Neuen Kommentar schreiben

Erstes Mal XTC (mit Cannabis)

Hallo zusammen,

heute möchte ich meine erste Erfahrung mit Ecstasy teilen und wie der Abend so ablief.

Freundinnen und ich hatten schon länger geplant, bald zu schmeißen und als ich erfuhr, dass meine Eltern ein Wochenende wegfahren würden, fragte ich natürlich direkt ob wir es an dem Samstag machen sollten weil es eine fast einmalige Gelegenheit war.

Nun gut, es war Samstag, meine Eltern waren weg, die Teile auf dem Tisch und die Freunde eingeladen. In der Zeitspanne von 17-18 Uhr trudelten dann auch alle nacheinander ein. Die Freunde sind übrigens 4 Leute. 2 die mitballerten (und dies in der Vergnagenheit schon öfter gemacht haben), eine Tripsitterin und eine die hinterher mit uns einen Bobby rauchte (dazu später mehr). Wir machten es uns allen auf dem Sofa bequem und redeten noch ein bisschen. Die Teile waren auf 180mg dosiert und ich startete mit einem halben. Wie es glaube üblich ist redeten wir dann erstmal normal weiter ohne wirklich auf den Wirkungseintritt zu warten, wobei ich es nicht aus dem Kopf bekam ob ich schon etwas fühlte oder nicht. Nach einiger Zeit bemerkte ich schon ein gewisses Gefühl, ganz leicht jedoch nur. Da ich weder wusste ob das jetzt nur Einbildung war und es auch kein starkes Gefühl war sagte ich erstmal nichts. Irgendwie passierte auch in den nächsten Minütchen nichts und wir legten jeder ne Häfte nach und redeten weiter...  Dann als ein paar der Freunde zum Zigarette rauchen auf den Balkon gingen und ich der Musik zuhörte merkte ich das es jetzf auf jeden fall wirkt, und das sogar sehr gut. Ich stand mitten im Wohnzimmer und die Musik fühlte sich unglaunlich an. Ich konnte tanzen und es war unbeschreiblich auf jeden fall anders, schöner als normales Tanzen wenn man angetrunken ist oder sonst was. Dann als ich 2 oder 3 Songs getanzt hab und die Raucherfreunde wieder reinkamen fingen wir an zu kuscheln und konnten über alles reden und das begleitet von dem angenehmsten Gefühl das ich je über einen so langen Zeitraum hatte. Nach einiger Zeit dann gingen wir ins Badezimmer und betrachteten unsere riesen Teller in den Augen. Das war für mich das letzte Zeichen an dem ich wusste das ich drauf bin. Vom Bad legten wir uns dann alle in das Bett meiner Eltern, da nur dort genug Platz war. Körperkontakt fühlte sich wieder unfassbar schön an und die Musik im Hintergrund auch. So langen wir da und redeten gute 45 Minuten über Sachen die einem nüchtern nur komisch vorkommen würden. Als die 45 Minuten um waren legten wir die letzte Hälfte nach. Die nächsten Stunden haben wir dann fast alle Räume unserer Wohnung abgeklappert, uns auf den Boden, in die Dusche, auf Tische und an die veschiedensten Orte hingelegt und hingesetzt und gelabert gelabert und gelabert. Ich hatte von allen den heftigsten Laberflash und langsam bemerkte ich leichte Kieferspastiken. Jedoch hatten wir genug Kaugummis und als die Spastiken gut im Gange waren habe ich auch wie eine Kuh gekaut, meine Wangen haben jedoch nichts abbekommen. Irgendwann als wir in meienm Zimmer saßen beklagte sich die eine Freundin schon über das Ende ihrer Wirkung und das darauf folgende Down. Uns war bekannt das ein Joint die Wirkung nochmals etwas wiederbringen kann und so drehte unsere Sitterin einen guten, puren Joint.

Nun begann die andere Seite des Abends. Ich meine damit nicht negativ, aber hätte ich gewusst was passiert wäre hätte ich die Finger von dem Joint gelassen. Schon beim rauchen bemerkten wir alle, dass das der ekeligste Joint war den wir je geraucht hatten, und es folgten Hustenanfälle. Als wir fertig waren knallte die Wirkung auch direkt unsere Köpfe wortwörtlich WEG. Alle ausser ich lagen im Bett meiner Eltern. Ich stand im Türrahmen und habe mich leicht geärgert weil der Abend eig anders enden sollte aber das Ärgerniss verging mit der Zeit, weil ich einfach zu dicht war. Die Wirkung des Ecstasys dominierte zwei mal für einen kurzen Moment wieder und das waren die einzgen beiden negativen Momente bzw Empfindungen dieses Abends. Der erste Moment war als Zacken aus meinem Arm hervorfuhren und meine Lache anfing unheimlich und gruselig zu klingen und der zweite Moment war als ich geshehe hab wie vor meinen Augen, aus welchen Gründen auch immer, eine Freundin welche den Abend garnicht da war sich in meinem Haus umgebracht hat. Als die beiden kurzen Momente um waren bin ich ins Wohnzimmer gegangen und habe genügend trinken und die Musik Box geholt. Dann erreichte die THC-Wirkung bei mir auch ihren Höhepunkt. Ich stand im Schlafzimmer und vergaß vom einen auf den anderen Moment wo ich bin und es war einfach nur anstrengend. Ich wollte Musik anmachen stand aber einfach nur 20 Minuten am Schrank angelehnt mit Box und Handy in der Hand und habe nichts gemacht. Irgendeiner von uns hat eine Spruch gelassen den ich mir unbedingt auf meinem Handy aufschreiben musste, habe dafür aber auch mindestens 15 minuten gebraucht weil ich wirklich alles sofort wieder vergaß, als ich es dann geschafft hatte und mir sicher war fehlerfrei alles aufgeschrieben zu haben war im Endeffekt doch ein Fehler drin. Ich habe Sprachnachrichten an Freunde gemacht in denen ich kompletten Müll laber, wobei ich mir aber sehr sicher das ich normales deutsch redete. Ausserdem war ich mir 100% sicher das noch jemand von unserer Gruppe gleich zur Tür reinkommt weil er oder sie auf Toilette war obwohl wir alle 5 alle im Schlafzimmer waren. Mit der Zeit wurde die Stimmung ruhiger und die die im Bett lagen finden an die Augen zu zu machen. Und ich wurde auch müde und bin um 3 uhr in mein Bett gegangen. Einschlafen und durchschlafen waren extrem schwierig und um 8 war ich komplett wach und hatte den Großteil des Tages auch nicht mit Müdigkeit zu kämpfen. Den Kater den man ja so weit ich weiß am tag danach hatte hatte ich erst so richtig am 2. Tag danach als auch wieder schule war. Die Busfahrt hat sich wie 2 Sekunden angefühlt und im Treppenhaus wäre ich fast vor eine Wand gelaufen. Ausserdem hatte ich eine Deustch Klausur welche einfach nur schrecklich und nervig war, ich musste mich wirklich zusammenreißen (ich hätte die Klausur auch nüchtern so schlecht geschrieben wie mit Kater von daher hat mich das nicht sonderlich gestört). Der Rest des Tages war nicht anders.

An sich ein schöner, lustiger Abend. Aber die beiden Substanzen nochmal zusammen einnehmen? Nein, Danke!

Substanzen: 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.