Neuen Kommentar schreiben

Meine Suchtspirale

Das erste mal konsumiert habe ich auf einer Party, ich wollte eigentlich ein Teil, was aber nicht aufzutreiben war. Dafür gab es Schnelles in größeren Mengen - NUR in größeren Mengen abgepackt leider. Habe einen ordentlichen Beutel gekauft, eine sehr kleine Line gezogen und nicht viel gemerkt, war dann auch irgendwie nicht mehr in Stimmung und bin mit den Anderen heim. Eine Woche später mit einem Kumpel nochmal ausprobiert, diesmal wars der Wahnsinn. Absolut happy, Euphorie pur, Kopfhaut hat gekribbelt, wir waren unaufhaltsam am reden und ich fühlte mich einfach nur voller Energie. Da ja mein Einkauf nicht ganz klein war, nutzen wir das noch einige Male zum feiern. Habe mir zu dem Zeitpunkt keine großen Sorgen gemacht, obwohl ich genau wusste, was ich mir, meinem Körper und meinem Kopf zufüge. Aber hab ja mein Leben sonst im Griff, gute Leistungen in der Uni, geh nebenbei arbeiten, habe eine intakte Beziehung und ansonsten läuft auch alles, da kann man sich paar Eskapaden schon mal genehmigen, dachte ich. Einige Wochen geriet der Rest dann auch beinahe in Vergessenheit, bis ich Samstag Abend wieder los legte, nicht gerade wenig. Habe den Sonntag nicht geschlafen und war Montag wie zerschlagen. Da fing dann die Misere an, hab eine deutliche Grenze überschritten und das ersten Mal zum Montag morgen, quasi im Alltag, konsumiert. Selbstverständlich blieb es nicht bei dem einen mal, aber irgendwann war der Vorrat erschöpft. Neues war gerade sehr schwer zu bekommen, wenn dann nur in kleinen Mengen, was aber dazu führte, dass ich mir den Stoff gut einteilte und nicht übertrieb. Trotzdem war mein Gedanke daran inzwischen gefestigt. Vor wenigen Wochen kam der Dealer meines Vertrauens an mit einer neuen, immer abrufbaren Quelle - absoluter bomben Stoff. Seitdem habe ich jetzt etliche Wochen durchgezogen. Zwar immer 'nur' tagsüber unter der Woche, so dass ich noch schlafen kann abends und dann eben Sa-So, aber es begleitet mich nun jeden verdammten Tag! Ich weiß selbst, dass ich mich damit auf kurz oder lang zugrunde richte. Hab es ständig dabei, morgens geht's los, dann in den Pausen und gegebenenfalls nachmittags nochmal vorm Heimweg ne kleine Line. 'Morgen kann ich ja mal ohne, das ist kein wilder Tag' haha. Geht natürlich nicht mehr so einfach, bin nur müde ohne und gar nicht mehr aufnahmefähig. Heute ist mir etwas wiederfahren, was mich überhaupt erst auf diese Seite gebracht hat. Da ich mittlerweile eine recht starke Toleranz aufgebaut hab, zog ich schon einiges an Stoff weg über den Tag verteilt. Kurz vor der Nachmittagsvorlesung hab ich mir noch 3 ordentliche Lines eingebaut und bin in den Hörsaal. Mir wurde auf einmal schwindelig, ich setzte mich hin und mein Herz fing verdammt schnell an zu rasen und zu stolpern! Ich musste mehrfach tief durchatmen und mich die ganze Zeit selbst beruhigen, um nicht in eine Panikattacke zu verfallen. Meine Hände zitterten, ich schwitzte extrem. Sowas ist mir noch nicht mal auf nächte-/tagelangen Technopartys passiert. Ich dachte, dass jeden Moment mein Herz stehen blieb. Die 90 min waren der pure Horror. Irgendwie hielt ich es aus und bin anschließend sofort nachhause. Bis jetzt (um 2) liege ich immer noch wach und komm nicht zur Ruhe. Dass ich selbst schuld bin, weiß ich! Ich hoffe sehr, dass ich mein Verhalten wieder in den Griff bekomme, der Wille dazu ist zumindest gerade wirklich da! An einigen Wochenenden zu konsumieren, ist für mich derzeit in Ordnung, aber im Alltag muss ich unbedingt clean bleiben! Ich habe diesen wirklich langen Text jetzt geschrieben, um vielleicht einige darauf aufmerksam machen zu können, wie unfassbar unterschätzt  Speed meiner Meinung nach ist. Gerade der Suchtfaktor, aber auch die zerstörerischen Folgen rücken durch die starke Präsenz von Crystal oft in den Hintergrund oder werden verharmlost. Aber ganz egal wer du bist, was du machst, für wie schlau du dich hälst, solange du der Droge die Tür angelehnt lässt, statt sie komplett zu verschließen, wird sie dich früher oder später auch dann besuchen kommen, wenn du sie gerade gar nicht brauchen kannst. Seid euch bitte alle diesem Risiko bewusst! Bleibt gesund..

Substanzen: 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.