WICHTIG: Heroin mit hohem Fentanylanteil im Umlauf

Das Hessische Landeskriminalamt (HLKA) warnt nun offiziell, da in Frankfurt (Main) Heroin beschlagnahmt wurde, dass mit einem "deutlich erhöhten" Fentanylanteil versetzt ist. Wieviel davon in Hessen oder in der restlichen Bundesrepublik im Umlauf ist, bleibt unklar, da das Fentanyl offenbar nicht erst in Frankfurt (Main) zugesetzt wurde. Das HLKA hat eine genauere Analyse des beschlagnahmten Heroins veranlasst und wird eine weitere Meldung herausgeben, sobald die Laborergebnisse da sind. Weiter schreiben sie, dass ihnen weitere Vorkommnisse in Zusammenhang mit einer derartigen Zubereitung bisher nicht bekannt sind.

Fentanyl ist ein Opioid, dass ca. 40 mal stärker wirkt als Heroin. In dieser Kombination ist also eine lebensgefährliche Überdosierung viel leichter möglich.

Also, wenn Ihr Heroin konsumiert, beachtet umso mehr die Safer-Use-Regeln für Heroin-Konsument_innen:
http://drugscouts.de/de/page/safer-use-infos-f%C3%BCr-heroinkonsumentinnen

Und holt möglichst schnell Hilfe, wenn ihr den Verdacht habt, dass jemand eine Überdosis abbekommen hat.

Eine genaue und öffentliche Quellenabgabe oder offizielle Warnmeldung haben wir noch nicht gefunden.

Weitere Infos folgen an dieser Stelle, sobald sie uns bekannt werden.

Weitere Infos zu Fentanyl:
https://de.wikipedia.org/wiki/Fentanyl