Neuen Kommentar schreiben

Schlimmster Trip auf MDMA meines Lebens!

Hallo, heute möchte ich über meine schlimmste und extremste Erfahrung mit MDMA berichten.

Wichtig ist vielleicht noch das ich ungefähr 10 Stunden vor dem Konsum von MDMA eine ganze Packung Silomat Lutschpastillen konsumiert habe. Diese haben circa 10,3mg DXM pro Tablette, und in einer Packung sind 10 Stück! Ich kann nur davon abraten... Es war das dümmste was ich je gemacht habe und der Mischkonsum zwischen DXM und MDMA kann Lebensgefährlich sein! Es war also so gegen 20:00 als ich eine ganze Tablette Ecstasy einwarf. Es waren silberne Philip Plines. Mein Kollege/ Dealer sagte schon zu mir das die wohl ,,sehr böse“ sein sollen. Da ich schon sehr oft MDMA konsumiert habe dachte ich ,,scheissdrauf, schmeiß dir gleich die ganze“ —> Großer Fehler! Ich war dann nach circa 45 Minuten dann auch schon gut auf Schub und mir ging’s gut. Wichtig ist vielleicht noch das ich zu dem Zeitpunkt oben bei meinen Eltern im Haus gewohnt habe. Es war dann ungefähr 22:00 als ich beschloss ungefähr noch 1 Drittel einer braunen/ beige PP hinterher zu werfen... Ich zerkaute sie im Mund und spülte sie mit viel Wasser runter. Noch ein großer Fehler!! Ich wollte mich dann mit meinem Kumpel treffen und bis zum Treffpunkt waren es circa 40 Minuten zu Fuß. Ich machte mich also 22:15 auf den Weg. Packte mein ganzes Zeug in meinen Rucksack, nahm meine E-Zigarette mit,(Wichtig) und lief los. Ich musste das erste Stück durch einen Wald laufen, und es war schon fast dunkel. Im Wald kam plötzlich die komplette Wirkung auf mich eingedonnert. Ich bekam richtig kranke Halluzinationen, und wusste überhaupt nichts mehr von der Welt. Ich verlief mich bestimmt 4 Mal. Lief immer im Kreis... Ich war wie in einem Tunnel. Ich dachte an Garnichts mehr. Mein Kopf war völlig leer. Ich lief einfach nur noch. Irgendwann kamen dann Zeitschnitte wie auf LSD. Ich fand mich plötzlich ganz wo anders wieder und war nochmehr verplant als vorher. Ich redete die ganze Zeit mit irgendwelchen Leuten die nicht da waren. Ich dachte meine Kumpels sind bei mir obwohl ich alleine war. Bildete mir Komisches Zeug ein... Dann stand ich aufeinmal auf einem Feld. Es fühlte sich so an als ob ich mich gleich von meinem Körper trennen würde und in den Himmel aufsteigen würde. Ich fiel hin. Mehrmals, konnte praktisch meinen Körper nicht mehr kontrollieren. Zeitschnitt, bamm, nochmal zeitschnitt, bamm bamm bamm!

Auf einmal dachte ich ich hätte meinen Hund mit gehabt und er wäre auf dem riesigen Feld verloren gegangen. Ich schrie seinen Namen bestimmt 5 Mal als ich checkte das ich ihn garnicht mitgenommen hatte. Zeitschnitt. Ich war wieder auf dem Feld nur konnte ich jetzt relativ klar denken. Es war gegen 23:10. Ich merkte plötzlich das mein Rucksack nicht mehr auf meinem Rücken war und meine E-Zigarette weg war. ,,Scheisse! Die ist mir bestimmt aus der Jacke gefallen als ich in dem scheiss Feld hingefallen bin!“ dachte ich. Ich suchte verzweifelt meine Sachen doch keine Chance. Ich lief zurück nach Hause. Dort stellten mich meine Eltern zur Rede. Man sah ja schließlich wie drauf ich war. Sie sperrten mich quasi erstmal in einen Vorraum unseres Hauses ein. Dann riefen sie einen Krankenwagen. Die Polizei wurde auch informiert und kam auch. Der Vorraum hatte ein kleines Fenster durch das ich nach draußen flüchtete. Der RTW war schon da und die Leute redeten auf mich ein. Dann kam die Polizei. Ich bekam mega Angst und Paranoia das sie mich jetzt einsperrten. Ich lief weg. Ich wollte wieder zu meinem Kumpel laufen doch mir kam auf halber Strecke ein Polizei Auto entgegen. Es wendete, und ich lief wieder weg, schnell in eine Seitenstraße. Die Bullen gaben Vollgas und waren ganz dicht hinter mir. Dann lief ich wieder in eine Art Seitengasse die aber in den Wald führte. Ich sah überall Polizei. Ich lief und lief und lief. Versteckte mich kurz in einem Gebüsch und sah locker 30 Polizisten nach mir suchen. Mit Taschenlampe und Sturmgewehr im Anschlag. Ich wechselte die ganze Zeit das Versteck doch sie kamen die ganze Zeit immer wieder näher.  Das ging dann locker 2 Stunden so. Ich lief immer tiefer in den Wald hinein. Es war der Bundeswehr Trainingswald! Irgendwann lag ich dann nur noch irgendwo unter Bäumen und versteckte mich. Die Bullen hatten mich von allen Seiten umstellt. Ich blieb liegen. Nichts passierte. Nach circa 15 Minuten ging ich raus und da war gar keiner. Es stellte sich heraus das gerade mal ein Streifenwagen nach mir gesucht hatte. Also 2 Polizisten. Und das sie die Suche schon nach 15 Minuten aufgegeben hatten, da ich tief in den Wald verschwunden war. Das bedeutet das ich mir alles nur eingebildet hatte. Ich sah 100 Polizisten...-> Alles nur Halluzination.

Substanzen: 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.