Neuen Kommentar schreiben

Wie Drogen Mein Leben prägten/prägen

Hallo ich würde euch mal gerne meine Erfahrungen mit Drogen Schildern. Aber erstmal zu mir, ich bin 17 Jahre alt, Männlich, und habe einen Teilzeit Job und Wohne Zuhause. Falls in meinem Text Rechtschreib Fehler sind tut es mir leid, aber ich bin stoned und müde:D .

Also gehen wir ganz an den Anfang. Bei mir fing alles an als ich grade einmal 12 war, mein Vater wurde morgens um ca 10 Uhr von der Polizei mitgenommen, da er Angeklagt war wegen dem Handel mit Betäubungsmittel in nicht geringer Menge. An diesem Tag war auch meine damalige beste Freundin da. Direkt nach der Verhaftung meines Vaters fing alles an Berg ab zu gehen, ich habe noch mir 12 angefangen zu rauchen.

Mit 13 war ich fester Raucher, mit 13 hatte ich auch das erste mal Alkohol Getrunken, und nicht grade wenig, ich war an dem Tag mit einer guten Freundin von meinen Bruder (Nennen wir sie Z) und einigen Freunden von ihr trinken, ich hatte bestimmt eine Halbe Flasche Wodka Gorbatschow, 7 Bier und ein wenig Bombay getrunken, wir fingen gegen 18uhr an zu trinken, und sind irgendwann nachts zu einem Freund von Z gegangen und haben da noch die restliche Bombay leer getrunken. Ich habe mich auch kurz danach hingelegt und konnte recht schnell schlafen.

Gleichzeitig ging es mir die gesamte wo mein Vater im Gefängnis war ziemlich schlecht, in der Schule wurden meine Noten immer Schlechter, und ich war den Lehrern ein Dorn im Auge, weil ich während der Schulzeit geraucht und gekifft habe, das Rauchen konnten sie mir "Nachweisen" das Kiffen aber zum glück nicht aber sie wussten es.

Wie ich grade gesagt habe, habe ich in der Schule schon gekifft. Wie ich zum Kiffen kam erzähle ich euch jetzt.

Als ich noch 13 war, kamen mein bester Freund Nennen wir in F und ein weiterer Freund Nennen wir ihn g, zu mir es war Juni oder Juli 2017. F hatte ein wenig Gras mitgebracht, und wir wollten einen rauchen, da wir alle aber keine Longpaps hatten, mussten wir einen Spion bauen;) . Da es nur ein Spion war und kein wirklich starkes Gras, merkte ich fast nichts außer 2 Dinge: 1. Ich hatte direkt das Gefühl halt zu haben, ich habe mich nach ewigkeiten geborgen gefühlt. 2. Ich hatte direkt munchies nachdem spion;) .

Ich habe schon bevor ich gekifft habe in der nächsten Großstadt bei mir im Umkreis abgehangen. Daher kannte ich auch Leute die Gras hatten. Ca 1 Woche nachdem ich das erste Mal gekifft habe, fing ich an ins Kiffen abzurutschen. Ich fand einen dealer in der Stadt, ( Nennen wir ihn L) dieser wurde direkt mein Stamm dealer da er immer gutes Gras hatte. Im ersten Monat wo ich gekifft habe, habe ich nur am Wochenende gekifft. Danach eigentlich täglich, zu dieser Zeit war ich auch laut meinem Psychologen bei dem ich nur 3 mal war, Mittelgradig depressiv. Ich war nur 3 mal bei ihm da ich mich nach den Gesprächen immer schlecht fühlte.

Das mit dem Kiffen ging dann ein paar Monate, ich trank zu dieser Zeit keinen Alkohol, habe aber weiterhin geraucht.

Als ich dann ca Anfang 14 war, war kam mein Vater in eine Therapie, wir können uns bis heute nicht erklären warum aber die Therapie sank die Haftstrafe meines Vaters von 3 Jahren und 10 Monaten, auf 2 Jahre und 2-5 Monate, das weiß ich leider nicht mehr genau.

