Neuen Kommentar schreiben

Kräutermischung: Ultra krasser Trip

Hi Leute, heute mal kurz meine Erfahrungen mit Kräutermischungen als Legal High, die anders als erwartet sehr psychedelisch und fast schon LSD oder pilzähnlich gewirkt haben.

Kurz zu mir: Bin 19, studiere Informatik und rauche gelgentlich mal Gras, aber ansonsten hab ich jetzt nicht so viel mit Drogen zu tun. Hab zwar schon vieles probiert, aber immer  nur 1 oder 2 mal. Bei ner WG Party hat mir dann mal einer die Räuchermischung "Angry Birds Space" geschenkt, weil er es selbst nicht so toll fände. 

Ca. 1 Woche später hatte ich dann an einem gemütlichen Sonntag Abend mal die Chance die Mische mal auszprobieren. Da ich mich vorher etwas informiert hatte, waren meine Erwartungen sehr gering und ich rechnete mit einem unangenehmen, paranoiden Rausch. Vorsichtig wie ich bin, habe ich nur sehr wenig von der Packung (So um die 0,1g) in ein Paper getan und dann einen vorsichtigen, kleinen Zug davon genommen.

Danach habe ich erst mal gewartet, weil ich erst wissen wollte, wie es wirkt, bevor ich mir den ganzen Dübel reinpfeife. Bin also auf meinem Bett vorm Fernseher gesessen, habe ein Nutellabrot gegessen, als nach ca. 2 Minuten schon die Wirkung eintrat. 

Es fing damit an, dass das Nutella extrem krass schmeckte. Und mit extrem krass meine ich, dass es so intensiv im Geschmack war, dass es fast schon wehgetan hat. Ich habe mir dann noch gedacht, das muss jetzt die Wirkung sein, als es dann erst richtig los ging. Innerhalb einer Sekunde hat es mich dann plötzlich komplett weggebeamt. Absolut alles lief in extremer Zeitlupe ab, sodass eine kurze Szene im TV für mich gefühlt 20 Minuten gedauert hatte. Ich musste mich erst mal hinlegen und beobachtete meine Hand, da diese für mich irgendwie faszinierend aussah und als ich diese wegzog, konnte ich sie immer noch minutenlang vor meinen Augen klar und deutlich sehen, obwohl sie schon längst weg war. 

Das extremste, womit ich auch gar nicht gerechnet hatte, waren die Optiks, die ich hatte. Solange ich mich im Raum umsah, war alles relativ "normal", aber krass wurde es sobald ich mein Handy ansah. Denn plötzlich konnte ich mein Handy ultrascharf und in 3d sehen. Das war so faszinierend, dass ich mir erstmal youtube reingezogen habe und als ich mir so ein Video mit Naturaufnahmen anschaute, konnte ich wirklich sehen, wie die Berge dort in 3d an mir vorbeizogen und ich quasi komplett in diese Welt eintauchte.(obwohl ich in wirklichkeit wohl nur wie ein Vollhorst auf mein Handy geschaut und dumm gelacht habe^^)

Ich hab dann auch meine Augen geschlossen und konnte immer mehr in Traumwelten eintauchen. Es war jetzt nicht so wie bei LSD, wo man z.t. total abstrakte Träume hat, sondern einfach normale Träume, die ich aber in verschiedenen Bewusstseinsebenen wargenommen habe. Ich konnte dann immer selbst entscheiden, ob ich eine Ebene tiefer gehen möchte oder eine Ebene zurück in Richtung Realität. Ich war zwar komplett in meiner eigenen Welt, konnte aber stets aus eigener Kraft wieder zurück in die Realität, wenn ich wollte und hatte immer mal wieder so kurze Sekundenbruchteile, in denen ich komplett klar war. Ausserdem konnte ich auch noch so einfache Dinge, wie aufs Klo gehen oder was trinken, ich hatte also nicht komplett die kontrolle verloren. Nach ca. 1.5h kam es immer häufiger vor, dass ich aus meiner Traumwelt aufwachte und die klaren Momente, häuften sich, bis ich nach ca. 2h wieder vollkommen zurück war.

Alles in allem war es eine durchaus positive Erfahrung, die eigentlich großen Spaß gemacht hat, aber auch sehr kräftezehrend war. Dennoch werde ich aus folgenden Gründen so schnell KEINE Räuchermischung mehr rauchen:

- Kräutermischungen sind und bleiben sehr gefährlich und ich hatte extremes Glück, dass ich eine, für mich angenehme Dosis gefunden habe.

- Auch am Tag danach hat man eine merkwürdige Grundstimmung und ich muss für mich persönlich den Trip erstmal verarbeiten, da er doch sehr intensiv war.

- Vor allem während des Hochkommens hatte ich unkontrolliertes Muskelzucken. Es waren nur kleinere Muskeln, wie ein Finger oder ein Zeh, aber bei höherer Dosis, können solche Krampfanfälle sicherlich sehr gefährlich sein (Herzrhythmusstörungen, Atemlähmung, Epilepsie...)

 

Letztendlich muss jeder selbst wissen, ob er es probieren möchte, aber man sollte auf jeden Fall niedrig dosieren und sich stets im klaren sein, was er seinem Körper damit antut

Substanzen: 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.