Neuen Kommentar schreiben

Horrortrip nach unbekannter Substanz!

Hallo, da mich nach den jetzt knapp 2 Wochen, die mein Horrortrip nun schon her ist, immernoch interessiert, was ich da geraucht habe, verfasse ich hier nun einen kleinen Bericht, vielleicht könnt ihr mir ja helfen...

Ich bin 16 und konsumiere seit Oktober 2014 Gras, hatte aber eine 4 monatige Pause von Neujahr bis anfang April. Da ich nach diesen 4 Monaten mal wieder bock hatte euf eine Tüte, fragte ich einen Kumpel ob mal wieder was gehen würde, er fuhr also mit seinem Moped zu einem Nachbardorf, wo er dann von einem mir unbekannten einen schon fertig gedrehten J abholte, im Nachhinein war es natürlich mega blöd den J schon fertig gedreht zu kaufen, aber da mein Kumpel den Verkäufer kannte dachte ich mir nichts böses dabei. Bei meinem Kumpel angekommen, sagte er, dass ich glück hätte, denn der Verkäufer hätte wohl viel reingeknallt, da freute ich mich natürlich - noch. Es war dunkel, wir setzten uns auf die Terasse meines Kumpels, seine Eltern waren gerade nicht da, und ich zündete die Lunte an, ich war überrascht wie gut sich der J rauchen ließ und merkte direkt, dass er relativ vollgepackt war, mein unerfahrener Freund nam etwa 3 gute Züge, ich ca. 7. Da ich ja diese Pause hatte, wusste ich nicht wie ich drauf reagierte. Direkt beim ins Zimmer gehen, merkte ich wie breit wir doch waren, wir lachten uns gegenseitig an, hatten einen leichten Lachflash, alles war also gut. Nach weiteren 5 Minuten setzten dann leichte Optics an, dass war für mich aber schon ungewohnt und macht mir zunehmend Angst, die Farben waren viel zu krass, alles fühlte sich wie in Zeitlupe an. Nach wieder etwa 10 Minuten schlug alles dann völlig um. Die Farben des Fernsehers wurden komisch Rot, dass vermittelte eine unangenehme Atmospähre, mein Freund wollte mich beruhigen und machte Musik an, aber die hat mich dann völlig umgehauen, ich hörte im Hintergund laut Affenschreien, ich fragte meinen Kumpel ob er es auch hören würde und dann kam die schlimmste Phase des Trips, beim fragen war ich wie in einem anderen Universum, ich fragte die Frage 3 mal obwohl ich es nur einmal wollte und mein Freund antwortete immer mit ''Was?'', das machte mich verrückt, er rief also den Verkäufer an und fragte ihn, was das sei. Er antwortete mit sachen wie Überdosis blablabla, aber darauf komm ich später zurück. Auf jeden Fall kamm ich nach diesem ''Universums-wechsel'' kurz wieder zu mir, schrieb auf Whatsapp Menschen an, da ich etwas brauchte, was mir zeigt, dass es sowas wie Realität und echtes Leben noch gibt. die nächste Phase war dann wie in so einem Film, ich dachte, dass alles, was passierte Teil eines nicht zu besiegenden Spiel sei, z.B der YouTubechannel auf dem mein Freund die Lieder abspielte hieß Suicide Sheep, ich dachte, dass mein Gehirn sich das ausdachte und mir Hinweiße gebenwürde, auf was das Spiel hinauslaufen würde. Ich war mir 100% sicher wie in einem Horrorspiel sterben zu müssen, und das schlimmste, ich dachte die Person, die das Spiel leitete war mein Freund. Denn er sagte genau die Sachen, die ich nicht hören wollte. Z.B sagte hörte ich ihn deutlich komm näher sagen und das 3 mal hintereinander, er bestreitet es aber gesagt zu haben. In dieser Film-Phase waren alle zusammenhänge so deutlich, so vorhersehbar, was im normalen Zustand nicht der Fall ist. Teilweiße war immernoch vieles in Zeitlupe, mein Freund hatte angst vor mir, da er selbst in einem Trip gefangen war, in dem ich involviert war. Als es dann nach 2 Stunden langsam weniger wurde lagen wir nebeneinander in seinem Bett und hörten Musik, unsere Muskeln zuckten aber noch sehr stark und unkontrollierbar. Später kamen noch 2 Freunde, denen versuchten wir dann zu erklären, was da gerade passiert ist. Die Tage danach war ich bisschen matschig im Kopf und habe noch darüber nachgedacht.

Zusammengefasst, hatten wir am Anfang extrem starke Gras-Symptome, die dann mit der Zeit in LSD-artige Zustände wechselten. Existenzverlust, Todesangst und die Angst für immer in diesem Trip festzuhängen dominierten knapp 2 Stunden. Es war wirklich das schlimmste, was ich je Erleben musste, solche Ängste sind unbeschreiblich. Jetzt will ich natürlich wissen, was das gewesen sein kann. Der Verkäufer bleibt stur bei der Aussage, dass es eine starke Überdosis von Hindu-Kush war. kann das solche krassen Symptome ausweißen? Ist es möglich Gras mit LSD zu strecken? oder waren es vielleicht Kräuter?

Dankeschön für's Lesen, cheers.

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.