Genau an meinem 14ten Geburtstag habe ich zum ersten Mal MDMA bzw Teile Konsumiert. An diesem Tag war ich in der stadt mit 2 Mädchen ( Nennen wir sie E und A), E und A haben schon geplant an diesem Tag Teile zu holen. Da ich mich auch schon über MDMA informiert habe und es auch probieren wollte fragte ich die beiden ob sie mir ein Teil mitholen können, E hatte einen ihrer meinung nach einen "Vertrauenswürdigen" Kontakt ( nur kurz angemerkt ich kannte E und A nur flüchtig), ich vertraute ihr und gab ihr 10€ damit sie mir ein Teil mitbringt. Als E zurückkam, hatte sie für jede/n 1 Teil es waren Lilane Barcelona mit angeblichen 230MG MDMA. Wir nahmen um ca 20uhr die erste Hälfte. E und A waren nach einer halben Stunde schon gut drauf, aber ich spürte noch nichts, also wartete ich noch eine halbe Stunde, und hatte immernoch keine Wirkung, dann habe ich die 2te Hälfte geschmissen. Und nach nicht einmal 10minuten ging es plötzlich richtig los, ich werde es nie wieder vergessen das erste mal MDMA es ist bis heute nur mit wenig anderen Trips den ich durch unterschiedlichste Drogen hatte vergleichbar, ich fühlte mich extrem schwerelos alle meine Sorgen waren weg und ich hatte liebesgefühle wie noch nie, wir blieben noch bis 22uhr in der Stadt und fuhren dann mit dem Zug zu A. Bei A in der Einfahrt sah sie daas, das Auto ihrer Mutter in der Einfahrt stand, obwohl sie eigentlich arbeiten musste. Wir gingen leise zu A nachhause, weil ich und E keinen Zug mehr hatten der zu unseren Dörfern wo wir wohnen fuhr. A ihre Mutter schlief zum glück und wir gingen leise in A ihr zimmer. Wir haben leise Musik gehört und gingen danach noch ein bisschen raus. Als wir wieder bei A zuhause waren war es ca 1 Uhr morgens wir haben uns wieder in A ihr Zimmer gesetzt und redeten ein wenig. A und E hatten noch jeweils eine Hälfte von ihren Teilen und legten diese nach. Es war weiterhin alles gut bis ca halb 3, ich war schon lange im comedown und mir ging es gut, da bekam A plötzlich Komplett Halluzinationen und ich merkte das sie abscheißt, da ich schon öfters Leute auf MDMA getrippsittet habe. Ich redete mit ihr habe leichten körperkontakt aufgebaut damit sie sich verstanden fühlt. Das klappte auch die ganze Zeit, die Halluzinationen waren auch weg, aber sie konnte seid Beginn der Halluzinationen nicht mehr aufstehen, auch nachdem Halluzinationen nicht. Also trug ich sie ins Bad setzte sie auf der Toilette ab, schickte E zu ihr, damit sie ein wenig mit ihr redet da ich mich selbst irgendwie komisch gefühlt habe. Nach 10-20Minuten oder so hat E mich gerufen, A wollte auf die Wohnzimmer Couch anstatt auf ihr Bett da sie sich irgendwie eingeengt fühlte. Also trug ich sie auf die Couch, E blieb bei ihr bis A schlief. ( ging auch recht schnell vielleicht nach 20minuten hat es gedauert.) Dann kam E gegen 3 wieder in A ihr zimmer wo ich die ganze zeit war und wir waren einfach froh das A ihre Mutter nichts bemerkte und nicht wach wurde. Doch dann bekam E auch Halluzinationen und ich habe sie getrippsittet was auch ziemlich gut ging, und sie Schlief auf dem bett ein, ich lag neben ihr. Ich konnte fast die ganze Nacht nicht schlafen und lag einfach da und hörte mit Kopfhörern tekk. Um ca 7uhr morgens wurde E wach und war plötzlich irgendwie notgeil;) , das triggerte mich ein wenig da ich noch nie was mit einem Mädchen hatte, zu dieser Zeit. E zog einfach ihr T-Shirt aus lag im BH da, legte sich auf meine Brust und fasste mich an, ich erwiderte auch und habe sie halt auch kurz angefasst, sie küsste mich und blockte aus dem nichts doch ab und schlief weiter was mich ein wenig triggerte, aber ich hab mich nicht aufgeregt und habe auch noch ein wenig geschlafen. Danach mittags gegen 14uhr waren wir alle wach und gingen dann zu MC Donalds um etwas kleines zu essen. Das ging dann auch Zum Glück. Danach fuhren wir wieder in die Stadt und holten direkten wieder Teile, aber von einer anderen Person die ich auch kannte. Jeder hatte wieder 1 Teil und jeder nahm erstmal ein halbes, es waren blaue Tesla. An diesem Tag ging es mir plötzlich ziemlich beschissen, A und E sind einfach gegangen, und haben mich im Stich gelassen ): . Ich verstand die Welt nicht mehr war viel zu drauf und lief einfach rum, jeden den ich kannte und an dem Tag gesehen habe, hat auf mich geschissen, ich fühlte mich wie ein Stück scheiße und konnte nicht mehr, ich ging auf einen Parkplatz wo ich plötzlich zusammengebrochen bin, geweint habe und ich musste mich übergeben. Ich weiß nicht wie, aber ich habe mich irgendwie noch selbst wieder aufgebaut. Also ging ich wieder in die Innenstadt, ich sah E und A, ich ging zu ihnen sagte ihnen was grade passiert ist machte beide runter warum sie mich nach dem gestrigen Tag im Stich lassen. Es waren auch noch andere Leute bei E und A, A fing plötzlich an zu weinen aber ich konnte mich vor Wut nicht halten und machte sie weiter fertig. Irgendwann stellten sich 4 Jungs vor mich ( kann ich schon irgendwie verstehen aber irgendwie auch nicht), sie machten stress mit mir und ich mit ihnen, irgendwann kam zum glück ein Kollege von mir, (Nennen wir ihn M) und löste den Streit und wir gingen, er war der einzige an dem Tag der hinter mir stand. Ich war mit ihm bis mein letzter Zug nachhause kam. Zuhause angekommen war meine Mutter darüber verwundert wie ich aussah aber ich konnte ihr zum glück eintrichtern das ich getrunken hätte.

