Arbeit, Ausbildung und Qualifikation für Drogengebraucher in Substitutionsbehandlung

Als zentrales Medium der oft schnellen gesundheitlichen Stabilisierung schälte sich nach langer Blockade in der Bundesrepublik immer stärker die Behandlung Drogenabhängiger mit Opiat-Ersatzstoffen heraus. Mit der Substitutionsbehandlung wird es Abhängigen auch möglich, sich einen legalen Lebenszusammenhang zu schaffen. Zu der damit verbundenen gesellschaftlichen Reintegration gehören ganz wesentlich auch Zugänge zu Arbeit, Ausbildung und Qualifikation.

Die empirischen Untersuchungen und Praxisbeispiele im vorliegenden Band liefern einen ersten Eindruck über Notwendigkeiten, Voraussetzungen und Ausgestaltungen von Maßnahmen zur Orientierung, Fortbildung, Umschulung, Qualifikation und Arbeit für DrogengebraucherInnen in Substitutionsbehandlung.

Medientyp: 

Autor/Regisseur: 

verschiedene

Herausgeber: 

AIDS- Forum DAH (Heino Stöver)

Ort: 

Berlin

Veröffentlichung: 

1995

ISBN: 

3-930425-11-4

Standort: 

C 76

Notizen: 

Rubrik: Drogenkonsum

Anzahl: 2

Schlagworte: