Pillenwarnungen

4-Methylamphetamin in Speed-Proben

Beim letzten Drug Checking Einsatz haben ChEckiT! vier Proben analysiert, die als „Speed“ abgegeben wurden und unter anderem das Phenethylamin 4-Methylamphetamin (4-MA) enthielten. In Zusammenhang mit 4-Methylamphetamin (4-MA) ist es bereits vergangenes Jahr zu Vergiftungen bzw. ungeklärten Todesfällen in den Niederlanden, Belgien und Großbritannien gekommen. Aus Belgien wurden soeben zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Konsum von 4-Methylamphetamin (4-MA) gemeldet. Die Substanz wurde von uns aktuell zum ersten Mal in vier Proben identifiziert.

Seiten