Neuen Kommentar schreiben

Lorazepam-Entzug

Hallo, eine Freundin von mir wird klinisch wegen schwerer Depressionen behandelt. Sie erhält ein Antidepressivum.Um die Nebenwirkungen zu dämpfen (innere Unruhe etc.) bekommt sie unter anderem Tavor als Medikation.Sie hat jetzt schon Entzugserscheinungen,obwohl sie das Medikament noch nimmt und die Dosis nicht gesenkt wurde. Also steht neben der Therapie wohl auch ein Entzug/eine Entgiftung an. Kann mir jemand aus EIGENER ERFAHRUNG sagen,wie lange das dauern wird und wann sie wieder ein Leben ohne Nachwirkungen der Lorazepam-Einnahme führen wird können? Ich danke Euch. LG Peter

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.