Neuen Kommentar schreiben

Krassester Trip meines Lebens, Treffen mit dem tod

Es ist jetzt Sonntag Nachmittag. Gestern Abend kamen ein paar meiner besten Freunde zu mir. Wir saßen in meinem Zimmer und hatten spice, 3 Teile und ein bisschen weed da. Ein Kumpel hat noch nie Kräuter geraucht und wollte es probieren. Wir machten ihm einen ganz normalen bongtopf den zog er sofort weg. Er legte sich auf den Boden und lachte ein bisschen. Nach 5 Minuten fing er an zu Kotzen, den kompletten Boden voll, er war nicht mehr ansprechbar und seine Augen bewegten sich auch nicht. Er wurde ganz blass und hat seinen Körper komplett zusammen gezogen. wir mussten ihn zu viert festhalten um ihn in der stabilen Seitenlage zu halten. Nach einer Stunde schlief er dann ein und es war Ruhe. Ich bin nüchtern geblieben solange es ihm so scheiße ging. Gegen 23 Uhr schmiss ich mir mein teil und wartete, als ich dann spürte dass das Teil anfängt zu schieben (ihr kennt ja diesen emma-schub) zündete mein Kumpel einen dübel mit spice an. Es war eine ganz normale tüte so wie wir sie immer geraucht hatten. Ich nahm 2 Züge, passte, und nahm danach wieder 2 Züge. Dann ging alles ganz schnell, ich hatte das Gefühl als würde ich einschlafen. Plötzlich war meine Wahrnehmung ganz anderst, ich hab alles doppelt so laut gehört. Irgendwann war mein Körper komplett weg, ich war nur noch im Geist wach. Ab diesem Moment hatte ich kein Gespür mehr für alles. Ich durchlebte ein paar Situationen die mich die ganze Nacht begleiteten. Sagen wir mal so, die paar Situationen die ich durchlebte waren meine einzigen Aktionen die ich sehen oder hören konnte. Ich durchlebte eine Sequenz und musste dann mit einer anderen Sequenz "antworten". Es war wie eine Art Labyrinth, ich konnte nur rauskommen indem ich die richtige Sequenz abspiele. Irgendwann hab ich realisiert dass ich gerade sterbe. Ich war komplett überfordert mit den einzelnen Sequenzen. Es kam mir so vor als würde ich immer wieder für kurze Zeit entweder wieder ganz normal sein oder ich bin tot. Doch nach wenigen Sekunden sprung ich wieder in einer der Sequenzen und alles wiederholte sich wieder und wieder.. Irgendwann kam es mir so vor als würde ich fallen, Ich fiel und fiel aber es kam einfach kein boden. Es war als würde ich eine ewig lange Röhre durchfallen. Ich musste kotzen, ich selbst hab das Kotzen als extrem schmerzhaft empfunden und hatte ein extrem schlimmes brennen im hals. Ich fiel immer noch und es hörte nicht auf, dann dachte ich jetzt wäre es soweit, ich dachte ich bin tot, doch dann kamen wieder die Sequenzen. Wie lang das ging weiß ich nicht, aber es Kam mir extrem lange vor. Ich fing wieder an zu Fallen, ich übergab mich in der Zeit noch sehr oft. Irgendwann war ich auf einer Art autobahn und fuhr ins Licht. Ich dachte dass es jetzt endgültig das Ende sein wird. Dass ich sterben werde. Als ich dann im Licht angekommen bin wurde es plötzlich kurz dunkel und nach ein paar Sekunden war ich in meinem zimmer. Der Kumpel der den bong Hit geraucht hat ist in dieser Zeit vom Boden aufgestanden und hat sich in mein bett gelegt. 2 meiner Kumpels die auch spice geraucht und sich ein Teil gegeben haben saßen in meinem Zimmer. Plötzlich war alles still, und mir kam es so vor als würden die 2 Kumpels versuchen mir zu erklären was gerade passiert und was passiert ist. Ich hab erfahren dass ich total gezuckt hab, mal gelacht, mal geweint oder mal gar nichts gemacht habe. Neben meinem bett hab ich einen vollgekotzten Eimer gefunden. Langsam wurde ich haobswegs klar im kopf, mein Körper war wieder da und ich wusste ich lebe noch. Ich hab in der Zeit einfach die ganze Zeit versucht zu sterben weil ich es beenden wollte, aber es ging nicht und wurde immer schlimmer. Irgendwann bin ich dann eingeschlafen. die Uhrzeit weiß ich nicht da ich ja komplett weg war. 2 meiner Freunde mussten um 9uhr am Morgen gehen da sie mit dem Zug fahren mussten, da bin ich dann das erste mal aufgewacht. Irgendwann ist der andere Kumpel der die ganze Nacht geschlafen hat aufgewacht und ich bin zusammen mit ihm zu ihm nach Hause gelaufen. Als ich ihn heimgebracht hab bi. Ich noch zur Bäckerei gelaufen, von seinem Haus bis zum Bäcker dauert es ungefähr10 Minuten. Mir kam es aber so vor als würde ich Stunden lang laufen. Trinken kann ich so viel aber ich hab trotzdem noch durst. Hunger habe ich nicht. Aber ich habe trotzdem etwas gegessen und es später dann ausgekotzt. Jetzt lieg ich hier in meinem bett und hör musik. Alle paar Minuten mal kommt wieder einer der Sequenzen und ich kann sie nicht beenden oder Steuern.

Das war die krasseste Nacht meines Lebens, ich dachte wirklich ich werde sterben. Ob ich jetzt hängen geblieben bin weiß ich nicht, aber ich glaub diese Nacht wird irgendwas verändert haben, sie wird irgendwas klar gemacht haben dass ich zuvor nicht realisiert hab , aber ich weiß nicht was. Keinem von euch wünsche ich so einen Trip, es war das schlimmste das mir jemals passiert ist aber irgendwie war es auch etwas hilfreiches. Meine Freunde meinten ich könnte meinen trip mit heroin vergleichen. Jetzt ist es dann 17uhr und ich bin immer noch verwirrt und höre alle 10-15minuten diese Sequenzen.

Wenn sich das hier jemand durchlesen sollte, dann antwortet bitte, ich möchte gern wissen ob ihr solche oder ähnliche Dinge auch schonmal erlebt habt.

Substanzen: 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.