Neuen Kommentar schreiben

25.01.2017 - Kräutermischung - !!FINGER WEG!!

Guter und wichtiger Beitrag.

Ich schreib erstmal was zu mir: Ich bin fast 30 und kiffe seit 2003. Ich hab Erfahrungen mit MDMA, Speed, LSD, div. Kahlköpfen und Düngerlingen sowie dem blauen Dachpilz (Psylos) aber hauptsächlich kiffe ich im mitteleren Dosisbereich täglich.

Ich kann von 2008/09 noch das inzwischen verbotene Spice Gold und hatte wegen einem Engpass keine Lust zu schmachten. Normal entgifte ich 1x im Jahr auch um zu vermeiden, dass ich da lange im Hochdosisbereich unterwegs bin. Ich vermeide auch Sative und Haze und stehe eigentlich total auf alles was deeply Indica ist und was spät geernte wurde. Sprich wo das Weed eine narkotische und zb schlaffördernde Wirkung hat.

Ich habe mir also eine Kräutermischung im Internet besorg:

Shop: XXXXXXXDatum: 22.01.2017 (Bestellung) und heute am 25.01.2017 die LieferungSorte: Hangover Extreme Cola 1GramArt/Ort: Bong, alleine Zuhause, morgens auf leeren Magen

Geraucht habe ich einen Kopf in der Glaßbong. Vom Gesamtvolumen des Krauts habe ich vlt 1/100tel genommen, das 50/50 mit zusatzfreiem und "getoastetem" Tabak vermengt und geraucht. Das war wirklich kein großer Kopf. Ich hab ihn vollkommen weggeballert.Der Trip fing nach 30s an und wurde kontinuierlich stärker und unangenehmer. Ich wollte quasi nach 2 Minuten bereits, dass es aufhört. Nach 5 Minuten hab ich angefangen Dinge zu tun, von denen ich runter kommen kann: Trinken, Essen (Stoffwechsel hochfahren), Licht an, hinlegen, TV so laut, dass ich dem Inhalt folgen konnte, Punkt im Zimmer fixieren. Ich hatte einen Schweißausbruch und hab mich beim Trinken ziemlich eingesaut. In meinem Kopf war ich fixiert aufs runterkommen, wie in einem Wahn. Ich war am Krampfen und alle Bewegungen haben sich angefühlt als würde ich sie in Überschallgeschwindigkeit tätigen. Mein Puls und Bluckdruck waren extrem hoch. Der Trip war stellenweise auch so, dass ich für 1-2 Minuten weder aus noch ein geatmet habe. Das war alles genau so, wie von der Themen-Erstellerin beschrieben.

Das Gefühl, dass ich jetzt sterben werde hat dann eingesetzt. Das hat meinen Notfall Modus aktiviert. Ich hab mich zunächst auf meine Atmung fiixert, durch die Naße ein und durch den Mund ruhig und gleichmäßig, nicht zu tief atmen.Ich hab 112 angerufen und mich glaub ich noch gut drauf konzentriert, was ich da sagen muss und hab das auch hinbekommen. Es hat sich so angefühlt, als wenn ich noch Sekunden oder Minuten habe, bevor ein Herzinfakt oder ein Schlaganfall kommt. Jedem dem das passiert muss sich absolut nicht dafür schämen in dem Moment panische Todesangst zu haben. Bei dem Kreislaufkasper mit dermaßen viel Adrenalin ist das auch eine natürlich Reaktion vom Unterbewusstsein, die natürlich durch das Zeug enorm verstärkt wird. Zumindest so meine Erklärung.

Noch während dem Telefonat (ich bin selber Retter, in meinem Kopf lief eine Art Notfallplan ab) bin ich auf die Straße und hab der Leitstelle auch erklärt, dass ich dem RTW entgegen komme, auf der Straße bin. Ich hab mir sofort Passanten gesucht und die quasi damit überfallen, dass die jetzt bei mir bleiben bis der RTW kommt, hab gebeten, dass jemand meinen Puls nimmt.In dem Moment ging ich bereits davon aus, dass ich keine Droge in eigentlich Sinne zu mir genommen habe, sonder eine lebensgefährliche Vergiftung und/oder Überdosis eingehandelt habe. Auf ner Skala von 1-10 war das ne 86 oder so was die Intensität angeht.

Die Kälte draußen hat mich etwas klar kommen lassen wieder, Kreislauf abkühlung. Ich bin dann zwar unterkühlt, aber das war die angenehmste, erlößenste Unterkühlung meines Lebens. Zu dem Zeitpunkt war es etwa 25 Minuten nach dem Rauchen.

Der Trip ging noch weiter. Es verläuft schubweiße. Panik > kurzer und nur ganz minimale Entspannung > Panik.

Im RTW hatte ich einen Schub und im Schockraum einen weiteren, ich wollte den Zugang nicht im Arm haben solange ich nicht zwangsläufig etwas bekomme. Der Arzt hat das iwas von Polizei und Klapse und Handschellen gefaßelt und ich hab ihn piksen lassen (Der Typ war ein Arschloch und der Arm ist jetzt dick, wenn das nicht so eine riesen Scheiße von mir gewesen wäre dann würde ich ihn dafür einen reinwürgen).

Ich wurde dann mit dem Bett in der Notaufnahme geparkt, da viel los war. Nach knapp 3 Stunden war ich einiger Maßen wieder ok, so dass ich mich abholen lassen konnte.Jetzt, ca 12h danach fühlt es sich tatsächlich wie Spice an. Ich hab versucht mich runter zu kiffen, was gut funktioniert hat. Ich bin zwar immernoch so komisch high, aber das THC verdrängt nun das was auch immer von den Rezeptoren und die Panik geht etwas weg.Ich hatte den ganzen Tag über ein äußerst unangenehmes Unbehagen. Einmal weil mir das scheiße peinlich ist. Aber auch weil dieser Trip wirklich nicht schön war. Ich wills gar nicht Trip nennen. Und ich hab ein wenig Angst vor dem Schlafen grade. Wobei es wird besser.

Wenn ihr mich fragt ist das ein Chemischer Kampfstoff, zumindest so stelle ich mir sowas vor. Auf dem Zeug ist alles denkbar. Das ist imho ne Zombie Droge. Auf dem Trip jemand anders umbringen? Vom Balkon springen? Haus anzünden? Selber verstümmeln? Locker denkbar alles, alleine deswegen ist es als Lebensgefährlich einzustufen. Das ist definitiv ein Nahtoderlebnis, was ich da heute hatte. Ich hoffe, dass ich das ohne ne Session oder zwei auf der Couch bei meiner Therapeutin bewältigt bekomme.

Absolut die Finger weg davon Leute! Grade bei Kiffern. Das Schmachten und alle seine unangenehmen Begleiterscheinungen sind fast schon wohltuhend im Vergleich zu dem Trip und dem seltsamen Turkey den ich den ganzen Tag danach habe.

Es macht keinen Spaß, es entspannt nicht, es ist nicht cool. Macht es nicht. Wer weiß was das ist? Ich tippe auf etwas in Richtung Cloud 9, Krok oder halt wie gesagt eine Art chemischer Kampfstoff. Wenn sowas den Weg ins Trinkwasser von ner Stadt findet dann kannst Umbrella anrufen. Alleine zu wissen, dass es sowas gibt, ist grade nicht einfach. Ich wünsche das keinem, es ist schlimmer als Sterben von der psychologischen Seite her, einfach deshalb, weil du es ja "überlebt" hast und verarbeiten musst. Diese Wahnsinnige Angst.

 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.