Nur wenige Monate später habe ich zum ersten Mal Speed konsumiert, was bei mir nicht all zu stark gewirkt hat, ich war nur wach.

Es ging dann ca 1 jahr so das ich dauerhaft gekifft habe, wieder ab und zu getrunken haben und ich habe immer mal wieder speed genommen und ab und zu teile geworfen. Speed hatte nach einer Zeit des konsums auch eine viel stärkere Wirkung als bei den ersten malen, MDMA wirkte bei mir dann immer wie es auch wirken soll, ich glaube die Teslas waren gestreckt.

Als ich Ende 14 war kam mein Vater auch wieder nachhause, ich dachte ich werde wenn mein Vater wieder zuhause ist aufhören Drogen zu nehmen, aber natürlich war das nicht so, es kam auch schon bevor mein Vater wieder da war ab und zu raus das ich gekifft habe, aber meine mutter sagte es nie meinem Vater. Aber er bemerkte das natürlich auch und es gab immer wieder Streit zwischen mir und meinen Eltern, aber geändert hat sich am Ende nie etwas.

Mit ende 14 fanden ich und mein bester Freund F , einen neuen "guten" Freund, Nennen wir ihn P. P und ich haben von Anfang an unserer Freundschaft täglich gechillt. Es war grade Ende Sommer 2018, wir waren jeden Tag bei mir oder bei P im Dorf und haben wie gestörte gekifft. Die nächsten 3 Monate haben wir zu 2 jeden Tag mindestens 3-4 gramm geraucht. Zu dieser Zeit habe ich auch keine chemischen Drogen mehr genommen und kaum getrunken.

