September 2016

[LVZ] Leipzig überarbeitet Richtlinen für Straßenmusik, Partys und Hausnummern

Leipzigs Straßenmusiker sollen künftig Mittagspause machen. So will es eine veränderte Polizeiverordnung, die noch beschlossen werden muss. Veranstalter sind derweil dazu angehalten, ihre Partys und Co. zwei Wochen vorher anzumelden.

http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Leipzig-ueberarbeitet-Richtlinen-fuer-...

[BR-Doku] Drogenrausch per Mausklick - Der Kampf gegen "Legal Highs"

"Neue Psychoaktive Substanzen"- besser bekannt als Legal Highs - sind synthetische Drogen, die getarnt als Badesalze oder Kräutermischungen im Internet frei verkäuflich sind. DokThema zeigt Polizisten, Suchtberater und Mediziner bei ihrem Kampf gegen diese Drogen und wie die Politik durch Änderungen im Betäubungsmittelgesetz endlich ganze Stoffgruppen verbieten will. DokThema greift aber auch die Diskussion um die Legalisierung von Cannabis auf.

Regie: Karsten Böhne
Redaktion: Eva Herzum

[Link zum Artikel leider nicht mehr verfügbar]

[GDS2016] Neuer Global Drug Survey ist online, die wertvollste Umfrage zu Drogenkonsum der Welt!

Der Global Drug Survey (GDS) ist die größte Umfrageerhebung zu Drogenkonsum weltweit. Seine Auswertung ist mit eine der wertvollsten statistischen Erhebungen, um Argumente für einen sachlichen und realitätsorientierten Umgang mit dem Thema Drogenkonsum zu finden. Ihr könnt in 13 verschiedenen Sprachen hier wieder daran teilnehmen:

https://www.globaldrugsurvey.com/

[tagesschau] Weltdrogenbericht veröffentlicht: UN besorgt wegen Mohn-Anbaurekord

Auf Hunderttausenden Hektar bauen afghanische Bauern Mohn zur Produktion von Opium und Heroin an - die Fläche ist laut Vereinten Nationen so groß wie nie. In ihrem diesjährigen Weltdrogenbericht sehen sie darin auch international eine Herausforderung.

[Link zum Artikel leider nicht mehr verfügbar]

[DIE LINKE] Überraschende Ergebnisse der DRUID-Studie

Mit der Studie "Driving Under Influence of Drugs, Alcohol and Medicines" (DRUID) der Europäischen Union wurden erstmalig epidemiologische und experimentelle Untersuchungen des Einflusses von Drogen und Arzneimitteln auf die Fahrtüchtigkeit beziehungsweise auf verkehrssicheres Verhalten, die im Rahmen der polizeilichen Überwachung zum Drogennachweise durchgeführt wurden, zusammengetragen.

[Link zum Artikel leider nicht mehr verfügbar]

[Der Spiegel] Neue Studie zu Hirndoping: Jeder fünfte Student putscht sich auf

Schalt den Pharma-Turbo ein: Laut einer neuen Studie nimmt jeder fünfte Student leistungssteigernde Mittel, von Koffeintabletten bis zu Ritalin und Amphetaminen. Hirndoping an Hochschulen ist demnach viel verbreiteter als bislang vermutet - besonders unter Sportwissenschaftlern.

http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/hirndoping-jeder-fuenfte-studen...

Seiten