Neuen Kommentar schreiben

Anhalonium lewinii...?

Hallo zusammen,

Wie schon viele vor mir, habe ich diesmal eine Frage Meskalin bzw. "Anhalonium lewinii" betreffend.

Anhalonium lewinii ist ein frei verkäufliches, homöopathisches Mittel. Sieht man in Weblexika Beiträge zu Meskalin, wird der aufmerksame Leser feststellen, dass es eine Medizinische Verwendung von Meskalin hat. Auf einen Geheimtipp eines erfahrenen (!) Bekannten habe ich versucht dieses Mittelchen unter die Lupe zu nehmen, denn Safer Use ist das A und O! Es gibt dieses Mittel in verschiedenen Dosierungen, ab D4, als Streukügelchen und Tabletten. Habe mir heute die höchste (in dieser Apotheke erhältlichen) Dosis (D30) gekauft und nun insgeamt 35 Streukügelchen eingenommen. Laut ERfahrungsbericht des Bekannten soll sich ein sehr entspanntes Gefühl einstellen, ähnlich einem High-Gefühl von Cannabis, nach 20 - 30 minuten, wie das bei oraler Einnahme so ist. Allerdings weiß ich jetzt nicht, ob 35 kügelchen zu wenig, oder gar zu viel ist... ups.

Nach Erfahrungsberichten und Informationen über Meskalin ist jedoch bekannt, dass es erst ab einer halben bis vollen Stunde anfängt zu wirken, wenn nicht noch länger. Und wie stehen die verdünnten Inhaltstoffe im Mengenverhältnis zu wirksamem Meskalin?

Hat jemand von Euch Erfahrung mit dem Mittel, oder detailliertere Informationen? Der Beipackzettel verrät, wie bei homöopathischen Mitteln eben, nichts. Ich werde jetzt warten, und schauen, was sich tut, jedenfalls werde ich früher oder später meinen Bericht darüber schreiben und Euch mitteilen, ob was dran ist, oder nicht.

 

Im Vorraus Danke für Antworten und natrülich für's Lesen.

 

 

Substanzen: 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.