Neuen Kommentar schreiben

unvorbereiteter erster salvia-divinorum Trip

Hi, 

ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll... Vorgestern. 

Ich hatte mir im Internet salvia Extrakt (x5) bestellt, allerdings ohne wirklich zu wissen was das ist. Also eigentlich hab ich nur die Beischrift gelesen. 

Ich saß auf dem Bett und meine beste Freundin (SIE WUSSTE NICHT DASS ICH SALVIA GERAUCHT HAB) auf dem Boden (mit dem Kopf über einer Schüssel mit heißem Wasser und einem großen Handtuch darüber). Ich hatte ne halbe std davor schon einen Topf geraucht mit ziemlich wenig drin und davon auch nichts gemerkt. Also wollte ich es noch mal versuchen und machte mir einen neuen Topf. Es war auch dieses Mal echt wenig, dennoch mehr als davor. Ich hielt den Rauch innen und atmete aus. Ungefähr zehn Sekunden später sah ich zur Decke und die Lampe hatte einen viel zu langen Schatten, ich konnte es gar nicht richtig realisieren als es auch schon heftig einschlug. Ich sah nach vorn und alles was ich ansah begann zu dünnen „Männchen“ zu werden und in meine Richtung zu rennen. Irgendwie hatte jedes eine andere Zahl zugeordnet bekommen und ich fing an random Zahlen zu sagen. Ich musste gegen eine Kraft oder Energie ankämpfen von welcher aus alles kam, sie versuchte mich mit sich zu reisen. Ich versuchte irgendwo einen Punkt zu finden an dem ich mich mit meinen Augen „festhalten konnte aber alles was ich ansah wurde zu eben diesem Männchen wie alles andere auch und flog mehr als es rannte auf mich zu. Irgendwann suchte ich dann ganz kurz meine Freundin auf dem Boden, konnte sie aber nirgends entdecken da sie mit dem Handtuch zu gedeckt war und überall Klamotten lagen und sie darin wohl irgendwie unterging. Ich nahm das einfach so hin weil ich mich wieder dem Strom widmen musste. Plötzlich stand sie auf und sagte irgendwas und ging zur Tür. Ich konnte nicht aufhören zahlen zu sagen und habe sie weiterhin zu einer unsichtbaren ‚person‘ gesagt. 

Mittlerweile hielt sich sich die Ohren zu, sie hatte Angst und wollte raus gehen. Sie dachte ich hätte irgendeinen horrortrip. Ich versuchte sie davon abzuhalten was wirklich schwer war da ich zuerst keinerlei Kontrolle über meinen Körper oder meine Äußerungen hatte. Irgendwann kam mein Bewusstsein von sehr sehr sehr weit entfernt und ich verstand ganz kurz dass ich mich total komisch verhielt. Das war das seltsamste Gefühl das ich je hatte. Ich versuchte also weiterhin sie davon abzubringen den Raum zu verlassen und musste mich klar äußern damit sie mich ernst nahm gleichzeitig aber musste ich diesen Fluss von zahlen die aus meinem Mund „flossen“ anhalten. 

Dann kam ich recht schnell wieder runter von dem Trip und konnte ihr immer bewusster klar machen dass „ich wieder da bin“ und ich damit mal so gar nicht gerechnet hatte! (Ich schwitzte am ganzen Körper). Ich war so überrascht von diesem Trip...

Im Nachhinein kann ich nicht genau sagen ob das ein gute oder ein schlechter Trip war, insgesamt schätze ich es waren 2-3 Minuten. Aber ich bin mir ziemlich sicher dass es ganz anders geworden wäre, hätte ich dann nicht so einen innerlichen Stress, bzw. Anstrengung gehabt.  

Ich werde es die Tage noch mal probieren, diesmal weihe ich sie allerdings davor ein. Ünterschätzt salvia-divinorum auf keinen Fall so wie ich!! Denn wie ich im Nachhinein gelesen hab, kann so ein Trip auch ganz anders enden..

Trotzdem bin ich schon sehr gespannt wie es beim nächsten mal wird!

Substanzen: 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.