Neuen Kommentar schreiben

Das Jahr ist rum !!!

Liebe Leser,  

genau heute vor einem Jahr schrieb ich diesen Text an Euch:

https://drugscouts.de/de/experiencereport/wie-h%C3%B6re-ich-endlich-mit-...

Was hat sich wirklich geändert?

Ein ganzes Jahr kann der Anfang von einem neuen Lebensabschnitt werden und diesen Jahrestag zu feiern, dazu lade ich, Dich heute ein. Es ist mir egal ob Du, was auch immer bist: Herzlich Willkommen !!! In zehn Punkten erfährst Du meine persönliche Meinung, zu einem Jahr "clean" und wünsche mir zu meinem heutigen Kindergeburtstag: Nix !

1. Ich besuche meine "alten Kumpels", ohne vorher am Geldautomat vorbei gehen zu müssen !
Meine 50 Euro bleiben in meinem Geldbeutel, trinke gemütlich einen Kaffee dort und bin innerhalb von zwei Stunden
wieder in meinem neuen Leben. Ja ich hab Zeit ohne Ende, keine Telefonate mehr und keine Panikattacken bzgl. irgendwelcher
Organisationen. F**k, das ist echte Freiheit.

2. Ich brauche keine Papers mehr ! Stattdessen kauf ich mir einfach einen Schokoriegel auch für zwoeurofuffzisch.

3. Das alltägliche geht viel leichter von der Hand: zwischendurch mal das Auto aussaugen, den Wagen stehen zu lassen und zu Fuß gehen. Einen netten Smaltalk mit jemand führen, ohne sich dabei merkwürdig zu fühlen. Endlich wieder seine eigene Meinung zu haben auch wenn diese nüchtern betrachtet ist. 

4. Die körperliche Gesundheit, gerade morgens! Der ausgewogene Schlaf, die Uhrzeit wieder selbst zu organisieren, normal zu Essen, Trinken und Lachen. Keinen Auswurf oder Husten, Atmen und Luftholen so wie mein Körper es will.
Ich bin mit meinen 40+ fitter als ich je mit 28 war. Ich steh zu meinem Alter, meiner Haut und meinen 20 Jahre alten Tattoos.
Mein Selbstvertrauen ändert sich nicht alle vier Stunden, ich bin viel weniger gestresst und fühle mich tatsächlich glücklich.

5. und ja mir ist langweilig ! Boah, verflog die Zeit auf Material. Heute muss ich überlegen was ich unternehmen will. Mit wem, ich mich treffen möchte. Ich muss überprüfen, ob mich das alles überhaupt interessiert und wenn nicht, ist dies (von mir selbst) zu akzeptieren.

6. ich bin jetzt auch langweilig, oh yes ! Ich will meine Ruhe, keine Freundschaftsdienste mehr nachts um zwei!
Kein zugelaber, von irgendwelchen Meinungen, die sowieso im Sand verlaufen. Es ist mir egal ob es ezigaretten gibt, mit Haselnussliquid oder Drohnen meinen Haarausfall wahrnehmen. Meine Esotherik-Bücher (Osho, Gott hab dich seelig) sind im Altpapier, weil mir der Selbsthilfequatsch vollkommen vorbei geht. Ich hab auch keine Tipps mehr für irgendwelche Lebensumstände, keine Zitate oder sonstiges Nachgeplapper. Ja, mir ist total langweilig geworden und ich geniesse jeden Moment des absoluten Nichtstun. Deine Hektik, deine Ziele, deine Wünsche, deine Träume, sind nicht mein Thema und wenn ich Dir zuhöre, dann mache ich dass 100% aufrichtig und gerne! Ich fühle mich als wäre ich in (Drogen)Rente gegangen.

7. Der Ausstieg war härter als ich gedacht hatte, aber das atmen ist es wert ! Meine armen Jungs, wie sie an der Bong zuzelln, husten und spuken, mit ihren Kohlefiltern und dem Gebrössel unter dem Tisch. Natürlich können sie nix mehr mit mir anfangen, weil meine Energie sie überfordert und reden müssen sie, so viel dass für die Worte der ganze Mund nicht reicht. Bestellen müssen sie auch viel, weil das Haus zu verlassen die mentalen Kräfte übersteigt. Ständig ist etwas leer, die Cola, die Kippen, die Papers, die Gummibärchentüte... es fehlt immer an allem. Gemeinsame Aktivitäten sind absolut unmöglich, spontan erst recht nicht und schon gar nicht in der Öffentlichkeit. Konzertkarten werden im Wahn gekauft und vier Tage vor Termin wieder verkauft, Verpackungen werden gestapelt für irgendwelche Online Aktionen.
Ich will auch keine Rezepte von irgendteinem Arzt, weil ich nicht unheilbar krank bin und schon gar nicht werden will. Das ist reserviert für die Menschen, die es benötigen und das ist auch gut so! Ich will nicht medizinisch breit sein, sondern gesund breit oder nicht oder breit, lang oder kurz, however !

8. Kein: Entweder oder, sondern: sowohl als auch !

9. Was, war das für eine Arbeit vom Dope wegzukommen, alter Latz!

10. Ja heute, heute erlaube ich mir mal, das alles, einfach Revue passieren zu lassen!

Danksagung:
Ich möchte mich in aller Form bei euch, den Lesern, unabhängig Ihrem "way of life" bedanken! Danke für das Lesen, vielen Dank für deinen evtl. Kommentar. Herzlichen Dank, dem Team von drugscouts.de! für Ihre Unterstützung, der fleissigen Arbeit und dieser anonymen Plattform. Vielen Dank !!! Bedanken möchte ich mich auch auf diesem Weg meinen Freunden die mich in beiden Lebensvarianten, lieben und schätzen und natürlich meiner Freundin die, den ganzen Quatsch ertragen hat und den Stein ins Rollen brachte.

Euer Stefooon

Vorwärts immer, Rückwärts nimmer!

 

 

Substanzen: 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.