Neuen Kommentar schreiben

Fahrlässiges Verhalten

Ich bin sehr erstaunt, dass ein "Drug Scout" tatsächlich den Rat gibt, "wartet lieber noch ein Weilchen, ...".

Wie wäre es denn mal damit, jungen Menschen wieder eine Perspektive für ein Leben ohne Drogen zu geben? Oder verstehen sich die "Drug Scouts" als "Reisebegleiter durch die Drogenhölle"?

Menschen können jede Herausforderung meistern, sie können jedes glückliche und unglückliche Gefühl aushalten, sie können alles erleben und empfinden - ohne Drogen! Es wäre eine sinnvollere Beschäftigung für einen Drug-Scout, diese Fähigkeiten in den Menschen wieder zu reaktivieren. Fangt einfach mal bei Euch selber an.

Beste Grüße Elisabeth

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.