Neuen Kommentar schreiben

Geregelter Konsum

Hi, ich bin 17 Jahre alt und habe bisher nur Erfahrungen mit Alkohol, Gras und MDMA gemacht. Das erste Mal richtig "gesoffen" hab ich mit 15, doch als ich dann ca. ein halbes Jahr später das Weed für mich entdeckt habe ist mein Alkohol konsum stark zurück gegangen. Mittlerweile trinke ich kaum noch Alkohol, weil mir die Wirkungsweise einfach nicht mehr zusagt, nach dem ich andere Genussmittel kennengelernt habe (MDMA). Gekifft habe ich noch aktiv bis vor kurzem, so ca. 5g im Monat. Während der Zeit habe ich mir immer gedacht, dass ich das voll im Griff hätte und nur aus Langeweile mache; könnte aber jeder Zeit aufhören. So war es auch, nur das mir immer langweilig war, ich also auch immer gekifft habe und Gras sich in meinem Alltag integriert hat. Ich habe gekifft wenn ich nen Film geguckt habe, wenn ich von der Schule nach Hause kam, wenn es Essen gegeben hat usw.. Meinen Eltern haben es nicht gemerkt, jedoch wusste meine Mutter das ich Cannabis konsumiere (weil ich es ihr gesagt hatte), jedoch nicht im welchen Ausmaß. Als ich dann vor kurzem mit einem Freund MDMA auf einer Techno-Party ausprobiert habe, hat sich mein Konsum drastisch geändert. Einige Tage nach dem Event hatte ich ein neues Bild von Drogen. Mir ist klar geworden das Drogen etwas "besonders" seien sollten, wenn man sie regelmäßig konsumiert verlieren sie die "Magie" und werden ziemlich triste und "normal". Seit dem empfinde ich das nüchtern sein wieder als spannend (nicht Langweilig) und meine Gedanken kreisen nicht andauernd ums konsumieren.

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.