Neuen Kommentar schreiben

Horrortrip / Emma / Mischkonsum

Hallo zusammen. Ich berichte von meinem Horrortrip auf MDMA... Ich bin 18 Jahre alt und hatte zuvor schon einmal MDMA ausprobiert und fand es relativ gut... Es war an einem Freitag. Ich fuhr zu einer Freundin, wo noch 4 weitere Bekannte waren, weil wir dort entspannt trinken und chillen wollten. Ich war aber schon 2 Stunden früher da und wollte nicht einfach so dort rumsitzen und nichts machen. Ich schnappte mir die Wodka, die ich mitgebracht habe Und trank sie in den zwei Stunden aus, bis die anderen gekommen sind. Mein bester Kumpel kam als erstes und trank mit mir noch ein Bier, bis ein Junge kam, den wir beide kaum kannten... er packte seine Bong aus und fragte, ob wir auch einen Kopf rauchen wollen... Wir rauchten 2 dicke Köpfe. Ich merkte den Alkohol sehr und das ott ballerte auch rein. Nach ca einer Stunde, holte er die MDMA-Teile raus und Fragte ob wir auch eins wollen... Wir nahmen eins und teilten es in zwei Hälften. Ich schmiss mir das Ding und setzte mich ins Wohnzimmer. Nach ca 5 Minuten, klatschte das Teil so extrem, das es sich anfühlte, als ob ich gerade 1000 Fotos mit meinen Augen machte. Ich sah extrem verschwommen und hörte andauernd die Stimme von meinem Kollegen, der fragte, ob alles gut sei. Ich konnte nicht antworten und versuchte auf meine Klatsche klar zu kommen. Das Teil entfachte sich so heftig, dass ich harte Grimassen zog, extremes Augen rollen hatte, nicht ruhig sitzen konnte. Ich kotzte auf meinen Schoß und verteilte es mit meiner Hand und fing mega an zu schwitzen und zog mich bis auf die Unterhose aus... Ab diesem Zeitpunkt, kann ich mich nicht mehr erinnern was ich in den nächsten 2 Stunden gemacht habe... Als ich dann wieder etwas runterkam, saß ich auf der Couch, neben der Freundin bei der ich war. Sie unterhielt sich mit meinem besten Kumpel, der anscheinend ein guten trip hatte. Als ich dann anfing zu reden, schauten beide erschrocken auf und fragten mich, ob ich denn wieder da bin. Sie erzählten mir, dass ich mich in den Regen gelegt habe, weil ich duschen wollte, sie erzählten, dass ich mit den Katzen geredet habe und dass mit jemanden im Flur geredet habe, obwohl dort keiner war... Ich habe mich echt erschrocken, als ich das hörte... Ich sah immernoch verschwommen und ich fragte, wieso das so ist. Die beiden schauten sich an und sagten, ich solle mal in den Spiegel gucken... Ich schaute in den Spiegel und schielte extrem. Ich erschrak mich sehr Und fragte, wie lange das denn schon so war. Sie sagten, dass ich seid meiner Klatsche schiele... Ich dachte ich bleibe drauf hängen, aber nach ca 3 Stunden, kam ich endgültig runter und guckte auch wieder normal... Nach 3 Tagen hatte ich mich langsam erholt und konnte wieder essen, schlafen und Ruhe finden. Mischt nicht zu viele Substanzen miteinander und dosiert sie ordentlich. Danke fürs lesen.

Substanzen: 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.