Broschüre

Drogen- und Suchtbericht 1999

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung hat im März 2000 ihren Drogen- und Suchtbericht 1999 vorgelegt. Die Zahl der Drogentoten ist danach im vergangenen Jahr um 8,2 % gestiegen und damit seit 1992 auf dem höchsten Stand. 1999 starben über 1.812 Menschen am Konsum illegaler Drogen und deren Folgeerkrankungen. Das sind 138 mehr als im Vorjahr. Die Zahl der erstauffälligen Konsumenten harter Drogen verringerte sich 1999 auf 20.573 Personen, dies entspricht einem Rückgang von 1,8 %.

Seiten