Gender

Storchenbeine im Minirock

"Das Buch ist ein Handbuch oder Nachschlagewerk, anders als andere, gemacht von Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für Frauen, in deren Leben HIV oder Aids eine zentrale Rolle spielt, sei es, weil sie selber davon betroffen sind oder weil sie zum Beispiel mit einem HIV-positiven Partner oder einer Partnerin zusammenleben.

Journal der Jugendkulturen #10

IDENTITÄT: Skateboarder (A DISCLAIMER)
"Extrem- und Funsportarten" sind der große Hype. Das Skateboard ist das Symbol der coolen Jugend, die sich im Extremen zu Hause fühlt
Von Martin Kowalski
Cholos und Gruperos
Jugendkulturen an den Grenzen Mittel- und Nordamerikas
Von Manfred Liebel
"WEIL wir Mädchen uns nach Platten, Büchern und Fanzines sehnen, die UNS anpsrechen..."
(Riot) Grrrl (Fan)Zines und die Politik der Selbstermächtigung

Geschlechtsbezogene Suchtprävention

Obwohl die Erkenntnisse der neueren Jugendgesundheits- und Risikoforschung allgemein aufzeigen konnten, dass sich die Belastungen und Entwicklungsprobleme in der Jugendphase bei Mädchen und Jungen ebenso wie deren Ressourcen zur Bewältigung der Belastungen unterscheiden, wird in der Suchtprävention das Geschlecht als Differenzierungsmerkmal immer noch zu wenig berücksichtigt.

frauen leben

Im Mittelpunkt dieses Forschungsvorhabens standen Lebensläufe und Familienplanung von 20- bis 44-jährigen Frauen in mehreren Regionen Deutschlands. Familienplanung wurde in einem umfassenden Sinn als Gestaltung des privaten Lebens verstanden und auf die Vielfalt von möglichen Lebenswegen und Lebensformen z. B. mit (wenigen oder vielen) und ohne Kinder, mit und ohne Eheschließung, mit früher und mit später Mutterschaft bezogen.

Seiten