Neuen Kommentar schreiben

Entzug Methadon/ Hero

Seit einigen Jahren habe ich Methadon substituiert. Das Thema CLEAN stand schon lange auf meiner ToDo Liste aber ich wollte dies erst angehen, wenn der berühmte „Plan danach“ steht. Nun bin ich bald soweit, dass ich mein Drogenumfeld geografisch verlassen kann und frage mich für den (meinen) besten Weg zum Entzug. Davor habe ich grosse Angst. Ich weiss, dass es die HÖLLE wird aber lebenslänglich Abhängig scheint mir etwa gleich höllisch. Dazu habe nun ich bereits von Methadon auf Sevre-Long gewechselt. Auch bin ich nicht mehr auf Maximum (etwa 100mg/ Tag Methadon) sondern auf dem momentan möglichen Minimum von 400mg Sevre-Long / Tag. Leider aber noch immer mit ganz wenig Beikonsum Hero. Wer kann mir den besten Entzug (legal oder auch nicht) empfehlen? Ich weiss, in der Schweiz haben wir eine Klinik, welche die Sucht quasi direkt aus dem Hirn löscht. Kostet aber leider etwa CHF 16000.- (mit allfälligen Nebenwirkungen eines künstlichen Komas). Wenn ich mir das leisten könnte, würde ich dies wohl versuchen aber die KK bezahlt das leider (noch) nicht. Danke für gute Tipps

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.