Neuen Kommentar schreiben

erster, krasser Trip mit viel 2c-b!

Substanz: ~ 60mg 2c-b, oral

Setting: mit meinem Freund zu Hause, sehr entspannt und vorfreudig

 

 

Vorweg: Ich habe sehr (!) viel Respekt vor halluzinogenen Drogen und ich habe bis vor kurzem nie etwas wirklich vergleichbares genommen bzw so eine hohe Dosis.Außerdem bin ich psychisch nicht gesund und nehme täglich ein SSRI Medikament ein (100mg).

An 2c-b habe ich schnell starken Gefallen gefunden, da bei dem Zeug wirklich viel MDMA-Feeling mit schwingt, welches nun ja... einfach geil ist. ;) (Aufgrund der Einnahme von SSRI kann ich kein MDMA mehr nehmen, da es nicht wirken kann. Noch ein Grund, warum ich 2c-b so feiere.)

 

Ich war bisher schon "starke" Dosen von 2c-b gewohnt. Immer ca 30mg. Und ich dachte: "Es könnte krasser sein, ich will noch mehr sehen, noch mehr fühlen!" Trotz meiner Angst vor solchen Drogen, fühle ich mich mit diesem Zeug immer sicher bzw sicherer.

Beginn:

Am WE nahm ich dann mit meinem Freund zusammen erstmal oral eine Dosis mit 30mg. Ich war angetrunken. Ca 30 Minuten später nahm ich eine zweite Dosis ein, so dass ich auf 60mg war.

Das drauf kommen war wie immer. Ich fühlte mich super energetisch, leicht und einfach mega high. Ich lag geplättet auf dem Sofa und mein Freund dicht neben mir.Wir haben rum gealbert und hatten Sex, was sehr seltsam, aber auch unglaublich geil war. (Darüber könnte ich jetzt auch noch mal viel schreiben)Dann kommt eine Lücke...Ich weiß, dass ich mich wieder mal an einem Kissen fest hielt, weil ich mich so energetisch, "wie ein Blitz", fühlte. Alles wabberte wie üblich. Als ich zu meinem Freund schaute, sah er aus wie ein Vampir und das Licht um uns herum wurde dazu kühl, blau und lila. Das war cool mit anzusehen.

Irgendwie bin ich dann auf Klo und dort saß ich eine Weile. Ich fing total an zu heulen, weil ich so gerührt davon war, wie sehr mich mein Freund liebt und wie sehr ich mein Leben ändern will uswDann lag ich wieder neben meinem Freund auf dem Sofa. Ich weiß nicht genau..Auf jeden Fall hatte ich bald gar keine Kraft mehr im Zimmer umher zu schauen oder großartig etwas zu sagen. Ich hatte unbewusst meine Augen geschlossen und sah die tollsten farbigen Muster, mit Augen und Zähnen. Es war wie, als wäre ich in diesem immer weiter wachsenden, abstrakten Gemälde drin und als könne ich es beeinflussen. Ich erinnere mich an gebliche Blätter, die flatterten, an rötliche Ranken die immer weiter nach oben wuchsen und stets Augen. Alles war warm, freundlich und wunderschön. Ich dachte: Das ist Liebe!

Mein Freund hatte mich in den Arm genommen. Wir hielten uns ganz fest und ich wiederholte immer wieder: "Es ist wunderschön... so schön, so wunderschön!!"Ich spürte die Energie zwischen uns wie nie zu vor, es pulsierte, ich sah es vor mir, wie ein dicker Strahl, aber ich kann es nicht genauer beschreiben. Ich fühlte mich so unendlich verbunden zu allen Menschen, die ich liebe. Es war ein großer, heller Energiestrahl, der uns alle verband und auf dem ich nun lang brauste wie auf einer Schwebebahn.Dann bin ich komplett abgedriftet.

Peak:

Plötzlich spürte ich nicht mehr, dass ich irgendwo lag. Alles spielte sich nur noch in meinem Kopf ab, wie ein Traum. Ich sah etwas vor mir, was man vielleicht als einen "spirtuellen Raum" bezeichnen könnte. Zumindest war mein erster Gedanke: "Ich bin angekommen, ich habe eine Grenze überschritten." Es war hell und wunderschön. Ich sah einen menschlichen Kopf im Profil. Langsam drehte er sich zu mir und mir war klar: "Das ist Alles, das ist die ganze Wahrheit." Diese Gestalt könnte man vom Aussehen am ehesten mit einer indischen Gottheit vergleichen. Ich war so geflasht, wie wunderschön sie aussah. Um die Gestalt herum war eine Art Chaos, aber ein gutes Chaos, als würde in diesem Chaos alles zu finden sein, was je war, ist und sein wird.Ich dachte: "Das ist es also, das ist das Geheimnis. Alles. Die Erleuchtung. Und die Wahrheit ist genauso so, wie ich sie mir vorstelle." Ich dachte also, dass das was ich dort sah und erlebte meine eigene Wahrheit war, aber ich fühlte mich trotzdem oder gerade deswegen mit allem verbunden, was dort geschah. Ich selbst und mein Leben war plötzlich bedeutungslos.Ich habe hier eine große Gedächnislücke. Ich kann absolut nicht sagen, was passiert ist oder wo ich war. Es kam mir vor, als wäre ich Taaage auf einer Reise gewesen. Dass zurück kommen war so befremdlich und beängstigend, dass ich nicht weiß, ob ich vielleicht wirklich eine Ich-Auflösung hatte? Zwischendurch war "ich" auf jeden Fall nicht mehr da.

