Neuen Kommentar schreiben

Entzug?

Hallo ihr!

Habe letztens mein Praktikum auf der Entzugsstation in einer Psychiatrie gemacht. Vielleicht wäre es nicht schlecht, sich bei einer Entzugsstation-/klinik auf die Warteliste setzen zu lassen. Ich habe mitbekommen, wie schlecht es den Patienten ging und hatte natürlich viel Kontakt zu den Patienten vor Ort. Soziale Kontakte verloren, Beruf verloren, Führerschein weg, Haus weg, Alles weg. Irgendwann drehte sich bei denen im Leben nur noch alles darum an ihre Substanzen zu kommen. Bei manchen ging dieser "Verfall" schneller und bei manchen langsamer. Manche stecken auch noch mitten in diesem Prozess. Aber ich denke man sollte so schnell wie möglich etwas dagegen tun und nicht darauf warten, bis das komplette Leben zerstört ist. Die meisten dachten, dass sie sich unter Kontrolle haben, aber die Droge - die Sucht - übernimmt irgendwann die Kontrolle. Und schneller als man es überhaupt merkt, steckt man tief in einer Sucht drinnen, aus der man ohne Weiteres nicht mehr herauskommt.

Ich möchte mich hier keineswegs als Psychologe oder Psychotherapeut aufführen, aber das ist keinesfall zwanghaft eure "Jugend" oder euer "Leben". Es gibt genug Anlaufstellen, bei denen man sich Hilfe holen kann. Und dies sollte man auch tun. Nun muss es vielleicht nicht gleich ein Entzug sein, aber ein Drogenberater oder eine Therapiegruppe vielleicht.

Hört auf mit dem Scheiß solange ihr könnt und rutscht da nicht noch tiefer rein.

Ich wünsche euch viel Glück und nur das Beste!

PS: Ich denke überhaupt nicht negativ über irgendjemanden, der hier so Texte veröffentlicht. Es ist doch nur gut, diese Erfahrungen zu teilen! Die (ehemals) Süchtigen, die ich während meiner Praktikumszeit kennen lernen durfte, waren mit die nettesten und liebsten Menschen die ich kenne. Was ich empfinde, wenn ich so etwas lese ist lediglich Trauer, weil ich weiß, wo das Ganze in den meisten Fällen hinführt...

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.