Mit Mitte 15 bat P mir Kokain an, ich weiß das es ein Mittwoch war und das es in den Ostern Ferien war, da ich einen Ferien Job hatte und donnerstags arbeiten musste. Ich rief meine mutter an und klärte ab das ich angeblich bei meinen besten freund schlafe, bevor ich am ende beim ersten Kokain konsum nachhause musste, das war dann soweit auch okay. Ich und P gingen dann irgendwann am Abend um 22 vielleicht 23 Uhr zu einem Kollegen von ihm, wir waren schon gut bekifft. Bei seinem Kollegen (Nennen wir ihn S), angekommen setzten wir uns erst und redeten kurz. Danach gingen wir in die Küche wo S eine Glas Schublade hatte, er zog sie auf und was ich da sah schockte mich erstmal. Auf der linken Seite waren ca 70 gramm Speed, auf der rechten Seite waren ca 25 gramm Kokain, ich habe vorher noch nie so viele Drogen auf einem Haufen gesehen. Danach zogen P und S erstmal eine line Kokain P bat es mir erneut an, riet mir aber davon ab, da ich ihm erst kurz bevor er gezogen hat gesagt habe das ich morgen arbeiten muss. Jedoch wollte ich dann ziehen, also lag P mir eine kleine line ca 0.5cm in der Breite und ca 2 cm in der Länge. Ich dachte ich packe die line nicht auf eine Nase da ich bei speed die größte pussy bin und Mini lines ziehe, jedoch ging die line direkt auf einmal, ich liebte den Geschmack. Dieser Benzin Zitronen Geschmack war mega geil. Danach setzten wir uns wieder auf die Couch nach ca 10-20Minuten merkte ich eine leichte Wirkung diese steigerte sich nochmal leicht, es war nicht wie viele es mir gesagt haben wie es angeblich auf Koks sein soll. Ich fühlte mich sehr ruhig redete ein wenig und rauchte Zigaretten ohne ende;) . Ich und P blieben bis ca 4 Uhr morgens bei S, und mussten dann gehen weil S um halb 6 auf die arbeit musste und sich noch fertig machen wollte. Ich und P liefen dann ins Nachbar Dorf da uns langweilig war, von dort aus wollten wir eigentlich ins nächste Dorf laufen wo P wohnt, jedoch waren wir beide mega erschöpft und der erste Zug kam schon bald, wir hatten ca halb 7, wir fuhren dann mit dem Zug zu P ins Dorf, trafen noch einen Kollegen von P und gingen dann zu ihm nachhause, es war ca 11uhr als wir bei ihm waren und ich schlief bis halb 1 und musste dann zum Zug. Ich fuhr zu mir ins Dorf ging kurz nachhause holte meine arbeits Sachen und ging arbeiten. Und die ersten 3h waren die Hölle! Ich musste Lebensmittel dekorieren, meine Finger haben gezittert wie verrückt, ich konnte kaum etwas machen weil mir immer irgendetwas aus der Hand fiel. Nachdem ich Pause gemacht habe ging es aber wieder und ich konnte zum glück normal arbeiten, zum glück hat niemand etwas gemerkt. (den ich arbeite heute noch in der firma auf teilzeit Basis, und mein Vater arbeitet auch bei mir in der firma.) Nach der Arbeit ging ich nachhause und legte mich sofort schlafen. Ich habe jetzt über die letzten 2 Jahre sehr selten Kokain genommen vielleicht noch 3 oder 4 mal

Die nächsten 2-3 Monate war ich wieder nur am Kiffen und ließ die Finger von chemischen Drogen. Ich war viel mit F und P unterwegs, wir Kifften wieder wie gestörte, ich erinnere mich noch an einen Tag wo wir zu 3 ca 17 gramm Gras und Haschisch geraucht haben.

