DrogenVisionen

Titelzusatz: 

Zukunftswerkstatt für eine innovative Drogenpolitik und Drogenhilfe

Im Europa der Zukunft wird auch weiterhin ein repressiver Umgang mit den Gebrauchern von psychoaktiven Substanzen auf der Tagesordnung stehen. Ein vernunftsbezogener und nicht strafbewehrter Umgang mit Drogen ist und bleibt das zentrale Anliegen des "Bundesverbandes für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik" - akzept e.V. Ein eigenverantwortlicher und risikoarmer sowie kulturell eingebundener Umgang mit Drogen ist möglich. Er kann aber nur erlernt, unterstützt oder erst initiiert werden, wenn gesetzliche und soziale Rahmenbedingungen geschaffen sind, die Menschen nicht in soziale Armut und Perspektivlosigkeit drängen.
Dieser Band dokumentiert nun in aller Ausführlichkeit den 4. Bundeskongreß von akzept e.V. "DrogenVisionen. Zukunftswerkstatt für eine innovative Drogenpolitik und Drogenhilfe", der vom 12.-14. September 1996 an der Universität Saarbrücken in Kooperation mit dem Niederländischen Institut für Drogen und Alkohol (NIAD) und der Deutschen AIDS-Hilfe e.V. (DAH) mit internationaler Beteiligung stattfand.

Medientyp: 

Herausgeber: 

akzept e.V. in Zusammenarbeit mit INDRO e.V.

Verlag: 

Ort: 

Münster, Berlin

Veröffentlichung: 

1997

Standort: 

D 297

Notizen: 

Rubrik: Drogenpolitik international
Reihe: Studien zur qualitativen Drogenforschung und akzeptierenden Drogenarbeit, Bd. 12

Schlagworte: