach hier nur über drogen diskutieren sollte? another agnostic,   24.01.2008 15:11:21


das mit den drogen in der bibel kam nicht von escalator, da hat wohl jemand nicht aufgepasst. wollt nur auch mal meine meinung sagen. und kritik darf immer geübt werden, auch wenn man die ultimative lösung nicht gleich mitschickt. also freundlich bleiben und mit so gefährlichen wörtern wie \"immer\" vorsichtig sein. ,   24.01.2008 14:01:03


\"I say no to drugs but they don\'t listen!\" (Marilyn Manson) auch mal ein Zitat,   24.01.2008 07:46:06


Mir brennt da eine Frage in der Pfeife. Kann denn ein Aktivkohlefilter auch nichts gegen bleivergiftetes Gras bewirken? Hoffe auf Antwort. Manituo, Leipzig   23.01.2008 12:44:59


another agnostic empfiehlt allen: MEHR KONSTRUKTIVISMUS!!! (in sämtlichen formen und farben --> de.wikipedia.org/wiki/Konstruktivismus) another agnostic,   21.01.2008 20:09:26


@escalator: na dann mach doch mal nen paar einträge zum thema drogen... oder drogen in der bibel... oder was immer du willst... (und beschwer dich nicht immer nur darüber, was andere leute hier eintragen...) bitte diskutieren und nicht immer nur meckern!!! mal abgesehen davon ist wohl jede diskussion über religion auch eine diskussion über drogen... opium fürs volk und so weiter, ne??? another agnostic,   21.01.2008 19:23:58


hab auch nichts gegen zitate aber wird mir hier doch grad n bisschen zu bibelstunden mäßig mehr einträge zum thema drogen bitte - von mir aus auch drogen in der bibel.... ,   21.01.2008 17:46:50


(das alles natürlich vorrausgesetzt, man glaubt/es stimmt, dass dieser MENSCH auch real gelebt hat...) another agnostic,   21.01.2008 16:01:18


(man kann natürlich unbestritten viel kritik an der realen umsetzung christlicher ideen im laufe der menschheitsgeschichte anbringen... aber seltsamerweise kaum an den zu grunde liegenden ideen... also den eigentlichen lehren, den genauen worten jesu... darauf beruht nämlich KOMPLETT das humanistische weltbild... putzig ist nur der fakt, dass es von anderer seite betrachtet auch komplett buddhistische grundwerte sind, die jesus gepredigt hat... im zusammenhang mit dem überzufällig auffallenden fakt, dass die bibel KEINERLEI angaben zu jesus leben macht, während er im alter zwischen 7 und 30 jahren war, könnte man sich da natürlich einiges denken... erst isser 7... nächste seite plötzlich 30... hä??? wo war er da??? komisch... am ende gar in nepal???) another agnostic,   21.01.2008 15:59:30


moment, moment... aus dem alten testament zu zitieren um aussagen über christen / das christentum tätigen zu können, zeugt nicht unbedingt von viel religionsgeschichtskenntnis... grob zusammengefasst glauben die christen schon an das was in der bibel steht... nur ist das was im neuen testament steht für sie viel wahrer als das was im alten testament steht, da das neue große teile des alten und seiner grundphilosophie widerlegt, revidiert und/oder präzisiert... deshalb besteht die handausgabe des \"heiligen buches\" vielerorts NUR aus dem neuen testament, da selbiges die lehren jesu und seiner jünger beinhaltet (soviel ich weiß, auch evangelien genannt). kurz: man kann seine kritik am christentum nicht anbringen OHNE die lehren christi mit heranzuziehen... (jesus kommt nämlich erst ab dem neuen testament vor!!!) das wäre dann nämlich ungefähr so schwierig/grenzwertig/kurzgedacht, wie z.b. den gesamten islam nach dem islambild der taliban zu beurteilen... another agnostic,   21.01.2008 15:52:49


