Hilfe Überregional

Hilfe im (Drogen)Notfall

Rettungsdienst:
Notruf 112 [immer kostenlos und ohne Vorwahl von jedem Telefon - auch vom Handy ohne Guthaben!]

Toxikologischer Auskunftsdienst:
In fast jeder größeren Stadt gibt es toxikologische Auskunftsdienste. Die Nummer ist meist die gleiche: Ortsvorwahl + 19240. Siehe auch www.ggiz-erfurt.de/giftzentren/

Giftzentrale Bonn
bundesweiter Giftnotruf  Tel.: 0228 - 19 240 oder 0228 - 287-33211 24 Stunden am Tag von ÄrztInnen besetzt. www.gizbonn.de

Psychosoziale Beratungsstellen

Telefonseelsorge
bundesweit und gebührenfrei
0800 - 111 0 111 oder 0800 111 0 222 (rund um die Uhr)
Kinder- und Jugendtelefon
0800 – 111 0 333

Eine PsychotherapeutInnen-Suchmaschine mit Auswahlmöglichkeiten für Region/Stadt, Zielgruppe, Problembereiche und therapeutische Verfahren findest Du im Internet: für die BRD
www.psychotherapiesuche.de, für Österreich www.psyonline.at, für die Schweiz www.praxis-info.ch oder: www.therapie.de/psychotherapie/

Suchmaschine Drogenberatungen allgemein: www.bzga.de/

Suchthilfe im Freistaat Sachsen 2014 - Übersicht über Suchtberatungsstellen, Entzugsbehandlung, stationäre und ambulante Rehabilitation, Sozialtherapeutische Wohnstätten und Suchtselbsthilfe in Sachsen

akzeptierend arbeitende Drogenprojekte
Drogeninfos und Beratung (Auswahl)

Frankfurt:ALICE-PROJECT 
Potsdam: CHILL OUT POTSDAM
Aachen: CHILL-OUT AACHEN
Berlin: ECLIPSEEVE & RAVE BERLIN; ProSD
Kiel: PARTYPROJEKT ODYSSEE 
Schweiz: SAFER PARTY; EVE & RAVE SCHWEIZ

Übersicht der Konsumräume in der BRD:

http://www.drogenkonsumraum.net

Therapieeinrichtungen
Übersicht zu Therapieeinrichtungen inklusive Entwöhnung
 
Umfangreiche Datenbank zu Reha- und Vorsorge-Einrichtungen
www.rehakliniken.de/index.php?nodeId=300

Klinik Suchmaschinen:
www.btonline.de/kliniken/suchtkliniken.html
http://www.klinik-route.com/deutschland/category/drogen

weitere Hilfen

[derzeit leider offline] Meine Behandlung Meine Wahl
Meine Behandlung Meine Wahl hat das Ziel, Menschen mit aussagekräftigen Informationen über Abhängigkeit und die Möglichkeiten zur Bekämpfung, die es in Europa gibt, versorgen. Die in 12 Sprachen verfügbare Seite informiert über verschiedene Möglichkeiten der Genesung, Selbsthilfegruppen und Patientenrechte.
www.mytreatmentmychoice.eu

Bundesverband der Eltern und Angehörigen für akzeptierende Drogenarbeit e.V.
c/o Jürgen Heimchen
Ravensberger Str. 44, 42117 Wuppertal
Tel: 0202 42 35 19
email info@akzeptierende-eltern.de
www.akzeptierende-eltern.de

weglaufhaus - antipsychatrische Kriseneinrichtung
Verein zum Schutz vor psychiatrischer Gewalt e.V.
Villa Stöckle Postfach 280 427 D-13444 Berlin
Tel.: 030 406 321 46
www.weglaufhaus.de

Female Special

Egal wo Du gerade Informationen oder Hilfe suchst, frag nach einer weiblichen Ansprechpartnerin und nach frauenspezifischen Informationen, wenn Du das wünschst.

Fast jede größere Stadt hat einen solchen Frauennotruf. Diesen findest Du am einfachsten indem Du "Frauennotruf" und den Namen der jeweiligen Stadt in eine Suchmaschine im Internet eingibst.