Neuen Kommentar schreiben

Umstellung auf Subutex b.z.w Subuxone....

Liebe Elke, Ich hab dein Beitrag gelesen, und kann aus meiner Erfahrung sagen und ich weiß es aus so ziemlich jeder Entgiftung, das man wenn man Umgestellt wird, dann geht man erstmal ganz langsam runter bis auf 2ml Metha oder Pola,ich weiß nicht wieviel Tropfen das sind, das musst du ausprobieren mit einer kleinen Spritze, wenn du auf 2ml oder 1ml bist musst du 24 bis 36 Sdt. komplett das Metha oder Pola weg lassen, das deine Opiatrezeptoren im Gehirn leer gefegt sind, das heisst natürlich Entzug, je länger du wartest desto besser, dann fängt normalerweiße der Arzt an je nachdem mit 4mg bis 8mg Subutex oder Subuxone, das wird dann so lange hochgeschraubt bis es dir gut geht, in der Regel 8 bis 16mg,aber das hängt von deinem Körper und der Methadondosierung ab die du vorher bekommen hast. Wenn du dich dann vom Subutex abdosieren lässt ist der Entzug nen Klaks im gegensatz zum Metha oder Polaentzug, aber wie gesagt das muss dein Arzt oder die Entgiftung enscheiden. Nur darfst du NIEMALS, vorher heisst nach paar Std. einfach Subutex oder xone nehmen, nur weil du die ersten Entzugszeichen spürst.... NIEMALS das geht nach hinten los und ist Lebensgefährlich da Buprenorphin also der Wirkstoff von Subutex oder xone ein Opiatblocker ist, deswegen sollte man immer 24 bis 36 und länger ohne Metha aushalten.... Das nennt man dann nen Turboaffen, und da hilft nix mehr, kein Metha geschweigedenn Subu..... Besprech das mit dein Arzt, denn ich bin kein Arzt sondern spreche aus eig. Erfahrung Ich hoffe konnte dir bisschen Helfen, gute Besserung und alles gute.. Lg aus Kassel Andreas Turbanisch

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.