Es war Juni oder Juli 2018 da war ich wieder mit P unterwegs und wir redeten schon öfters über LSD, weil P schon sehr viel LSD genommen hat, und ich auch schon länger LSD probieren wollte. Er hatte in einem Nachbarort in der Umgebung einen dealer der in diesem Moment leider kein Richtiges LSD hatte sondern 1CP. Wir organisierten einen fahrer und fuhren zu seinem dealer. Wir holten 3 pappen, da noch eine Freundin von P später dazu kam die auch LSD wollte. Nachdem wir das LSD geholt haben, fuhren wir wieder zu mir ins Dorf, auf dem Weg nahmen wir schon die pappen, ich nur eine halbe da ich Angst hatte das ich mich überdosiere. Nach ca 30minuten fahren kamen wir wieder bei mir im Dorf an, und gingen an eine holzbrücke wo wir auch die eine Freundin von P (Nennen wir sie L) trafen, da neben saß auch meine beste Freundin, die beide rauchten einen joint. Da ich nach weiteren 30minuten immernoch nichts merkte und noch Gras hatte bauten wir eine tüte und haben sie auch direkt geraucht, und dann kam die "Doppelte" Wirkung vom LSD da Gras auch Psychedelische sein kann genau wie LSD. Ich war über glücklich wollte nur chillen und wir hörten Musik. Danach sind wir an die denkmal Treppen bei mir im Dorf gelaufen, meine beste Freundin ging nachhause, also waren nur noch P L und ich an den denkmal Treppen, ich ging auf die höchste Treppe und lag mich halb ins Gras hinter mir. Ich schaute in den Himmel und dann fing ein Spektakel an. Ich schaute in den Himmel und sah Muster, Gesichter, alles mögliche im Himmel. Ich genoss einfach den Trip es war eine echt schöne Erfahrung. Um ca 1 Uhr morgens ging ich dann nachhause, meine Eltern merkten glücklicherweise nichts und ich legte mich in mein Bett, ich war in meinen Dunkeln Zimmer und habe noch leichte optiks gehabt, ich habe nur ein paar Muster gesehen, ich konnten schnell einschlafen. LSD war bisher meine lieblings droge mit Weed. Jedoch passte ich mit LSD sehr auf und habe es nurnoch 2 mal genommen und dann nicht mehr, also bestimmt mehr als 1.5 Jahre.

Ich muss hier mal nur kurz anmerken, ich kann mich noch sehr gut an die ersten Trips bei verschiedensten Drogen erinnern, aber die Zeit wo ich dann zwischen durch dauerhaft gekifft habe oder ab und zu mal pep teile usw genommen habe, sind fast wie verschwommen außer wenige Ausnahme tage.

Die nächsten 3 Monate habe ich noch 2 mal LSD genommen und sonst nichts außer Gras. Danach Habe ich erstmal die nächsten Monate nur Gras geraucht.

Es war 2019 ende Februar anfang März, da traf ich mich mit P und F (F bester freund, damit ihr bei diesem "roman" nicht durcheinander kommt) (; . F hat durch P schon öfters Medikamente genommen ( Tilidin, Tramadol Diazepam usw). Ich habe mich zur Anfangs Zeit wo P und F gemeinsam medikamente konsumierten etwas distanziert da ich zu dieser Zeit nichts außer Gras konsumieren wollte, auf der Berufsschule Gas geben wollte, am arbeiten war, und ich habe an meinen Depressionen gearbeitet und sie endlich komplett besiegt für die nächsten Monate. Doch dann traf ich mich mit P und F und sah wie sie Tilidin konsumierten. Ich weiß nicht warum aber die Lust übertraf mich und ich nahm eine 150MG Tilidin tablette und rauchte einen joint. Ich fühlte mich toll, ich kann es bis heute nicht erklären aber ich habe mich einfach perfekt gefühlt. Die nächsten Monate bis Juli bin ich ziemlich abgestürzt. Ich nahm verschiedenste medikamente Beispiele sind: Tilidin, Diazepam, Tramadol, Tavors usw. Jedoch waren meine "Favoriten" Tramadol und Diazepam, und das Kiffen blieb, wie immer. Meine Mutter merkte es öfters wenn ich auf Medikamenten war, das etwas nicht stimmt, aber sagte es abermals nie meinem Vater. Obwohl ich wieder Abstürzte gab ich in der Schule gas und schaffte meine 10te Klasse mit einem 1.9er Schnitt. Ich verstehe bis heute nicht wie ich das geschafft habe aber bin natürlich froh drum;) .

Kurz nach meinem Schulabschluss brachte ich mich selbst wieder auf Kurs und hörte wirklich mit allem auf, sogar mit dem Kiffen. Ich fand einen neuen sehr guten Freund Nennen wir ihn K, der auch keine Drogen nahm. Jedoch kam bei mir nach 1 bis 2 Wochen eine suchtverlagerung da meine psyche schon zu sehr an Gras gewöhnt war. Ich fing an zu trinken und das nicht grade wenig. Ich trank von ende August ( Kurz nach meinem 16ten), mitte Ende Dezember jeden Tag mit K, K liebte mixery und trank anfangs jeden Tag sein 6er mixery, und ich trank jeden Tag von Ende August bis Mitte/Ende Dezember mindestens 1 Wein Flasche und 3-4 Bier, und dazu kommen noch dann das Wochenende wo es dann richtig abging. In der Zeit rutschte ich auch wieder in die Depressionen.

