Neuen Kommentar schreiben

Entzug

Hallo

Ich bin gerade voll dabei, und muss sagen wen ich die Kommentare lese, ermutigt mich es sehr nucht aufzuhören, oder wieder hoch zu gehen mit Dosis. Habe jetzt 4 Jahre lang, 20mg Methadon genommen, und bin auch stabil. Nur habe ich das gefühl, das ich zu schnell abgebaut habe. Von 20mg auf 15mg 1 1/2 Woche ca. später. dann auf 10mg auch wieder ca. 1 1/2 Wochen später. Dann auf 7,5mg, wieder ca. gleicher Zeitraum. Dann auf 5mg ca. 1 Woche, bis dahin alles kein problem. Habe überhaupt nichts gemerkt. 1-2 Wochen darauf, bin ich auf 2,5mg, wo ich jetzt auch stehe. Jetzt ist mein 3 Tag mit 2,5 mg und merjes langsam schon. Die Nacht von Samstag auf Sonntag, war bis jetzt am "nervigsten" war unruhig, genervt, gereizt. Aber nichts so, das es nicht zum aushalten wäre.. Ich finde, ich kann es mir nicht leichter machen, da muss ich durch, ich möchte unbedingt von dem Zeug weg, und bis jetzt konnte es mir nicht schnell genug gehen.. Ich weiss, das es bis ca. eine Woche gehen wird, bis ich mich an die 2,5mg gewöhnt habe. Nur, muss ich ehrlich sagen, habe ich ein bisschen schiss vor dem Schritt, von 2,5mg auf 0 zu gehen, ider auch auf 1mg.. Von der Menge ist es nichts, auch was ich bekomme. Das würde auf den kleinen Finger Passen. Aber dennoch darf man es nicht unterschätzen.. Ich will es unbedingt schaffe. Und es hilft mir, mich mit anderen darüber auszutauschen...

Lg

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.