 

Zurück:

 

Langsam bemerkte ich meinen Freund, der neben mir lag. Aber da war eine Wand zwischen uns, durchsichtig, aber klebrig irgendwie. Alles war so langsam. Ich erinnere mich, dass er mich anstubbste und ein "Hey!" sagte, aber als ich das realisierte, war ich im Geist schon wieder 5 Stationen weiter gefahren. Ich hatte so ein Bild dann auch vor Augen, als würde ich die Zeit aufgespalten sehen, und sein Hey ist ganz hinten, während ich schon längst weiter gezogen war. Es beruhigte mich, dass er da war und ich hoffte, ich konnte ihm irgendwie verständlich machen, dass er sich keine Sorgen machen muss. Aber leider gelang mir das nicht.

Dann kommt wieder eine Lücke und ein gruseliger Part: 

Plötzlich in meine Existenz zurück zu kommen blieb eklig. Ich erinnerte mich nicht daran, wo ich wohnte und was ich so machte. Mein Freund war eine Konstante, aber er machte mir irgendwie Angst. Ich konnte keine Verbindung zu ihm aufbauen, da blieb diese durchsichtige, klebrige Wand und ich dachte: "Scheiße, ich bin total verrückt und er hasst mich, weil ich so dumm bin. Jetzt wird er mich einliefern lassen und ich werde für immer einsam hinter dieser Wand leben."Dieser Gedanke blieb aber zum Glück nicht all zu lange. Ich dachte: "Fuck nein, alles ist okay, ich muss einfach nur pennen!" (Ich dachte echt: Ja, stimmt, sowas gibt es. Schlafen!!)

Ich wollte mich irgendwie im Kopf sortieren, aber ich wusste nicht wie. Mein Freund hat sich Sorgen um mich gemacht, weil ich komisch in der Wohnung umher gelaufen bin und immer wieder die gleichen Sachen gesagt habe. Es war nur ziemlich blöd von ihm, mir noch mehr Angst zu machen und zu sagen: "Ey, ich hol gleich einen Krankenwagen!" Beruhigen konnte ich mich dadurch nicht, obwohl ich mich auch gar nicht soo aufgebracht fühlte. (Also dagegen ist für mich ein Flashback bekommen vom Kiffen 100000x Mal schlimmer!) Ich war gar nicht verängstigt, sondern einfach nur verwirrt, und die Eindrücke waren zwischen durch auch total schön oder extrem lustig.

Dann hatte ich starke Halluzinationen, und zwar von meinem Freund. Ich hörte ihn sagen, dass ich olle scheiß Fotze doch mal endlich schlafen soll, er schubste mich sogar usw. Das ging eine ganze Weile so. Und nichts davon ist passiert! In dem Moment hatte ich keine Angst vor ihm, aber ich wunderte mich total, dass er mich nicht in Ruhe lässt?! Ich wollte mich im Bad beruhigen und meinte: "Jaja, ich lass dich doch pennen, geh doch ins Bett!", aber er ging nicht weg und schnautzte mich an. Ich redete mit ihm im Bad und sah ihn, aber er war gar nicht da. Er meinte später zu mir, dass ich ein mal mit dem Gesicht zur Wand in Hocke auf dem Klo saß..? Keine Ahnung!! :D

Ich dachte immer noch, dass er mega wütend auf mich ist, weil er nicht pennen kann. Deswegen versuchte ich mich an zu ziehen und raus zu gehen, aber das ließ er nicht zu. Ich dachte nur: "Was will der Kerl eigentlich? Er will seine Ruhe und trotzdem darf ich nicht raus gehen???"

Dann kam ich langsam runter, alles ergab wieder Sinn und ich war  entspannt und erfreute mich noch an den Optics/leichten Halluzinationen, die ja lange wirken.Ich fütterte meine Ratte und sah in der Voilere die anderen zwei verstorbenen Ratten herum laufen. Als ich auf meinem Hochbett lag, sah die Decke über mir aus wie aus Glas, als würde ich unter Watt schlafen und das Wasser ströhmte über den Sand. Wieee toll das aussah!

Psychisch war ich dann wieder voll normal.

Das mag ich an 2c-b so. Kein ekliges, langes Runterkommen. Trotz dieser verrückten Reise, fand ich wieder komplett zu mir selbst und konnte auch sehr schnell einschlafen. Alles war tutti.

 

Fazit: Halleluja! 

Schade, dass ich so viel vergessen habe.

Substanzen: 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.