Neuen Kommentar schreiben

An alle die einen Substi. Entzug schaffen wollen:

Hallo Leute,

Ich schreibe an alle Substuierende ab dem Jahr 2021, habe selbst einen Entzug von Polamidon 0,5 % von 8ml durchgezogen, allerdings habe ich mich selber immerwieder hochdosiert. Ich war sechs Jahre im Programm und seit drei Jahren beigebrauchsfrei und habe schon mehrmals versucht zu entziehen. Von Metha auf Subu. oder Benzo. , hat alles nix genützt.

Meinen rat an alle, lasst euch auf sechs ml runterdosieren und geht in eine Klink für Entzug. Informiert euch vorher Über die Klinik, nicht alle sind komfortabel. Und die Ärzte sind nicht immer auf eurer Seite. Geht dort runter bis auf 0,5ml, aber ganz wichtig das ihr keine Tabletten mehr nehmt wie Benzo. oder Alkohol. Wenn Ihr auf Null seit lasst euch Gabaventin (100mg 3-6x tägl.) und Dominal Forte (80mg-160mg tägl.) zum schlaffen, keine Quentiapin oder Sero., die erzeugen meist das gegenteil und man bekommt Ameisen - das kribbeln in den Gelenken. Kohle Tabletten gegen Durchfall und was gegen das schwitzen auf Pflanzlicher Basis. Es ist zwar ein langer weg und man sollte vorallemwissen das die  Kk. nur 5 Null Tagebezahlt. Das heisst ihr müsst dafür Sorgetragen das Ihr zu Hause Unterstützung habt und alles für die nächsten Tage - Wochen vorbereitet ist. Habt genug Vorräte daheim, so das Ihr nicht großartig nach draußen müsst. Nehmt euch Urlaub oder lasst euch am besten Krankschreiben, für die Jenigen denen es lieber ist, geht anschließend in eine Übergangseinrichtung oder Langzeittherapie. Es kann bei jeder Person Unterschiede geben jeder Mensch ist anders und fasst jegliche Medikation auf Unterschirdliche weise auf , aber es bringt nichts von einem auf das andere. Man muss es auch wollen, es ist ein großer Unterschied wenn man gezwungen wird aufgrund Gerichtliche Anordnung oder Familie. Der eigene Wille ist entscheidend!!! Sucht euch baschäftigung sowie Ergo Therapie, lest Bücher, malt oder was euch am meisten liegt. Geht erst dann raus wenn es  besser wird aufgrund Schwindelanfälle. Versucht euch aufjedenfall abzulenken, nur liegen bringt euch auf schlechte Gedanken. Hört Mussik die euch Kraft gibt und geht Baden anstatt Duschen.

Bin zwar nicht lange davon ca. 6 Wochen aber mein Kopf geht es besser als gedacht und meine Kraft kommt langsam wieder.        Jetzt kümmere ich mich um meine Frau die das ganze zu Hause vollzieht und gehe viel mit dem Hund raus, der auch der Grund ist weshalb wir getrent entzogen haben. Nehmt euch viel zeit und ich verspreche euch, es loht sich!!!

Bleibt STARK ! Ich habe zwei mal Krebs (All) überstanden und viele H. entzüge und ich lebe immernoch. Habt mut, denn für den scheiss sind wir alle selber veranwortlich. Wieder richtig am leben teilnehmen ist das geilste überhaupt. Die dumpfe Gleichgültigkeit die man fühlt wenn man lange genug drauf ist weicht den echten Emotionen. Wieder richtig Freude empfinden ist unglaublich. Jeden Tag dewn ihr durchgehalten habt macht euch stolz und einen weiteren Tag den ihr geschafft habt ist einer mehr auf eueren harten weg.

Für Fragen oder auch Unterstützung bin ich bereit euch auch Hilfe zu leisten: Email von meiner Frau: [Email-Adresse von Drug Scouts entfernt, siehe Kommentar!]

Für alle alles gute!!!     

 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.