HIV, AIDS

Herausforderung sich zu bekennen, Die

Dieser Bericht handelt von der Arbeit ehrenamtlicher Mitarbeiter in US-amerikanischen AIDS-Hilfe-Organisationen, bietet zunächst einen Exkurs in die historische Entwicklung dieser Arbeit in den USA und greift dann die Frage auf, wer diese Arbeit warum macht, welche Maßnahmen und Aktivitäten gehören zu einem erfolgreichen Programm für ehrenamtliche Mitarbeiter, was wirkt eher kontraproduktiv und wie wirken die Methoden in der amerikanischen schwulen Community.
Abschließend wird die Frage behandelt, in wie weit diese Modelle auf die deutsche Präventionsarbeit übertragbar sind.

Informationsstand und präventive Vorkehrungen im Hinblick auf AIDS bei homosexuellen Männer der Unterschicht

Das Buch wird eingeleitet von einer präzisen und nachvollziehbaren Definition von Unterschicht, in deren Anschluß Bochow als Soziologe Daten aus früheren Untersuchungen präsentiert und die internationale Sekundärliteratur analysiert, um zu beweisen, daß Schwule aus der Unterschicht einem größeren HIV-Infektionsrisiko ausgesetzt sind. Ergänzt werden die Quellen durch Interviews mit Praktikern, die im Niveau leider etwas abfallen.

Handbuch Migration

Für AIDS-Hilfen, AIDS-Fachkräfte und andere im AIDS-Bereich Tätige veröffentlichten das Archiv für Sozialpolitik (AfS) und der Verband der Initiativgruppen in der Ausländerarbeit (VIA) das Handbuch Migration. Gezielt greift der Band Informationsdefizite von Einrichtungen im Gesundheits- und Sozialbereich in der praktischen Arbeit mit Migranten auf. Fehlende Kenntnisse über deren spezifischen Bedürfnisse und kulturellen Hintergründe oder sprachliche Barrieren führen besonders in der AIDS-Beratung zu Missverständnissen und wirken kontraproduktiv.

Sexualität wo-hin?

Strukturwandel der Sexualität in den letzten Jahrzehnten
(Volkmar Sigusch);

Zur Sozialgeschichte der Jugendsexualität in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts
(Gunter Schmidt);

Sexualität im Wandel
(Martin Dannecker);

Häute, Häutchen und Membranen. Vorstudie zu einer „Dermatologie der Lüste“ aus männlicher Sicht
(Stefan Etgeton);


HIV und Homosexualität – alles ganz normal?
(Michael Bochow);

Männlichkeit als psychosozialer Risikofaktor

Prostitution, Prävention und Gesundheitsförderung

Der in zwei Teilbänden erscheinende Band ?Prostitution, Prävention und Gesundheitsförderung? soll das weite Feld der Prostitution in Deutschland und anderen Ländern erkunden; wir wollen
· Einblick geben in das ?Phänomen Prostitution? und den gesellschaftlichen Umgang damit;
· die rechtliche und soziale Situation anschaffender Frauen und Männer beleuchten;
· epidemiologische Daten und Fakten zum Komplex ?Prostitution, HIV/Aids und andere sexuell übertragbare Krankheiten? liefern;

Seiten