Benzodiazepine

Suchtvorbeugung in der Praxis. Ein Arbeitsbuch für Schule und Jugendarbeit

Suchtprävention in Schule und Jugendarbeit hat nichts zu tun mit dem Wissenserwerb über Drogenwirkungen. Sie kann aber zum pädagogischen Prinzip im alltäglichen Umgang mit Kindern und Jugendlichen werden, wenn sie folgende Aufgaben erfüllt:

- Erziehung zur Selbstständigkeit und Selbstverantwortung
- Förderung von Selbstwertgefühl und Genussfähigkeit
- Förderung der Kontakt- und Beziehungsfähigkeit
- Förderung von Kreativität und Erlebnisfähigkeit
- Erziehung zur Kritik- und Konfliktfähigkeit.

Vom Tabu zur Normalität.

Die in der Anfangsphase vorhandene Polarisierung zwischen radikalen Ablehnern und Befürwortern der Substitution ist überwunden und die Potenziale und Begrenzungen dieser Behandlungsform können nun rationaler diskutiert werden. Den individuellen Suchtverlaufsformen und Ressourcen entsprechend müssen vielfältige Behandlungsangebote sowohl im Rahmen der Substitutionsbehandlung selbst auch im System der Suchtkrankenhilfe allgemein entwickelt werden.

Jahrbuch Sucht 2010

Das vorliegende Jahrbuch Sucht 2010

* fasst die neuesten Statistiken zum Konsum von Alkohol, illegalen Drogen, Tabak, Arzneimitteln mit Missbrauchspotenzial, Glücksspiel sowie zu Suchtmitteln im Straßenverkehr und Delikten unter Alkoholeinfluss zusammen

* informiert über die Versorgung und Rehabilitation Suchtkranker

* greift aktuelle Themen Alkohol und Gewalt sowie Medikamentenkonsum im Alter auf

* liefert ein umfangreiches Adressverzeichnis von deutschen und europäischen Einrichtungen im Suchtbereich

Seiten