Neuen Kommentar schreiben

Meine Deogeschichte,, Nachtrag- Nachtrag.

Ja, schon wieder ein Nachtrag Also wo war ich stehen geblieben.. ach ja, der Vorfall bei dem ich nahezu ehlend verreckt bin. Tja, danach fing die wirklich schlechte Zeit erst an. Ich war nach dem letzten Ereignis mit Butan, ich meine, 28 Tage clean. In diesem Nachtrag zu den Berichten "Meine Deogeschichte,," und "Meine Deogeschichte Nachtrag" geht es um die Zeitspanne zwischen irgendwann Ende April oder Anfang Mai und dem neunten Juni. Also gut ich fang mal an. Ende April/Anfang Mai: Irgendwann war das Interesse daran sich zu berauschen einfach zu groß und ich habe nachgegeben. Also schnell in die Drogerie gehuscht und ein 100ml Fläschhen Butangas geholt (oder waren es 2...3?). Der Rausch an sich wurde wieder besser bzw. stärker. Ich erinnere mich noch an eine Halluzination die ich, ich meine, an diesem Tag gehabt habe. Es war ein Dreieck, das ich in einer Ecke des Zimmers gesehen hatte und das sich als ich näher gekommen bin verändert hat und ich nurnoch die Wände gesehen habe die geleuchtet haben. Sah aus wie 'ne sehr futuristische Lampe. Es würde übrigens zu lange dauern auch nur eine einzige Butangas Halluzination sehr Detailreich und genau zu beschreiben, wollte ich nur mal gesagt haben. Ich habe auch dem Kumpel von mir (nennen wir ihn mal L), mit dem ich sonst schon oft Butangas davor genommen habe, eingeweiht, dass ich wieder am Butangasschnüffeln bin. Er hatte übrigens immer nur mit mir Butangas genommen, weil er selber zu große Angst hatte das Zeug zu kaufen. Er hatte immer so große Angst erwischt zu werden, dass ich immer das Risiko eingehen musste. Wir haben ausserdem immer bei mir im Zimmer Konsumiert, ausser einmal, da haben wir eine ziemlich geile Location zwischen ein paar Bäumen und Büschen auf einem kleinen Hügel ausfindig gemacht, bei der die Sonne sehr schön durch die Blätter strahlte.Die Hemmschwelle war wieder gesunken, ich ballerte mich jetzt so richtig zu. Es wurde immer mehr in immer kürzeren Abständen, bis ich Schlussendlich bei 750ml in 1,5 vlt auch 2h war. Meistens konsumierte ich alleine oder eben mit besagtem Kumpel, was natürlich viel lustiger war. Ich würde gerne noch auf ein paar Trips eingehen. Diese Stammen, außer dem ersten, alle aus dem oben genannten Zeitraum: -Ich sah mein Bein als gebratenen Hühnerschenkel o_O -Ich trat komplett weg und bekam eine ziemlich eindrucksvolle Show von einer Hexe die herumtanzte (Nein, sie war nicht nackt.). Und am Ende warf sie noch tiefschwarzes Pulver herum und verschwand. Ich sah mein Zimmer für ein paar Sekunden mit diese schwarzen Zeug bedeckt und habe mir gedacht: Shit, ich muss das alles sauber machen! -Ich habe Abends im Bett geschnüffelt und starrte in die leere, und dachte irgendwelche komischen Sachen bis ich plötzlich etwas mein Bein hochkommen spürte und es irgendwie auch sehen konnte (ist schwer zu beschreiben). Ich wollte mich schon bewegen um das zu unterbrechen doch habe es glücklicher Weise nicht gemacht. Es ging weiter auf der linken Seite meines Körpers bis es zu einem orangen Kissen überging und sich vor mir ein Wesen bildete, das prächtig leuchtete in verschiedenen Farben. Diese Beschreibung ist zwar immer noch weit weit weg vom eigentlichen, aber Butanhalluzinationen sind eben, wie gesagt, schwer zu beschreiben. Es war wunderschön, ich weiß nicht wieso. Ich habe ich danach sehr gefreut. -Ich trat wieder weg und ein paar Vögel lieferten mir eine Show ab und haben eine Extra Decke auf mein Bett geworfen. Im nachhinein frage ich mich, was ich da gemacht habe, denn ich glaube, aber war mir nicht sicher, ich habe mein Bett derweil gemacht :D -(Nicht von mir, sondern vom Kumpel. Habe selber nie Horrortrips geschoben) Ich hatte 'nenn Müllsack in meinem Zimmer stehen und er sagt plötzlich: "Nein, der Mülleimer will mich fressen!", und ist schnell in eine Ecke von meinem Bett gekrochen ( Wir saßen auf dem Bett). Ich schüttelte ihn am Arm, den der war wirklich verängstigt, doch er sagte nur:"Lass mich", aber mit einer Stimme, die seine Angst wirklich wiederspiegelte. Danach hatte ich natürlich nichts besseren zu tun, als mein handy zu zücken, und zu hoffen, dass das nochmal passiert, damit ichs filmen kann xD Zu meiner Verteidigung möchte ich sagen, dass ich selber ziemlich drulli war und er sich sehr schnell (vlt. 10 Sekunden) wieder beruhigte und er so drauf war, als ob nichts gewesen wäre. Er hatte mir später erzählt, dass er auf dem Nachhauseweg plötzlich einen Teil des Weges "übersprungen" hatte. Das waren natürlich noch bei weitem nicht alle. Tja in der Zeit wurde der Rausch immer schlechter, doch die Dosis höher. Am Ende habe ich nur noch gezogen, weil ich das irgendwie wollte (Ob es Sucht war lässt sich schlecht sagen, da ich nach dm aufhören absolut keine Entzugserscheinungen hatte). Es war kompliziert. Tja alles endete darin, dass ich unvorsichtig wurde, und erwischt wurde. Von meiner Mutter. Ehrlich gesagt bin ich froh darüber, denn ich frage mich, was wohl die nächste Station gewesen wäre (Tod, extreme Sucht? Wer weiß?) Tja, dann habe ich aufgehört, und dabei bleibt es auch. Ich hatte zwischenzeitlich einmal richtig Bock mal wieder Butangas zu chuffen, doch das war nach Lachgas, welches eine sehr ähnliche Wirkung wie ein leichter Butanrausch hat. Ich habs aber durchgezogen. Ja ich habe noch Interesse an anderen Substanzen, aber eben überhaupt keine an Butan. Man muss auch sagen, dass der Rausch sich am ende nurnoch beschissen angefühlt hat. Ich bin clean.  

Substanzen: 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.