Ein Sohn, der sich den Anordnungen seiner Eltern wiederholt widersetzt, soll von diesen nach Absprache mit den Ältesten gesteinigt werden. Kurioserweise steht an keiner Stelle der \'Frohen Botschaft\', dass auch Eltern ihren Kindern gegenüber Pflichten haben. Soll etwa auch der Sohn im Unrecht sein, der sich beispielsweise gegen sexuellen Mißbrauch zur Wehr setzt? 18 Wenn jemand einen widerspenstigen und ungehorsamen Sohn hat, der der Stimme seines Vaters und seiner Mutter nicht gehorcht und auch, wenn sie ihn züchtigen, ihnen nicht gehorchen will, 19 so sollen ihn Vater und Mutter ergreifen und zu den Ältesten der Stadt führen und zu dem Tor des Ortes 20und zu den Ältesten der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist widerspenstig und ungehorsam und gehorcht unserer Stimme nicht und ist ein Prasser und Trunkenbold. 21So sollen ihn steinigen alle Leute seiner Stadt, daß er sterbe, und du sollst so das Böse aus deiner Mitte wegtun, daß ganz Israel aufhorche und sich fürchte. Erziehung, autoritäre, 5. MOSE 21,18ff   21.01.2008 15:28:12


ging... verdammt.... Entschuldigung. B.M.,   21.01.2008 15:24:34


ach ja, das ing @ escalator. Bob Marble, Jenseits   21.01.2008 15:24:01


Und warum nerven dich die Zitate? Ist doch ein Gästebuch, eben... Und in einem Gästebuch hinterlässt man üblicherweise Dinge wie: wer man ist, warum man hier war und was man sonst noch so anzumerken oder zu bemerken hat. Dafür Zitate zu verwenden ist ein altes Mittel. So kann mit Hilfe dieser Aphorismen schnell und knapp etwas ausgesagt werden, das man selber vielleicht mit viel mehr Worten beschreiben würde... Warum nervt das? Ist es wirklich so anstrengend den Cursor mit dem Zeigefinger eine halbe Biegung nach untern zu scrollen? Find ich ganz schön ignorant... So ohne Erklärung. Oder stößt du dich vielleicht an etwas anderem, das du aber nich aussprechen willst, weil du die Diskussion scheust? Das könnte ich schon eher nachvollziehen... Aber dieser Mutmaßung folgend, auch nicht gut finden... Nun ja... vielleicht klärst Du uns auf? Bob Marble, Jenseits   21.01.2008 15:22:16


Darauf haben Katholiken aus aller Welt jahrelang gewartet! Endlich können auch sie für medizinische Zwecke Sperma spenden, ohne in Konflikt mit den Lehren ihrer Kirche zu geraten. Möglich macht dieses Wunder eine Maschine, die das Sperma der Probanten sammelt, dabei aber die beiden Haupteinwände der katholischen Kirche gegen Masturbation - die direkte Stimulation des Penis und die Gegenwart von erotischen Gedanken - geschickt umgeht. Da die Maschine lediglich Vibrationen auf die Hoden überträgt, gaben die heiligen Männer der \'University of the Sacred Heart\' in Rom ihr OK für dieses Gerät. Wichsen auf katholisch...,   21.01.2008 15:00:17


omg is die bätzing doof... autsch... die lernts nie... ,   19.01.2008 14:09:07


ich finde die zitate cool! macht ruhig weiter... bouncer,   19.01.2008 14:06:46


@escalator - 2 Zitate für Dich: \"Ein Gästebuch ist im Allgemeinen ein für Besucher eines bestimmten Ortes ausgelegtes Buch mit leeren Seiten, in dem Kommentare und/oder Namen hinterlassen werden können.\" (von wikipedia.de), \"Wir dulden auf keinen Fall: Sexismen, Rassismen/Nationalismen, Beleidigungen gegenüber DrogengebraucherInnen, Anbahnung von Kontakten zum Drogenhandel [illegalerSubstanzen], unreflektierte Verherrlichung von Drogenkonsum, kommerzielle Werbung, Verarschungseinträge, religiösen Fanatismus\" (Auszug aus den Drugscouts-Gästebuchregeln) - Sobald es also laut den Gästebuchregeln der Drugscouts verboten ist zu zitieren oder hier Einträge zu machen die einzelne Besucher nerven werde ich hier auch keine Zitate mehr posten. Versprochen! Der große Zitator, (der hier bisher gerade mal 5 Zitate postete! - Diese beiden waren Nr. 6 und 7!)   19.01.2008 09:22:46


