Neuen Kommentar schreiben

DMT Crash

Hallo, ich muss kurz was los werden.

Hab schon oft Pilze genommen in meinem Leben, bin auch schon ne Zeit lang depressiv deswegen gewesen. Hab viel gekifft und auch meine Motivation verloren gehabt. Das alles war aber wieder geheilt. 

Ich fühle mich also gesund, Psychisch stabil und höre von dieser genialen Droge "DMT" . "So soll sich der Tod anfühlen." Sagt mein Kumpel. "Dein Leben ist danach nicht mehr dein Leben." Sagt er und ich weiß nicht ob ich es gut finde oder als Warnung aufnehmen soll. Inzwischen ist mir klar, das ich es hätte sein lassen sollen. Der Trip ging nicht mal 20 Minuten, aber er war mehr als heftig, kein badtrip, aber ein richtiger Crash in meinem Kopf, ich beschreibe es euch, aber die Beschreibung kann es nicht wiedergeben wie es war: 

Ich rauche das Zeug durch die Bong und gerade als ich den Rauch auspuste, trippe ich weg. Alles bunt, voller spiralen und endlosen Schleifen, verketttete Linien und alles zappelt. Ob AUgen auf oder zu, es existiert nichts außer diesem Bunt. "Wie willst du jetzt zurück?" Es ist irgendeine Stimme die das ruft. Dann ruft die Stimme meinen Namen. "xxxx du willst zurück." und ich antworte mit einem Gedanken: "Ja ich will zurück." Ich will wirklich zurück, es ist unheimlich das nichts außer diesem Bunt existiert. Dann nehme ich lieber die "reale" Illussion als Ort zum Leben. "Wie willst du je zurück?" Ruft die Stimme und lacht. Ich höre sie jetzt deutlich vor mir, das war echt hart. Und ich glaube ihr, denn sie muss es ja wissen. Scheiße man, ich hänge fest für immer, denn der Tod hört nie mehr auf. Scheiße man. Irgendwann (hab kein Zeitgefühl) reiße ich meine AUgen auf und fuchtel mit den Armen umher, die Muster bewegen sich wilder, sie reißen Lücken in die Atmosphäre durch welche ich die Ralität wieder erkennen kann, so sehe ich meinen Schreibtischstuhl. Dann habe ich das Gefühl das meine Freunde im Raum sind und Lärm machen. Ich nehme auch zwischenzeitlich einen Polizisten wahr, der mich immer wieder an den Armen packt und hochziehen möchte. Ich bin mir zu diesem Zeitpunkt sicher nicht alleine zu sein. Ich fuchtel mit den Armen weiter, und es klärt sich nach und nach alles auf. Mein Verstand kehrt in die Realität zurück. Ich weiß noch das Gefül, als ich checkte das ich alleine bin, es war eine derartige erleichterung und ich glaube der abschließende Gedanke vom Trip.

Wenn ich jetzt daran zurück denke, sehe ich diese Muster vor meinen Augen und die Stimme die meinen Namen kennt, das beides löst immernoch ein unbehagliches Gefühl in mir aus, richtig eklig. Ich bin mri auch sicher das dieses Gefühl nicht so schnell weg gehen wird, es ist keine Depression aber es ist anders als vorher, nicht schöner. Ich glaub da werde ich einige Zeit lang etwas zu tragen haben. Denn Pilztrips sind nichts im vergleich zu DMT- gar nichts! 

Substanzen: 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.