checkit!-Warnungen November 2017

Unsere Partner von Checkit! in Wien haben ihre aktuellen Ergebnisse veröffentlicht.

Seit Anfang November 2017 haben sie eine Reihe an gesundheitlich besonders bedenklichen Substanzen getestet. In einer als Ecstasy abgegebenen Tablette wurde neben dem erwarteten Wirkstoff MDMA eine unbekannte Substanz identifiziert. Eine weitere Ecstasy-Tablette wies neben MDMA die neue psychoaktive Substanz Methylon (3,4-Methylendioxymethcathinon, bk-MDMA)  auf. Eine als Amphetamin abgegebene Probe enthielt neben dem erwarteten Amphetamin auch Koffein und die halluzinogen wirkende Substanz 2C-E (2,5-dimethoxy-4-ethylphenethylamin).

Alle Pillenwarnungen findet Ihr hier: http://checkit.wien/media/checkit_Warnungen_1117.pdf