sorry, die ganzen zitate hier nerven. das ist doch ein gästebuch. escalator, L   19.01.2008 01:59:02


heute, morgen und immer: \"Optimismus ist lediglich ein Mangel an Information.\" (Heiner Müller) Der große Zitator,   18.01.2008 22:59:28


die bätzing-bine hat wieder zugeschlagen: www.abgeordnetenwatch.de/sabine_baetzing-650-5812.html 0815-antwort, ohne worte...   18.01.2008 16:36:33


2. JOHANNES 10f Wenn man dem zweiten Brief des Johannes Glauben schenken darf, dürfen Andersgläubige weder gegrüßt noch als Gast aufgenommen werden. Soviel zum Thema christliche Nächstenliebe. Bemerkenswert ist auch, dass \'Gottlose\' wohl automatisch an \'bösen Werken\' beteiligt zu sein scheinen. 10 Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. 11Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken. quelle: www.unmoralische.de/bibellex.htm schöner morden mit der bibel, malle malli mallard, le   18.01.2008 15:42:08


Leute, Leute... hab grad Fernsehwerbung geguckt und dabei eine der lächerlichsten Figuren der deutschen Fernsehlandschaft entdeckt: Kai Pflaume! Er macht Werbung für \"SehnSucht\" (eine Drogenpräventionsstiftung), also GEGEN Drogen, aber seit neuestem auch Werbung FÜR McDonalds... Was soll man dazu noch sagen??? Fernsehjunkie0815, dickes B   16.01.2008 20:42:42


Im April 2000 wurde in einem Vorort der amerikanischen Stadt Houston von der Polizei ein Auto angehalten, dessen Insassen - drei Frauen und ein dreijähriges Mädchen - vollkommen nackt waren. Als Grund für ihre Nacktheit gaben sie an, dass sie von Gott dazu angehalten wurden, erst ihre gesamte Kleidung zu verbrennen und dann in den nächsten Wal-Mart zu fahren, um sich dort neu einzukleiden. lustige Geschichten zu religiös-fundamentalistischem Gebar,   16.01.2008 16:47:15


Die Stiftung sucht Langweiler. Völlig abstinente Menschen..., das will ich sehen. Gibt es das überhaupt? Gibt es Menchen die gar nichts nehmen? Kein Kaffee, kein Zucker (dreht ja auf), keine Medikamente usw.? Sind doch alles Drogen, oder? (jaja, ihr sucht cleane Ex-Heroinkonsumenten, dann schreibt das aber auch so! Ehemalige Abhängige - wer fühlt sich da schon positiv angesprochen? unglaublich... Ich suche kaffesüchtige Crackbitches, bitte bei blablabla melden... Oder noch besser, ich suche Untermenschen, aber nur die die schon richtig abgefuckt waren, bloß keine Klarkommer. Nein ich suche Loser die Überhaupt nichts können ausser Loser sein. Denn das macht sie ja aus, die LOOOOOOOSER!) Vor Sucht schützen Ihr seid echt lächerlich! ehemaliger abhängiger Loser, Frankfurt   16.01.2008 16:23:24


da sucht ihr hier falsch... hier gibt es nur kompetente und genussorientierte menschen... :) abhängigkeit, was ist das? ach ja, repression von drogenkonsumenten führt ja dazu... das ist das wenn man nicht gelernt hat mit drogen, weil sie illegl sind, umzugehen... stimmts? nene... sowas gibt es hier nicht... @ stiftung,   16.01.2008 15:00:24


