Neuen Kommentar schreiben

Mir ging es ähnlich

Bin über 50 alt, habe 20 Jahre lang viel gekifft,  immer mal alle möglichen Drogen ausprobiert,  aber nie auf einer hängen geblieben, weil ich die goldene Regel hab: Drogen mit echtem Suchtpotenzial maximal einmal im Monat.

Hab nach viermaligem E  Konsum von einem Freund auf einer Gay-Party eine Molly,  also auch eigentlich eine E,  bekommen, die mich schlichtweg umgehauen hat.  Ich wurde zum absoluten Bewegungs-Legastheniker  und hab voll die Panik gekriegt. Konnte nur noch an der Theke stehen für die nächsten 3 Stunden eine Cola nach der anderen  trinken, was wahrscheinlich gar nicht so richtig war.  Wasser und O Saft wären besser gewesen. Sobald ich die Theke losgelassen hab sind mir die Beine weg geknickt. Die Bilder von der Tanzfläche waren wahnsinnige geometrischer Bunte  Licht Körper,  die Tänzer hatten Videoclip Qualität.  Aber ich hatte da nichts von, weil ich mich kaum bewegen konnte.  Hab geschwitzt wie blöde und jedes Körperhaar fühlt sich an als wenn es 3 cm  abstehen  würde.  Sogar eigene Berührungen  haben mich schlichtweg umgehauen.  Nach 3 Stunden waren die Halluzinationen vorbei und ich konnte mich wieder bewegen.  Anschließend war ich fix und fertig,  obwohl ich noch sehr sensibel auf Berührungen reagiert habe....

 Am nächsten Tag kam dann natürlich voll der "Blues".  Fast eine Woche später kam unerwartet  eine plötzliche Panikattacke, was ich sonst nicht kenne.  Das Gefühl war so ähnlich wie das beim Rausch,  daher meine ich das das bestimmt zusammenhing.  E' s würde ich gerne weiter probieren -  kann mir einer sagen was ich in so einer Situation tun könnte? 

 Gibt's wirklich nichts anderes als O-Saft trinken? 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.