Neuen Kommentar schreiben

Horrortrip von Gras

Hey, Ich bin 18 und habe vor 3 Jahren eine kurze Zeit lang relativ regelmäßig gekifft. Eines Tages rauchte ich eben und kurze Zeit später wurde mir schwarz vor Augen und ich wäre fast umgekippt. Ich habe mich 4 Stunden lang hingelegt, in der Hoffnung dass der Trip vorbeigeht. Nach 4 Stunden ging ich spazieren um frische Luft zu schnappen und war immernoch total high, allerdings war es nichtmehr unbedingt unangenehm. Es war schon Abends und ich freute mich darauf ins Bett zu gehen udn am nächsten Morgen nüchtern aufzuwachen. Daraus wurde leider nichts, denn am nächsten Morgen hatte ich das Gefühl dass die eigentliche Wirkung gerade erst eingesetzt hatte. Ich sah alles wie ein déjà vu und so, als würde ich jede Sekunde aus einem Traum erwachen und gerade erst realisieren was wirklich passiert. Ein total komisches und unangenehmes Gefühl. Ich hatte totale Angst, dass ich es nicht wieder in die Realität und das Nüchternsein zurückschaffe. Naja gegen 12 Uhr nachmittags war ich wieder einigermaßen nüchtern (der Trip hatte also etwa 19 Stunden gedauert) und schwörte mir, mindestens ein Jahr Pause zu machen. Ich machte sogar 2 Jahre Pause und versuchte es wieder. Dieses Mal war es auszuhalten, allerdings wollte ich möglichst schnell wieder nüchtern sein, denn ich hatte das Gefühl dass alle mich anstarren und ganz genau wissen dass ixh high bin. Nun habe ich vor 2 Wochen wieder gekifft und es war das schrecklichste Erlebnis überhaupt. Mein Kopf war so überfordert von der Wirkung. Es kam mir vor, als würde ich die Welt in verschiedenen Dimensionen oder in verschiedenen Realitäten sehen, immer abwechselnd. Ich war mir bei allem nicht sicher, ob das was ich tue eine Erinnerung ist oder ob ich das wirklich grade tue. Es war so, als würde ich mir nur dabei zuschauen wie ich etwas tue. Es fühlte sich einfach nichts real an. Als ich einen Film anschaute (um mich abzulenken) war ich immer fest davon überzeugt, dass ich genau weiß, was als nächstes gesagt wird, obwohl das unmöglich so sein konnte. An diesem Tag hatte ich gute Laune und meine Umgebung war super. Ich war fest davon überzeugt, dass es diesmal keine negative Wirkung haben wird. Ich habe auch andere Drogen probiert, aber Gras ist die einzige Droge, bei der ich anscheinend nun jedes mal einen horrortrip habe. Was mich sehr wundert, weil sonst alle grad so gut vertragen und eher bei anderen Drogen schlechte Erfahrungen haben.

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.