Neuen Kommentar schreiben

Horrortrip auf Spice

Horrortrip auf Spice

Ich war ein leidenschaftlicher Kiffer, machte das schon seit 4 Jahren und diese Droge namens Spice hat es mir ziemlich angetan.

Nach einer Woche in Holland wo ich mit 3 anderen Kollegen einen Bungalow gemietet habe und zieemlich viel gekifft habe, kam ich zurück nach Deutschland und da kam ein anderer Kollege mit Spice an, zuvor wusste ich nicht was das ist, hab das auch ziemlich unterschätzt. Mein Kollege meinte zieh nur 3 mal und ich dachte mir, ich bin doch kein Anfänger, ich zieh soviel wie ich will ^^ War danach ziemlich stoned, obwohl man das nicht stoned nennen kann, weil ich dieses Gefühl gar nicht kannte. Der High Effekt tratt 100 mal stärker auf als normal. Danach dachte ich mir das ich das nie wieder zu mir nehme und blieb dann bei normalem Grass. Nachdem Urlaub wurde ich mit einem Spicejoint begrüßt und dann nahm ich es auch an, wir kifften oft an so einem Fluss. Ich wurde ziemlich stoned aber nicht wie immer irgendwas wurde komisch. Ich merkte es und wollte nach Hause doch meine Kollegen meinten das ich dort bleiben soll um bisschen runter zu kommen. Danach fing der Horrortrip an, ein Kollege zog mich nach Hinten und versuchte mich wieder normal zu kriegen. Ich sah alles wie in einem Animationsfilm, danach kam das was mich ziemlich unruhig machte. Ich sah einen anderen Kollegen der hinten mit anderen redete und in meine Kopf malte ich mir aus das er zu uns kommt und dann anfangt zu lachen. Das geschah dann auch danach und dann fing ich an panik zu bekommen, ich rannte runter zum Fluss und auf dem Weg waren viele Dorn und Brennesel Büsche durch die ich einfach durch gelaufen bin, zudem hatte ich noch ne kurze Hose und einen Tshirt an. Die Dörner stochen in meine Haut rein und rissen alles auf und die Brennesel sorgten dafür das es schön brannte, ich rannte trotzdem weiter, dann sah ich denn Fluss und versuchte noch umzulenken versuchte wieder hochzukommen doch es ging nicht es sah alles gleich aus, ich vergas wie ich zu diesen Zustand kam, das da Kollegen oben sind, ich sah mein Leben ganz schnell an mir vorbei ziehen, es kam mir so vor als hätte mein Leben nur paar Sekunden gedauert und es wäre alles nur eine Illusion gewesen. Was mich dann wieder unruhig machte, ich rannte auf den Fluss zu und fiel dann auch rein und da lag ich dann drin. Ich konnte nicht mehr aufstehen, lag da im Wasser, war nur 50 cm tief. Ich dachte nur wie werde ich wieder normal , wie? Warum hab ich das nur gemacht, ist das Gottes Strafe und heißt das jetzt mein Tot? Ich sah einen Ast und dann sah ich es wieder vor meinen Augen wie ich versuche mich daran hochzuziehen und dann wieder ins Wasser falle, danach versuchte ich es und es passierte genau wie ich es vorhergesehen habe, ich fiel genau wieder ins Wasser genau so wie ich es gesehen hatte. Nun lag ich da in diesem dreckigen matschigen Wasser und gab die Hoffnung für einen Moment auf, ich hatte keine Kraft mehr das Wasser zog mich immer tiefer ins Wasser, als dann fast mein ganzes Gesicht unter Wasser war, sah ich mein Leben vor mir aus dritter Person, also ich sah das alles von weiter hinten wie meine Mutter mich aus der Grundschule abholte, wie ich mein Abschluss bekam und sie stolz war, meine große Liebe, alles ging ganz schnell und dann war ich wieder da, im Wasser.. Ich dachte an meine Mutter, wie sie weint wenn ich hier sterbe. Ich biss meine Zähne zusammen und hab gesagt das ich hier nicht so sterben werde, das kann ich meiner Mutter nicht antun. Ich sah wieder vor meinen Augen wie ich versuche aufzustehen und links rum aus dem Wasser raus zugehen und dann wieder ins Wasser falle, dann hab ich genau das gegenteil getan und bin dann rechts rum rausgegangen was diesmal auf geklappt hat. Ich ging raus und ich hatte plötzlich wieder Kraft und rannte durch die Büsche wieder auf die normale Straße, wo mich meine Kollegen gefunden haben, die nach mir suchten. Sie waren geschockt, ich war voll matsche, nass und blutete überall, meine Haut war auch zu dem richtig rot durch die Brennesel. Dann ging ich nach Hause, es begegneten mir viele Leute doch mir was das egal, ich hatte mein Haus zu erreichen als Ziel genommen, dann kam ich an und sprang mit allem Sachen unter die Dusche und machte mich so sauber wie es ging, zog mir neue Klamotten an und ging schlafen. Nach diesem Erlebnis habe ich nie wieder Drogen konsumiert, nicht einmal Grass, gar nichts mehr. Jeder der diesen Text gelesen hat, ich bitte euch, nimmt keinen Spice oder ähnliche Drogen, ich wünsche das was mir passiert ist noch nicht mal meinen schlimmsten Feind.

Substanzen: 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.