Anfang 2020 Entschied ich dann lieber das Trinken komplett sein zu lassen und habe bis heute 2 mal richtig getrunken, vielleicht zwischen durch 2-3 mal 1 Bier am Wochenende.

Jedoch kam das Kiffen dann wieder und Fesselte mich wieder wie beim ersten Mal Kiffen, ich war endlich wieder nach 1ner tüte high und musste nicht 3-4 Joint hintereinander rauchen um mal high zu werden. Jedoch hielt das nicht lange da es nur ein paar Tage brauchte bis ich wieder jeden Tag kiffte. Ich war noch ca 2 Monate bis ca März Depressiv, konnte dann aber meine Depressionen kompeltt bekämpfen. Seid März habe ich eine neue beste Freundin (Nennen wir sie S) , mit der ich fast jeden etwas mache, wir haben bei ihr im Nachbar dorf so gut wie jeden Tag gekifft und hatten eine tolle Zeit. Von Anfang des Jahres bis Oktober war ich clean von allem außer Gras.

Seid Oktober konsumiere ich wieder Speed und MDMA. Die ersten 2 Wochen wo ich wieder Chemie nahm, waren eine Katastrophe ich habe jeden Tag gezogen und jeden 2 Tag Teile genommen. Jedoch habe ich mich dann wieder schnell gebremst und Teile wieder Komplett gelassen.

Seid Anfang November konsumiere ich ziemlich gerne speed, und ich Kiffe nicht mehr so viel wie die letzten Monate, ich komme mittlerweile sehr gut mit Drogen klar, ich habe zwar im Oktober nochmal richtig übertrieben, aber ich weiß mittlerweile das es auch ohne alles gehen würde, auch ohne Kiffen, ich hab jetzt auch 1ne Woche nicht gekifft. Aber ich muss sagen, ich habe mich echt an die Drogen gewöhnt. Ich weiß das ich nicht für immer so weiter machen kann und das ich auch mit den Drogen aufhören muss. Jedoch weiß ich das ich das nicht erzwingen kann sondern das diese Einsicht von selbst kommen wird, deshalb beschränke ich auch meinen Konsum und versuche mich auf meine Arbeit, Familie zu konzentrieren. Auch habe ich mittlerweile mehr oder weniger Sport für mich gefunden und lenke mich von Speed und Cannabis mehr oder weniger ab.

1. Edit: Was ich noch vergessen hab war das ich mit 16 auch MDMA Kristalle Konsumiert habe, das war aber in meinem Augen nicht äußerst spektakulär es war zwar ein geiles gefühlt aber an sich auch nichts unglaubliches, ich habe MDMA Kristalle vielleicht 2-3 mal genommen, das war in der Zeit wo ich auch medikamente konsumiert habe.

2.Edit: Ich liege grad im bett und schaue auf die Uhr, es ist 6:20 Uhr morgens, und ich schreibe diesen Text seid ca 2:30 Uhr morgens, wenn ich jetzt so nachdenken wie viel und was ich alles konsumiert habe, bin ich schon geschockt und muss mir jetzt nochmal den ganzen Text durchlesen weil ich von mir selbst geschockt bin das ich das hier veröffentlichen werde :D . Leute ich kann euch nur sagen wenn ihr noch keine Drogen genommen habt, dann lasst es bitte, Drogen sind scheiße und können euch zerstören. Wenn ihr unbedingt Drogen nehmen wollt nehmt sie in maßen, und schaut das ihr das richtige setting ( Umgebung, richtige Leute, gute Laune usw habt), und achtet auf die saver usw Regeln nicht so wie ich !!! Wer diesen Text bis hierher gelesen hat, Respekt an dich !!! Danke fürs lesen Peace :D .

3.Edit: Es ist mittlerweile 6:47Uhr morgens und ich habe jetzt nochmal alle Rechtschreibfehler die ich gesehen habe überarbeitet und bin Tod müde, danke an alle die den ganzen Text gelesen haben Peace guten morgen, mittag oder abend oder wann ihr auch immer diesen Text lesen solltet Peace. :D

Substanzen: 

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.