SUCHE NACH EHEMALIG SÜCHTIGEN MENSCHEN, DIE SEIT MIND. 1 JAHR STABIL CLEAN SIND Die Stiftung SehnSucht ist eine gemeinnützige Einrichtung, die bundesweit Suchtprävention für Kinder und Jugendliche betreibt. Diese Veranstaltungen werden immer von Teams bestehend aus einer SozialpädagogIn und einer Ex-Abhängigen geleitet. Ehemals Abhängige sind für die Authentizität der Arbeit für die Jugendlichen sehr wichtig. Die ehemals Abhängigen werden von uns ausführlich geschult und erst dann eingesetzt. Derzeit sind wir DRINGEND auf der Suche nach weiteren Menschen, die selbst abhängig WAREN (die völlige und stabile Abstinenz ist absolute Grundvoraussetzung)und Interesse daran haben, durch ihren Einsatz in der Suchtprävention, Jugendliche aufzuklären und vor Sucht zu \\\"schützen\\\". In diesem Fall suchen wir speziell ehemals abhängige Menschen IN MÜNCHEN, DIE NICHT ÄLTER ALS 35 sein sollten. Bei Interesse bitte melden unter info@stiftung-sehnsucht.de ,   16.01.2008 12:38:04


Die Anregung mit jemandem zu sprechen, der Drogen gesundheitsbewusst in sein Leben integriert, finde ich gut und in der Tat was Neues. Vielleicht rufst Du mich mal an? Schöne Grüße, Franziska. Franziska, Leipzig   14.01.2008 19:09:00


ja, liebe franziska, das finden wir auch! wer will denn das noch hören/lesen/sehen? typisches sommerlochthema... gähn. außerdem: indem sogar der journalistische nachwuchs (von dem man wirklich mehr erwarten könnte, oder?) immer wieder in die gleiche kerbe haut, wird die unaufgeklärte öffentlichkeit auch weiterhin in dem glauben gelassen, drogenkonsum würde auf jeden fall zur verelendung führen... bitte, liebe pressevertreter: traut euch, mal eine andere perspektive zu wählen und informiert euch besser! noch mehr user, leipzig   14.01.2008 17:53:00


@ franziska: warum schreibst Du nicht über leute die mit drogen leben und einen weg gefunden haben diese gesundheitsbewusst in ihr leben zu integrieren? wege aus der sucht... immer das selbe... wie wärs mal mit drogenmündigkeit? diese haben schon viele auf dieser seite etabliert... der mittelweg zwischen sucht und totaler abstinenz... genuss... denk mal drüber nach. denke das thema ist ergibiger, nicht so ausgenudelt und hat auch noch sehr interessante ansätze und ist nicht so beschissen problemorientiert, wie man uns immer darstellen möchte...! eine userin,   14.01.2008 14:01:24


Hallo, Für ein Seminar des Master Studiengangs Journalistik an der Universität Leipzig möchte ich ein Interview durchführen. Ich möchte gerne jemanden befragen, der früher in der illegalen Drogenszene \"zuhause\" war und jetzt - schon mit etwas Abstand - darüber sprechen kann. Mich interessiert das Schicksal des Betroffenen, sein Leben, seine Erfahrungen mit Drogen und das, was ihm geholfen hat, einen Weg aus der Sucht zu finden. Wie immer bei den Journalisten ist es dringend. Für eine baldige Rückmeldung wäre ich sehr dankbar. Bitte habt keine Angst vor dem Gespräch. Ich frage nur, was Ihr auch beantworten möchtet. Ich freu\' mich auf Eure Emails/Anrufe. Schöne Grüße, Franziska. Franziska , Leipzig   14.01.2008 11:48:47


jungs, mädelz... ich hab euch alle liiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeebbbbbbbbbbbbbbbb! :) ,   14.01.2008 10:14:55


Heute mal was ganz Altes: \"Das Gute - dieser Satz steht fest - ist stets das Böse, das man lässt...\" (Wilhelm Busch) Der große Zitator, aus Zitatien   12.01.2008 17:37:00


also ja... wo bin ich hier mit der tastatur... hab ich 101 getippt? grrr... und diese englische tastatur einheit hier, verwirrt! y fuer z, z fuer y... ach da kriegt man dochn koppkrampf... muha! also alles liebe und gute Zum 102 geburtstag... der falshbucrhstrabierter, mOEck = rofl (insider)   11.01.2008 13:01:53


da war jemand schneller. auch von mir alles gute zum 101. geburtstag albert... weiter so! mallard,   11.01.2008 12:38:22


