Neuen Kommentar schreiben

Horrortrip auf Cannabis

Hallo, ich bin 18 Jahre alt und habe eigentlich schon ganz gute Erfahrungen mit Gras. Aber vor einigen Wochen hatte ich echt einen Horrortrip, der mich immer noch mitnimmt. Es fing alles ganz gut an, wir waren fünf Leute und haben spontan beschlossen zu paffen. Es war circa 23 Uhr als wir uns die beiden Joints teilten. Als wir fertig waren, war die Wirkung kaum spürbar. Wir sind dann losgelaufen um bei Burger King oder ähnlichem etwas zu essen. Wir hörten gute Musik mit meinem Handy und sangen mit. Jetzt fing das Cannabis an zu wirken. Wir bestaunten die Farben, die Beats aus den Liedern, wir lachten und verstanden uns auf einer tiefergreifenden Ebene. Alles schien perfekt zu sein. Wenige Meter vor der Pizzeria, für die wir uns dann schließlich entschieden haben, bekamen ich und ein Freund von mir einen übertribenen Lachflash. Ich lachte bestimmt noch 5min weiter. Dann setzten wir uns hin. Jetzt fing der Horrortrip an. Ich schien psychisch zu erstarren. Ich schaute auf einen Punkt. Ich konnte nicht anders. Die Realität, so dachte ich, ist Level 0. Ich schwamm irgendwo bei Level 4. Die anderen bei 2 bis 3. Und dann fiel ich. Ich fiel einfach. Ich hörte wie mich die Kumpels ansprachen aber ich konnte nicht reagieren. Zu weit war die Entfernung zur Realität. Ich fiel immer noch, prallte auf und fiel erneut. Erinnerungen kamen hoch und fühlten sich an wie heißes Wasser, das sich in meinem Gehirn ausbreitet. Ich hörte irgendwie meine Kumpels noch sagen: "Scheiße der kackt ab!", aber ich war ja nicht mehr in der Realität, also starrte ich weiter auf den Punkt und fiel und fiel und fiel. Ich sah Dinosaurier. Wieso, weiß ich nicht. Angeblich habe ich sogar mit der Zunge Bewegungen gemacht, die sonst nur für Echsen typisch sind. Ich war verloren, dachte ich, für immer würde ich fallen. Aber es berührte mich nicht. Meine Persönlichkeit schien erloschen, nur die irre Führung des Cannabis' schien meine Gedanken zu steuern. Ich war wieder in der Realität. Dachte ich zumindest. Ich fühlte an meinr Hose und sie war nass. Ich hatte mir in die Hose gemacht. Und es wenige Sekunden wieder vergessen. Letzten Endes stellte sich heraus, dass ich mir nicht in die Hose gemacht hatte. Es war alles halluziniert. Man tippte mich an, stieß mir gegen die Schulter aber ich war irgendwo anders. Dann beschloss ein Kollege mit mir raus zugehen, damit ich klarkommen könnte. Und tatsächlich gibg es mir besser. Ich kotzte zwar aus irgendeinem Grund Luft aus meiner Lunge, aber es ging. Ein anderer Kumpel kam und baute mich psychisch auf. Das tat er wirklich erstaunlich gut. Vielleicht hatte es aber auch nur eine so gute Wirkung, weil die Worte über meinen Zustand zum ersten mal positiv waren. Ich fühlte mich großartig, ich weiß nicht, ob ich das auch laut gerufen habe, aber vorstellen könnte ich es. Dann erzählte ich wirres Zeug über die Evolution und dass ich das Leben jetzt verstanden habe. Es cung mit also wieder besser. Danach konnte ich aufstehen und nach Hause gehen. Meine Persönlichkeit schlich sich auch langsam zurück. Es war ein schreckliches Erlebnis! Für die nächsten Monate werde ich kein Gras mehr anrühren! 

Substanzen: 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.