Happy Birthday Albert!!! Respekt, Respekt... bist immernoch da!!! (Albert Hofmann, Schweizer Chemiker, u.a. Erforscher der Mutterkornalkaloide und dadurch auch Entdecker des LSD wird heute 102 Jahre alt!!!) Acido, Lysergistan   11.01.2008 11:52:48


immer wieder toll: heftiger trip ohne lysergsäure --> http://www.boohbah.tv/zone.html ,   08.01.2008 23:31:01


Zum Thema Bewusstseinserweiterung vs. Sinnfindungsbedürfnis hier auch mal was Interessantes: \"Als Religion bezeichnet man eine Vielzahl unterschiedlicher kultureller Phänomene, die menschliches Verhalten, Denken und Wertvorstellungen normativ beeinflussen. Religiöse Sinngebungssysteme stehen jenseits von naturalistischen Welterklärungen, indem sie sinnlichen Erfahrungen transzendente oder immanente Ursachen zuschreiben.\" (aus der Wikipedia-Begriffsdefinition von Religion --> de.wikipedia.org/wiki/Religion) laurel,   08.01.2008 18:25:07


Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken. (Epikur, grich. Phil., 341-270 v.Chr.) ,   08.01.2008 11:49:52


+0wieder was absolut lächerliches zur abschreckung. damit man keine drogen nimmt... ablach... www.trydrugs.net ,   07.01.2008 13:01:15


Ich hab hier auch noch ein hübsches Zitat: \"Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.\" (ist auch von J. N. Nestroy!) laurel,   06.01.2008 19:01:00


schlechter artikel, aber herr riegel von den drug scouts wird zitiert: Die Angst vor dem Joint. Schmeiszt die Scheisze weg! In Leipzig kursiert mit Blei versetztes Marihuana, das gab es noch nirgendwo. Bisherige Bilanz: 130 Vergiftungen. Die Polizei steht vor einem Raetsel. VON ERIK HEIER www.taz.de (Link defekt) L.E.   06.01.2008 13:35:49


So schön, der muss weiterverbreitet werden: Die Kirche ist eine ausgeflippte Braut, die mitten auf dem Marktplatz mit Bankiers und Diplomaten hurt und kleinen onanierenden Kindern das Leben sauer macht. (W. Senakowsky) mallard,   06.01.2008 13:16:10


Strenge Moralisten sagen: Um glücklich zu sein, muß man alle Leidenschaften aus sich verdammen. Dieser Rat ist ungefähr so gut, als wie wenn man einem, der über enge Stiefel klagt, sagt, er soll sich beide Füß\' amputieren lassen, damit er kein Verdruß mehr mit dem Schuster hat. (Johann Nepomuk Nestroy, österr. Komödiendichter & Schausp., 1801-1862) mallard,   04.01.2008 10:48:07


allen drogenkonsumentInnen ein dickes \'08! allen bullen (a.c.a.b.: you proved it at c.k. le! assholes), faschos und sonstigen meinungsverengern, rechtsverdrehen und unmenschen hals- und beinbruch! ich wünsche die legalisierung aller leckeren substänzchen, eine menschlichere drogenpolitik und eine gesellschaft die nicht auf leistung festgelegt ist. im rahmen der vorratsdatenspeicherung möchte ich nochmal daran erinnern: geht ab jetzt (2008) sensibel mit Euren daten um... mensch kann sicher sein, die welle wird kommen! an stasi 2.0 (staatsschutz und wie sie alle heißen): fickt Euch alle! keep care! ,   02.01.2008 16:18:22


LEUTE KANN MIR IRGENDJEMAND SAGEN WAS MIT JULIANE LOS IST? ES IST DAS MÄDCHEN, DASS IHRE EMAIL ADRESSE FÜR EINEN 27 JÄHRIGEN AUS SCHLESWIG HOLTSTEIN HINTERLASSEN HAT. SIE LAUTET JULIANE89@ IRGENDWAS ICH WEIß ES NICHT. WAS IST MIT IHR ICH HABE EWIG NICHTS VON IHR GEHÖRT???? HILFE ,   01.01.2008 22:09:34


prosit neujahr scouts! ,   01.01.2008 13:11:02